1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Austausch von Erfahrungen in Bezug auf Dates und Beziehungen

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Miaconstanza74, 8 August 2016.

  1. Miaconstanza74

    Miaconstanza74 New Member

    Werbung:
    Hallo zusammen
    Ich möchte mich im voraus für den nachfolgenden verbitterten und frustrierten Text entschuldigen, vor allem bei allen Männern, die es nicht betrifft (ich hoffe, dass es solche noch gibt, die glücklich und zufrieden mit sich und ihrer Welt sind, eine Beziehung suchen, um ihr Glück zu teilen, für eine wahrahftige und konstruktive Beziehung bereit wären, ehrlich, anständig, über Ex und Vergangenheit komplett hinweg sind )
    Ich bin 42 Jahre alt und seit 6 Jahren Single. Zwischendurch hatte ich paar kurzweilige Beziehungen oder Affären gehabt. In all diesen Jahren war ich auf diversen Single-Platformen, habe sehr viele Kontakte mit Männern gehabt (zuerst bei der Platform selber, dann hatten wir Mails oder WhatsApp getauscht) und anschliessend habe ich einige von ihnen getroffen. Parallel dazu habe ich an mir gearbeitet, diverse Bücher zur Weiterentwicklung gelesen, war mehrmals bei Kinesiologinnen, Cranio Sacral etc. - kurz gesagt, habe mich richtig mit mir und meiner Vergangenheit, Bindungsängsten, Kindheitsverletzungen, Traumata und Ex-Beziehungenn auseinandergesetzt. Ich weiss, wo meine Schwächen und Stärken und meine Defizite sind und woran ich noch arbeiten muss. Ich bin ehrlich zu mir und zu meinen Gegenübern.
    Als ich am Anfang meines ersten Singlesjahres komische Männer getroffen habe, habe ich zuerst gedacht, ja, es liegt an mir, ich ziehe komische Menschen an, weil ich vielleicht selber nicht so ganz für eine Beziehung bereit bin. Aber nach 6 Jahren Auseinandersetzungen, Singleplatforms, Dates, Beziehungen oder Affären etc. mit den Männern zwischen 40 - 50 Jahren (habe nur diese Gruppe kennengelernt) habe ich leider feststellen müssen, dass das erste grösste Problem aller Männer war, dass sie über ihre Vergangenheit nicht hinweg waren, manche konnten der Ex oder Exen nicht verzeihen oder vergessen oder gar beides und sich selber und die Umgebung in diesem Zusammenhang belogen haben. Dazu kamen dann noch irgendwelche Kindestraumata, Kommunikationsprobleme, Bindungsangst oder exzessives Verhalten (Workaholics oder Alkoholics, zu viel Sport etc.). Ausserdem habe ich festgestellt, dass die Männer eine Beziehung gesucht haben, obwohl sie eigentlich noch nicht über die Ex hinweg waren oder überhaupt nicht für eine Beziehung bereit waren, weil sie nicht alleine sein wollten und konnten. Aus diesem Grund haben sie verzweifelt nach einer Beziehung gesucht mit der Annahme, sobald sie eine Freundin haben, werden alle Probleme aufgelöst, die Frau gibt ihnen das, was ihnen fehlt und macht sie glücklich.
    Nach einigen misslungen Dates habe ich angefangen, Männern sofort beim Kennenlernen solche direkte Fragen zu stellen, wie: Bist du glücklich? Bist du über die Ex hinweg, hast du ihr verziehen? Hast du deine Eltern lieb und ihnen verziehen? Ich habe die Männer sogar explizit darauf hingewiesen, dass das Glück in einem selber ist und man soll es nicht bei anderen suchen oder von jemandem erwarten, dass man ihn glücklich macht.
    Vor paar Wochen hatte ich einen Mann kennengelernt, bei dem ich dachte, wow, es gibt doch eine Hoffnung: er schien wirklich sehr erwachsen und konstruktiv zu sein (wir haben uns per Whatsapp kommuniziert). Er habe zwei Exen (die Scheidung von der Ex-Frau sei im November durch), treibe Sport, sei Gelegenheitsraucher, liebe Kommunikation, sei konstruktiv, tolerant und nachsichtig, könne sich entschuldigen, wenn er etwas falsches gesagt habe, Vergangenheit sei kein Thema mehr. Als wir uns getroffen haben und ich mittlerweile ziemlich direkt angefangen habe, Fragen zu stellen, hat es sich herausgestellt, als er nach paar Stunden sehr gereitz war und hat zugegeben, dass er eine Schachtel Zigaretten am Tag rauche und gerne rauchen würde; sein Scheidungsverfahren fängt erst im September an und keine Ahnung, wie lange es dauern würde, weil seine Ex eine gierige Person ist und ihn gerne auseinader nehmen würde; er ist paar Mal ausgetickt, weil ich ihm Fragen gestellt habe oder etwas gesagt habe und das hat ihn immer seine Ex-Freundin gefragt oder gesagt, die er auch nicht verziehen hat; nach 30 Minuten Spaziergang war er fix und fertig und hat nur gejammert, wie alles ihm weh tue und dass sein Rücken und seine Beine nicht mehr mitmachen können (er ist 44 Jahre alt); in seinem Portmonee und in seinem Handy hatte er Fotos von seinen beiden letzten Ex-Frau und Ex-Freundin.

    Nach dem Date war ich so frustriert, dass ich mich von den beiden Plattformen sofort abgemeldet hatte und habe mich entschieden, es in der Zukunft sein zu lassen. Da ich aber trotzdem sehr positiver Mensch bin und eigentlich nie aufgebe, habe ich gedacht, ich glaube nicht daran, dass es nur solche Männer gibt, es müssten doch auch andere Männer geben und deshalb habe ich mich entschieden, hier im Forum zu schreiben. Ich brauche keine Ratschläge oder Analyse meiner Persönlichkeit ;-))) Kann selber jeden analysieren. Ich möchte einfach gerne wissen, ob jemand vielleicht andere Erfahrungen gemacht hat und ob es vielleicht anders abläuft und es auch erwachsene und reife Männer irgendwo gibt.
    Danke im Voraus
    Mia
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 August 2016
  2. ChrisTina

    ChrisTina Well-Known Member

    Hi Mia,

    Erwachsene und reife Männer gibt es sicher irgendwo - aber eher nicht auf Singleplattformen - die wollen meist nur das eine :-(
    Ich hab jetzt zwar nicht so grosse Erfahrung mit derartigen Plattformen, weil, nachdem ich den 3. getroffen habe und er nur Sex wollte, wars mir einfach zu blöd - und ich hatte auch einen Arbeitskollegen, der da täglich wem neuen abschleppte und flachlegte.

    Aber mal zu meiner Geschichte - ich bin 3x geschieden - hab auch schon viel an mir gearbeitet - und mir kommt das alles bekannt vor, was du geschrieben hast - vom besten Sex aller Zeiten - leider mit nem Alki bis hin zu irgendwas.

    Ich werde heuer noch 58 - hatte es vor 2 Jahren sozusagen aufgegeben - alles - noch nen Job zu bekommen - noch nen Mann ab zu bekommen - und auf einmal kam beides - wobei - eigentlich gleich 2 Jobs - aber darum gehts da jetzt nicht.

    Ich lernte über einen der beiden Jobs einen Mann kennen, mit dem mich sehr viel verbindet - ja, auch er hat Defizite - wie ich natürlich auch - aber wir haben uns einfach gefunden - es ist zwar eine Fernbeziehung, wo wir uns nur gelegentlich auch real treffen, aber wir stehen täglich in Kontakt auf allen Kanälen - und die realen Treffe sind einfach ein Genuß ;-)

    Wobei ich auch schon immer gesagt habe, ich möchte nicht mehr mit jemanden zusammen leben, weil ich einfach schon zu sehr gewöhnt bin, allein zu leben - und diese Freiheiten auch nicht mehr missen möchte - ich kann hinter mir zusperren und hab meine Ruhe.
     
    ELLA gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden