1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

20 Jahre lang kein Sex und keine Beziehung

Dieses Thema im Forum "Sexualität" wurde erstellt von Silence, 16 Februar 2012.

  1. pisces

    pisces Well-Known Member

    Werbung:
    das kann ganz schön verunsichern. es sei denn, man findet jemanden ebenfalls extrem attraktiv und sexy. in der regel sind diejenigen, die einen begehren, leider nicht besonders attraktiv, weder physisch noch psychisch/charakterlich :eek:
     
  2. pisces

    pisces Well-Known Member

    das ist aber kein widerspruch, von denen fühlt man sich nicht bedrängt und übergriffig behandelt. ich meine, wieviele männer sind ungeschickt und ungelenk und wollen einem ihre gefühle überstülpen - das habe ich früher bei diversen männern erlebt und fand es distanzlos, bedrängend und abtörnend.
     
  3. pisces

    pisces Well-Known Member

    ach clara, das stimmt so sehr. mir haben diverse leute, auch professionelle coaches schon unabhängig voneinender gesteckt, dass ich aufgrund meines aussehens und auch meines wesens für einen 'normalen', attraktiven und verlässlichen mann nicht interessant sei. da ich mich nicht um 180%drehen und meine signale ändern kann, ist das quasi ein ding der unmöglichkeit, so wie bei deiner freundin auch. akzeptanz und selbstliebe ist ja fein und eine super basis, die kerle bleiben trotzdem weg. tja und das mit den singlebörsen für leute mit defiziten - also in den 'normalen' foren hast du als übergewichtige oder auch einfach nicht sportlich schlanke frau über 40 zero chancen auf irgendwelche kontaktanfragen oder positive resonanz. und - verlässlichkeit und warmherzigkeit sind eingenschaften, die man männern gegenüber eher unter verschluss halten sollte. wenn frau das zeigt, kommen die pflegefälle, alle anderen wollen erobern.
     
    Clara Clayton gefällt das.
  4. pisces

    pisces Well-Known Member

    ich hab' das aufgegeben, bin kein lebendiger akku mehr, obwohl dieses scheissmuster soooo tief driinnen sitzt, das ist unglaublich. im job, im privatleben, in freundschaften. hartes brot, das zu ändern!
     
  5. pisces

    pisces Well-Known Member

    hallo ihr lieben, schalte mich kurz ein und bin schon wieder am rumnölen ;) dabei geht' s mir eigentlich ganz gut. nur das leidige blöde thema reisst da irgendwie immer ein loch rein... also liebe silence, ich finde es super, dass du eine so guten weg gehst, mit gewichtsabnahme, mehr bewegung und dass dir vor allem deine verhaltensmuster auffallen. das ist glaube, ich ein meilenstein.
     
  6. pisces

    pisces Well-Known Member

    Werbung:
    so'n scharfer verstand und hintergründiger witz ist net schlescht...
     
  7. pisces

    pisces Well-Known Member

    ich arbeite in einem kommunikativen bereich, und ohne composings und retuschen geht absolut NICHTS. stimmt alles. :)
     
  8. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Pisces!

    Ich glaube, wir reden von zwei verschiedenen Extremen. Silence erzählte, dass dieser Mann GAR KEINEN Sex haben möchte. Das würde in meinen Augen auch weiterhin so bleiben, auch wenn sie es vielleicht mit viel Mühe schaffen würde, ihn zu "überreden" - Frosch bleibt eben Frosch.

    Du sprichst offensichtlich vom genauen Gegenteil, auch hier: Karnickel bleibt Karnickel.:cool:

    Und dazwischen wird es hunderte von Nuancierungen geben (Göttinseidank :D).

    Liebe Grüße
    Reinfriede

    P.S. Schön, Dich wieder mal zu lesen.:)
     
  9. pisces

    pisces Well-Known Member

    liebe reinfriede, dass das ein froschiger frosch ist, dem stimme ich zu. ich habe mich nur ein bisschen damit beschäftigt, warum frau - also ICH ;) - das froschige garnicht wahrnimmt, sondern trotzdem in die sehnsuchtsfalle tappt.


    kenne das soooo gut.:confused:
     
  10. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Pisces!

    Ich glaube, diese fehlende Wahrnehmung ist immer dann da, wenn man sich selbst nicht wahrnimmt. Mitsamt seinen eigenen Bedürfnissen.

    Denn würde man das wirklich tun, würde man sehr, sehr bald merken, dass diese nicht befriedigt werden - und sich abwenden.

    Und es wäre vielleicht überlegenswert, warum man (oder Du) einerseits übergriffiges (Stichwort Karnickel) Verhalten bemerkt und sich abwendet - aber den Gegenpol nicht. Beides passt nicht zu den eigenen Bedürfnissen, aber nur bei dem einen wendet man sich ab, beim anderen sucht man nach Gründen, warum sich derjenige so oder so verhält und versucht dieses Verhalten zu entschuldigen. Beim Karnickel nicht. Das ist für mich irgendwie ein Widerspruch, den ich nicht verstehe.

    Aber ok, ich bin da vielleicht seltsam gestrickt - unnatürlich zögerliches Verhalten würde mich bei einem Mann abstoßen, weil ich mir dann vorstellen kann, WAS ich da bekommen würde. Um es ein wenig fies auszudrücken: Schlaftabletten gibts in der Apotheke schneller und billiger.:cool:

    Zurückweisung - und das ist eine Form der Zurückweisung - wäre nicht interessant, sondern höchstgradig unsexy. Von daher fällt es mir überhaupt schwer, mich da reinzufühlen. Vielleicht kann ich da auch nicht mitreden, dass kann gut sein. In dem Fall fehlt mir die Empathie.:oops:

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  11. pisces

    pisces Well-Known Member

    liebe reinfriede, ersteres war auch mein muster, das hat sich aber glücklicherweise geändert. ich kann jetzt desinteresse oder ablehnung relativ schnell bemerken und mich dann abwenden. das ging früher nicht, ich war geknickt und habe die 'schuld' bei mir gesucht und mich ähnlich wie silence, als nicht würdig oder als nicht gut genug empfunden.

    ehrlich gesagt finde ich das nicht seltsam, sondern sehr gesund :) nur ist dieser wunde punkt bei mir so tief drinnen, dass ich zwar die ablehnung spüre, aber keine antennen für sympathie oder interessebesitze, bzw. davor erstmal zurückschrecke, wenn mich jemand (also ein ATTRAKTIVER mann) freundlich anlächelt. ich fühle mich ertappt und glaube nicht, dass der MICH meint und gucke sofort hektisch um, welche attraktive kollegin oder frau neben mir steht.


    ist mir am freitag wieder passiert, wir hatten einen firmenevent, an dem 400 menschen teilgenommen haben und ich war mit anderen kolleginnen an der bar. und ich habe mich z.t. hinter den bierkisten verschanzt, weil mich doch mal ein bis zwei (ATTRAKTIVE) männer angelächelt haben. konnte es nicht glauben. ehrlich gesagt geht mir das auch langsam selbst auf die nerven, aber ich fühle mich wohl immer als frau zweiter klasse.
     
  12. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Pisces!


    Jetzt musste ich gerade schmunzeln. Ich hatte heute ein Buch gelesen "Eye of the Beholder" von Ruth Nordin, das ist ein schnulziger Liebesroman. Aber es war ein erstaunlich schönes Buch mit viel Tiefe, auch wenn es nicht unbedingt feministisch geschrieben ist.:oops:

    Die Hauptperson in diesem Roman fand sich selbst unattraktiv, nachdem ihr das bereits als Kind vermittelt wurde. Und sie kam auch - Gesetz der Resonanz - immer wieder in Situationen, die ihr das (scheinbar) bestätigten. Und auch als sie verheiratet war, glaubte sie immer noch daran, nur als Arbeitskraft und zukünftige Mutter geheiratet worden zu sein, weil sie sich einfach nicht vorstellen konnte, dass ihr Mann sie als attraktiv empfinden konnte.

    Das Problem war aber nicht, dass sie unattraktiv war, sondern dass sie das von sich selbst dachte. Und immer wenn es Situationen gab, die ihr das Gegenteil sagen sollten, war sie unfähig, das in ihr Innerstes vordringen zu lassen.

    Der eigene Filter kann ganz schön dick sein. NATÜRLICH wird es Männer geben, die Dich - genau Dich - attraktiv finden. Du musst ihn nur einmal zulassen, diesen Gedanken. Es gibt soviele verschiedene Menschen und Geschmäcker - und genauso wie Dir vielleicht ein Mann gefallen wird, der anderen nicht gefällt, so ist es umgekehrt bei Männern auch.

    Für MICH ist mein LG ein atemberaubend attraktiver Mann - eine Freundin von mir rauft sich verzweifelt die Haare, wie ich das finden kann. Ich finde ihre Männerwahl hingegen auch nackenhaarsträubend.:D

    Und Männern geht es sicher genauso - es wäre auch schlimm, wenn alle Männer nur auf genau 1 Typ Frau stehen würden. Jeder Mensch ist schön - in den Augen des anderen, der genau diesen Typ schön findet - und es gibt da sicher keine Ausnahme - so einfach ist das. Lass es einfach einmal zu, dass Du als attraktiv eingestuft wirst.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    ChrisTina gefällt das.
  13. Bachstelze

    Bachstelze Well-Known Member

    Liebe Pisces,

    diese Aussagen:

    bestätigen für Dich genau das, was Du selbst glaubst, und wirken daher auf Dich natürlich äußerst glaubhaft.

    Aber sie decken sich nicht ganz hiermit:



    das ist süß :LOL:

    Hm. Zwei attraktive Männer haben Dich angelächelt. Sowas aber auch. ;) Denen hat wohl keiner gesagt, dass das nicht in ihrem Interesse liegt!

    Lass Dich überraschen, das Leben ist noch lang und bietet viel Gelegenheit, das eigene Denken zu verändern.

    Ich war zum Beispiel immer der festen Überzeugung: mich will keiner.

    Nach dem vorletzten Beziehungsaus war ich dann schon auf: es gibt keinen der mich will, und den ich auch will.

    Und nun, eine weitere beendete Beziehung und viel Arbeit an mir selbst später, steh ich an dem Punkt: ich glaube es gäbe schon einige, die mich wollen, aber scheinbar kann ich mich nicht entscheiden einen zu wollen.

    Und dummerweise hab ich mir fest vorgenommen, erst dann wieder eine Beziehung einzugehen, wenn ich denjenigen auch WIRKLICH WILL. Ich habe die Befürchtung, das fällt unter den bekannten Werbeslogan "wenns mal wieder länger dauert".

    Aber hilft ja nix. So wie Du schon gesagt hast, man kann sich nicht mal eben um 180° drehen.

    Aber ein Erfolgserlebnis hatte ich letzte Woche: ich war abends fort und habe zwei Männer, die mir gefallen haben, einfach angelächelt. Das hätte es früher nie, nie, niemals nicht gegeben! (mein Selbstbewusstsein ist leider nicht von selbst mit mir auf meine 1,76 m mitgewachsen, da musste ich in den letzten Monaten viel nachpäppeln)

    Was mir in letzter Zeit sehr, sehr weiterhilft, ist der Gedanke oder Vorsatz, mich für Männer so zu interessieren, wie sie wirklich sind. Und den Gedanken ob sie wohl an mir interessiert wären komplett rauszunehmen. Das ist ziemlich entspannend. So kann ich Männer kennenlernen, ohne mich vor Ablehnung zu fürchten oder selbst irgendwie zu glauben gleich eine Entscheidung treffen zu müssen. Und ich tappe nicht in die Falle sie unter dem Wahrnehmungsfilter "Bedürfnisbefriedigung" zu sehen - sondern eher so, wie sie halt wirklich sind.

    Mein Focus liegt auf dem, was ICH wirklich will, und sollte ich mal jemals einen WIRKLICH wollen - dann kann ich mich als nächstes um die Frage kümmern, ob er mich wohl auch will ;)

    Das ist eine recht kurze Zusammenfassung von einer Million Erkenntnisen und Versuchen der Muster-Veränderung in den letzten Wochen und Monaten, und ich fürchte, es liest sich ein wenig chaotisch - ich kriegs grad nicht besser hin.

    Liebe Grüße
    B.
     
    ChrisTina gefällt das.
  14. pisces

    pisces Well-Known Member

    liebe reinfriede,
    so ähnlich ist das auch bei mir. die überzeugung sitzt ganz ganz fest in mir, insofern braucht

    noch etwas zeit. ich war in all die vergangenen jahren insgesamt psychisch sehr angeschlagen, und habe mich selbst auch ziemlich schlecht behandelt. üble situationen, privat und beruflich. das wird mir erst jetzt bewusst und erst jetzt kommt wieder enegie und freude auf. so dass ich mal wieder rausgehen möchte. und auch meinen freundeskreis ziemlich gesiebt habe. manchmal geht es in kleinen schritten voran, aber gerade die kann ich jetzt sehen und sie sind ganz besonders wertvoll.


    ich habe viele solcher geschichten wie die von vergangener woche. z.b., als ich einmal mit einer - damaligen - freundin tanzen war, auf einem seglerfest. und ein mann sich zu uns gesetzt hat. ich bin davon ausgegangen, dass er mit meiner freundin tanzen wollte und habe sie sozusagen 'verkuppelt' sie sind dann nach kurzer zeit auseinander hat nicht so ganz geklappt :D und er ist dann direkt auf mich zugekommen und hat mich gefragt, ob ich etwas trinken möchte. da waren sie dann, der stock im rücken und der kloß im hals. bin dann nicht mehr ich selbst, wenn mich ein mann attraktiv findet.

    liebe bachstelze,
    naja, ich konnte nur vor schreck das gesicht verziehen und dann haben die auch ganz schön schnell wieder weggeguckt :confused: bin verklemmt, mir verschlägt es die sprache und fühle mich dann unsouverän. und das kann ich garnicht haben

    ganz genau.

    das kann sein. ich glaube, ich finde soetwas nie.

    das ist schon super, ich kann das nur nach einem geistigen getränk oder in einem beruflichen kontext, wenn ich etwas verkaufen möchte und mich nicht wirklich interessiere. wenn ich mich aber interessiere, dann geht nichts mehr. eine freundin hat zu mir gesagt, ich müsse männer auch mal auf der straße ansehen und nicht immer den blick senken. stimmt genau, das traue ich mich nicht!

    das ist eine sehr gute und kluge brücke. ich werde es versuchen, habe mich ertappt, 'gefallen' zu wollen und mich selbst unter streß zu setzen. immerhin eine erkenntnis ;) ich freue mich für dich, dass du auf einem so guten weg bist.
     
  15. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Pisces!

    Vielleicht würde es Sinn machen, in einer Deiner Therapiestunden mal genau DAS durchzugehen.

    Denn dass frau bei einem Mann, der ihr gefällt, vielleicht mit geschärfteren Sinnen reagiert, das ist ja ok, aber wovor hast Du genau Angst?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     

Diese Seite empfehlen