1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Angstzustände,bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Angst, Panikattacken - was tun?" wurde erstellt von njina86, 30 Juli 2016.

  1. njina86

    njina86 New Member

    Werbung:
    Ich brauche ganz dringend eure Hilfe.
    Nach meiner Ausbildung habe ich nur 400Euro jobs gehabt. Dann bin ich schwanger geworden und war nun 3Jahre in Elternzeit. Nun muss ich mir wieder einen Job suchen weil das Geld fehlt, aber der Gedanke daran zur Arbeit zu müssen macht mich völlig fertig.
    Jetzt habe ich spontan gestern die Zusage für eine 20Std Stelle bekommen. Diese soll ich am Montag antreten und den Vertrag unterschreiben.
    Ich habe solche Panik davor, dass ich nur noch am weinen bin. ich kann nicht mehr schlafen, nicht mehr essen.
    Ich weiß gar nicht warum.
    Habe ich Angst das mich die Arbeit überfordert?
    Eigentlich sollte ich mich doch freuen eine Stelle bekommen zu haben.
    Ich habe schon einige Stellen nicht angenommern, weil ich plötzlich so große Panik bekommen habe.
    Ich habe Angst vor neuen Sachen besonders wenn ich allein arbeiten muss ( wie jetzt am Empfang).
    Ich weiß nicht mehr weiter. Mein Mann versteht es nicht , er glaubt immer nur das ich keine Lust zum arbeiten habe.Aber das stimmt nicht. Ich möchte,aber irgendwie blockiert mich die Angst so sehr, dass ich fast einen Nervenzusammenbruch bekomme.

    Was soll ich nur tun? Wenn ich am Montag den Vertrag unterschreibe, kommt es mir vor, als hätte ich mein Todesurteil unterschrieben......
     
  2. Rudyline

    Rudyline Well-Known Member

    Hallo Njina,

    hast du diese Gedanken und Ängste nur im Zusammenhang mit dem Beruf oder auch in anderen Situationen? Was hast du bisher gegen deine Ängste unternommen, bist/warst du in Therapie?
    VG Rudyline
     
  3. Rudyline

    Rudyline Well-Known Member

    Hi Njina,

    wie hast du dich denn entschieden heute? Wäre schön wenn du mal Rückmeldung geben und meine Fragen beantworten würdest.
    VG Rudy
     
  4. njina86

    njina86 New Member

    Sorry. hatte soviel um die Ohren.
    Eigentlich hängt es fast nur mit dem Arbeiten gehen an sich zusammen. Halt neue Situationen. Da bekomme ich Panik.
    Bislang habe ich noch nichts gem,acht :-(
    Jetzt habe ich von der Chefin allerdings doch noch ne Absage bekommen bevor ich überhaupt anfangen konnte. Angeblich betriebsbedingt....
     
  5. Rudyline

    Rudyline Well-Known Member

    Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass ein Forum ein Ort ist an dem dir bei deiner Problematik langfristig und tiefgreifend geholfen werden kann.
    Wenn du körperlich und seelisch so stark reagierst bei dem Gedanken arbeiten gehen zu müssen, steckt da vermutlich mehr dahinter?
    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, Ängste lösen sich durch nicht Anschauen und Vermeiden der Situationen (in deinem Fall Arbeit annehmen) selten bis gar nicht in Luft auf.
    Im Gegenteil, sie werden immer stärker und manifestieren sich noch mehr, breiten sich manchmal auch auf andere Situationen aus.
    Im Grunde bist du doch zu jung um dein Leben zuhause und mit solchen Ängsten zu verbringen, oder?
    An deiner Stelle würde ich mir Hilfe holen. Auf einer Beratungstelle, einem Therapeuten (Psychologe, Heilpraktiker z.B.). Im Zweifelsfall oder falls du dich nicht traust, ist der Hausarzt der 1. Ansprechpartner.

    Alles Gute
    Rudy
     
  6. njina86

    njina86 New Member

    Werbung:
    Ja solange ich noch keinen Vertrag in der hand halte möchte ich ja auch arbeiten gehen. Mir fällt zu hause die Decke auf den Kopf. Ausserdem herrscht dicke Luft weil das geld knapp ist und mein Mann meint ich hätte einfach keine Lust zum arbeiten.
    Aber er versteht es einfach nicht. Er kann sich in die Situation einfach nicht hineinversetzen:-(
    Ich dachte, ich probiere es einfach mal aus, in nem privat Haushalt zu putzen. Dort sind ja keine "neuen" Aufgaben, denn das gleiche mache ich ja auch zu hause. vielleicht klappt das ja...
    aber ja,nen Termin beim Arzt werde ich mir wohl holen müssen...

    Danke
     
  7. Rudyline

    Rudyline Well-Known Member

    Wenn dich eine solche Arbeit erfüllen würde und dir Spass macht.....? Tue es!
    Überwinden wirst du deine Angst dadurch aber nicht!
    Der Weg AUS der Angst führt DURCH die Angst.
    Zumal du ohne Vertrag - auch in einem privaten Haushalt - nicht sozialversichert bist. Und an deine Rente solltest du schon denken!
    Alles Gute für dich
    Rudy
     

Diese Seite empfehlen