Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

"Angst" vor Kindern

Dieses Thema im Forum "Angst, Panikattacken - was tun?" wurde erstellt von Eisteetee, 11 November 2010.

  1. Eisteetee

    Eisteetee Member

    Werbung:
    AW: "Angst" vor Kindern

    Hallo Frederik, danke für deinen beitrag,

    Mir kam nur der Gedanke ,dass es vielleicht interessant ist,genau hinzusehen zu versuchen,was denn genau der Unterschied ist zwischen einem Kind von 3 Jahren und in den darauffolgenden Jahren.
    Das Kind entwickelt genau in dem Zeitraum etwas,das vorher eben noch nicht da ist und wie es scheint ,ist es genau dieses etwas,dass in Dir die gespaltenen Gefühle hervorruft..dich herausfordert auf eine Weise,die Dich unsicher macht?

    Unsicher auf jedenfall

    Was fordert das Kind von Dir da,das es vorher eben nicht forderte?



    Wenn ich fragen darf-Wie sieht es allgemein aus in Deinen Zwischenmenschlichen Beziehungen(aller Art),welche Eigenschaften ,Herausforderungen machen Dir am Meisten zu schaffen?

    ich kann schwer Gefühle zeigen, auch wenn es kleinigkeiten sind wie das Freuen über etwas oder zu zeigen das mich etwas verletzt und manchmal auch zu sagen was ich denke womit ich jetzt nicht nur auseinandersetztungen meine sondern auch ganz banale Dinge, weil ich auch Angst habe mich zu blamieren oder allgm. misstrauisch bin (meint mein gegenüber das was es sagt/tut oder...)

    Früher hatte ich sogar Probleme solche Sachen gegenüber meine Freunden zu zeigen, bei meiner besten Freundin is das genau andersrum und am Anfang war das ein bisschen nervig weil sie dann immer schrieb hdl und wenn man es nicht zurück schrieb fragte sie gleich ob man sie nicht lieb hat auch wenn man es einfach mal vergessen hatte, aber genau das hat mir geholfen was ich am anfang ungern getan hab, macht mir vor allem ihr gegenübernichts mehr aus, ich kann offener sein und Gefühle zeigen und es hat mir allgm. geholfen, aber Beziehungstechnisch kapsel ich mich oft ab und kann manchmal gar nichts sagen (wenn er jetzt z.B.sagt: hab dich lieb) auch wenn ich genauso fühle. Deswegen hat die Beziehung mit meinem jetzigen besten Kumpel auch nicht Funktioniert bei ihm ist alles Happy-Familie und ich bin das genaue gegenteil zu ihm. Irgendwie lieb ich ihn noch aber ich könnte nie mit ihm zusammen sein auch wenn wir uns super verstehn, den gleichen Humor haben...
    Ich konnte damals auch Sexuel kein bisschen auf ihn zugehn, er hätte natürlich gern, aber es wäre für ihn nie ein grund gewesen schluss zu machen aber ich konnte es einfach nicht mehr weil ich mir deswegen so nen Stress gemacht habe auch wegen seiner Fam weil ich das Gefühl hatte ich muss genauso sein wie sie und dazupassn.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden