1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Beginn der Wechseljahre ?!

Dieses Thema im Forum "Frauenthemen" wurde erstellt von Silence, 20 Januar 2011.

  1. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    ja, ein bisschen schon noch. Wenn ich das Gel ein paar Tage weglasse, hab ich immer tagsüber auch noch so 4 bis 5 Hitzewallungen.

    Meine Mutter, die mit 83 Jahren vertarb, hatte bis sie fast 80 Jahre war, immer noch Hitzewallungen und empfand dies als sehr unangenehm.
     
  2. Silence

    Silence Well-Known Member

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    Hallo zusammen,

    mein Veradcht, daß ich in den Wechseljahren bin, verhärtet sich nun immer mehr !

    Es sind nun fast 6 Monate, in der ich die Periode nicht mehr bekommen habe !
    Meine Frauenärztin hat auch gemeint, daß sich da nichts mehr in der Gebärmutter aufbaut !

    Nach Karneval habe ich endgültig Gewissheit !!
    Sie hat mir Blut abgenommen !

    Auf der Heimfahrt habe ich sowas von geheult ! Es ist nun alles so endgültig und ich fühle ich eigentlich noch viel zu jung dafür !
    Auch wenn ich keine Kinder mehr wollte....für mich geht ein wichtiger Lebensabschnitt zuende !
    Eine gute Freundin und meine Schwester beneidet mich, aber ich bin total traurig !


    Viele Grüße,


    Silence
     
  3. vittella

    vittella Guest

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    Ich musste ja schmunzeln als ich las was Deine Gynokologin so alles meint und das als Frau.......da kann man/frau dann gar nicht anders als es so zu erleben, grins
    Eigentlich finde ich auch, dass 40 J. etwas jung ist, kenne aber auch eine gute Kollegin die in diesem Alter in die Wechseljahre kam, bei ihr war der Grund (nach Ärzten) allerdings der Verschleiss des Körpers, sie war dann eigentlich nicht erst 42 J. als es begann, sondern körperlich 8 Jahre älter, eben durch den Verschleiss.
    Es gibt aber auch die psychische Komponente, wo eine Frau vielleicht z.B. so tief in sich keine Kinder mehr will, dass der Körper das dann umsetzt....und da gibts wohl noch viele Gründe...wie umgekehrt wo eine Frau, das war bei mir so, mit dem Kinderkriegen einfach nicht abschliessen kann und dann noch lange die Regel hat wo sie alle im Bekanntenkreis längst hinter sich haben.
    Es ist sehr individuell, aber wenns kommt dann kommts....muss aber gar nicht mit Migräne und Hitzewallungen und und und zusammen auftreten.

    Es gibt auch natürliche Hilfe wie z.B. die Yamswurzel:
    http://www.hormontherapie-wechselja...behandlung/welche_hormone/content-165212.html

    Auch die Homöopathie bietet einiges an Unterstüzung der Hormonellen Umstellung an.
     
  4. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    Musst nicht heuln. Obwohl ich glaube, dass musst du wirklich ganz schnell lernen mit umzu gehen, ansonsten machst du dich echt selbst fertig.

    Ich glaube ich muss es gar nicht sagen,(weiß jeder selbst) ABER eine Frau ist auch noch vollwertig wenn sie solche Dinge wie Monatsblutung nicht mehr hat.

    Das ist dann echt jeden seine eigene Einstellung dazu.



    Obs wirklich endgültig sein muss und auch wirklich ist bezweifle ich stark.

    Ja, du bist noch zu jung.

    Lass es weiter abklären, Schilddrüse, Leber, Nieren, Hypophyse und auch noch andere Krankehiten sind dafür möglich. Diese Abklärung machen aber nicht die Gynäkologen, sondern da musst du zu anderen Ärzten gehen.

    Bei mir wurde damals gar nichts abgeklärt (nur normale gynäkologische Untersuchung. )

    Ich wusste es damals nicht besser, glaubte den Ärzten dass es ganz normal ist.

    Heute weiß ich, so frühe Wechseljahre sind auf keinem Fall normal. Wenn uns manche Ärzte einreden, da ist nichts, dann sind die nur zu faul oder unwissend zu suchen.

    Ich schrieb ja schon in einem anderem Beitrag, ich hatte keine Wechseljahrbeschwerden. Aber wenn ich jetzt so zurück denke, ab Beginn meiner Wechseljahre (bis heute) haben sich sehr viele Krankheitsanzeichen über die Jahre entwickelt. Sehr langsam und schleichend. Aber der fehlenden Monatsblutung durchaus zu zuordnen.

    Ich denke, dass ich bald Ärzte aufsuchen muss und im nachherein es abklären lassen muss.


    ich verstehe dich gut, weiß was du meinst. Aber ich verstehe es erst im Nachherein, aus meiner heutigen Sich.

    Ich schrieb ja schon , dass ich auch mit 38 abgeschlossene Wechseljahre hatte. Damals habe ich es super schön gefunden, weil es ist schon sehr schön, wenn man nichts mehr hat, was da raus kommt, also keine Blutung mehr .

    Ich habe damals immer gedacht, "OH wie schlecht haben Frauen es , jeden Monat ne Blutung zu bekommen. Wie schön ohne". Mit Regel muss man auf besondere Hygiene achten.... immer wissen, man brauch man Schutz, ansonsten gehts in die Hose......Frau gewöhnt sich sehr schnell daran, ohne Regel zu leben. Muss eben aber im Kopf auch einem selbst klar sein.

    Wie ich grad schrieb, ich hatte damals kein Problem mit, aber heute dagegen ein wenig.

    Ich bin inzwischen 50 Jahre, ein Alter, wo die Frauen normalerweise in die Wechseljahre kommen.

    Alle meine Freundinen, Bekannte.... sind in diesem Alter, reden darüber, tauschen sich aus, erleben etwas neues.......

    Ich habe jetzt immer so das Gefühl, mir fehlt altersgerecht etwas. Nämlich der Übergang einer 50 jährigen Frau die Wechseljahre zu erleben. Ich komme mir vor , als wenn meinem Alter was vorenthalten wird. Zumal ich meine Wechseljahre in einem Alter hatte, wo sie nicht wirklich hingehört hatten.

    Ich bin bissel der Meinung, jedes Alter hat seine Reize. Und dazu zählt für mich, das 50 ig jährige Frauen die Wechseljahre als neuen Lebensabschnitt erleben.

    Ich habe immer so dass Gefühl, damit ich mein Alter 50 Jahre annehmen kann, brauche ich was alters passendes. Etwas dem Alter eigenes. Wären für mich die Wechseljahre, aber die sind ja nun schon lange vorbei.

    Jaaa, aber da muss ich nun vom Denken und fühlen auch durch.


    Daher, lass es bei dir weiter ordentlich abklären, lasse dich nicht von unwissenden Ärzten abspeisen. Und berichte was bei dir raus kommt.

    Viel Glück und Kraft dafür.
     
  5. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    Liebe Silence, liebe Frauen!

    Meine Meinung dazu: Ob man im Wechsel ist oder nicht, hat nur Bedeutung, wenn der Kinderwunsch noch nicht abgeschlossen ist. Der Rest spielt sich nur im Kopf ab. Das meine ich auf die Psyche bezogen.

    Silence, wenn Du keine Kinder mehr möchtest, genieße diese neue Freiheit. Kein Grund, traurig zu sein, finde ich.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  6. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    Ich finde es super wenn man/frau einfach darüber nen Schritt macht und los gehts in eine neue Freiheit......
    aber wir sind alle verschieden und für manche ist das ein Trauerprozess der langsamer geht, das Abschliessen vom Kinder bekommen kann schon auch ein Prozess sein...:)
    Das mit der Psyche hat schon was, weil schlussendlich alles von der Psyche kommt, auch wenn jemand seinen Körper schneller altern lässt, weil der Körper ja immer Ausdruck der Psyche ist.....trotzdem kann nicht jeder einfach weiter gehn als wäre nichts, so wie in der Pupertät eine Umstellung passiert, gehts ja in den Wechseljahren wieder ähnlich, nur in die andere Richtung.
     
  7. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    Liebe Vitella!

    Das meinte ich auch mit meinem Satz:

    Klar ist es ein Prozess, wenn man nun weiss, dass frau keine Kinder mehr bekommen kann.

    Und das kann auch Trauerarbeit bedeuten.

    Aber ehrlichgesagt, viel mehr sehe ich da nicht drin. Das Frausein hängt (für mich) nicht davon ab, ob ich Kinder bekommen kann oder nicht, das ist nur ein Teilaspekt davon. Der dann halt abgeschlossen ist, aber Frau bin ich ja nach wie vor, mit Haut und Haar.;)

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  8. vittella

    vittella Guest

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    ja, ich denke, da hast du schon recht, aber darauf muss man/frau erstmal kommen....grins..
    ich weiss noch als ich mich vorbereiten wollte wenn die Kinder ausgezoegen sind, wer dann in mir noch übrigbleibt wenn ich keine Mutter mehr bin, war echt nicht einfach zu bemerken, das ich etwas anderes sein kann.
     
  9. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    Liebe Vitella!

    Ich denke, ich bin das, was ich vorher war. Zumindest empfinde ich es so, seitdem das Thema "Kinder ziehen aus" bei mir dran war/ist.

    Ich hatte auch immer irgendwie Bammel davor, weil ich so eine richtige Vollglucke war, mich als Hülle für die Kids empfand. Und Angst hatte, dass diese Hülle, sollte sie dann leer sein, in sich zusammenfallen würde.

    Aber es kam ganz anders. Je größer und selbstständige der Kids wurden, desto mehr bin "ich" als Frau wieder durchgekommen. Nix mit Leere in der Hülle *grins*

    Klingt jetzt vielleicht ein wenig umständlich, ist aber so am besten für mich zu erklären.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  10. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    Hallo,

    bei mir gehen die Wechseljahre jetzt auch so langsam los. Ich merke das an Veränderungen in meinem Zyklus.

    Ansonsten ist bei mir noch alles sozusagen im "grünen Bereich", was die körperlichen Veränderungen angeht.

    Ich denke natürlich öfters nach über die Wechseljahre und ihre Begleiterscheinungen. Viele Freundinnen und Bekannte, die etwa in meinem Alter sind, sind bereits in den Wechseljahren oder haben sie schon hinter sich. Einige haben große Beschwerden, wie Hitzewallungen, Migräne usw. Das versetzt mich manchmal ein wenig in Panik...

    Ich versuche diese neue Zeit irgendwie locker anzugehen. Als neuen Lebensabschnitt. - Und hin und wieder gelingt mir das sogar(ha, ha...).

    Eigentlich fühle ich mich heute viel fitter als noch vor 10 Jahren. Ich mache viel Sport und ernähre mich besser.

    Ich bin also vorsichtig optimistisch.

    Viele Grüße
    Clara
     
  11. Silence

    Silence Well-Known Member

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    Hallo Ihr Lieben,


    vielen Dank für Euren Zuspruch und Euren Trost !

    Das anzunehmen, daß es so ist, geschieht langsam !
    Es sind ja nunmehr 30 Jahre gewesen, in dene ich mich auch oft so ziemlich miserabel gefühlt habe, da ich viele Probleme dabei hatte !

    Ich hatte oft so starke Schmerzen, daß ich mich nur mit zwei Ibuprofen ans Tagwerk machen konnte.

    Das gehört nun alles der Vergangenheit an und ich beginne die Vorzüge mehr zu sehen !
    Außerdem sage ich mir, wenn dies mein Schicksaal ist, dann werde ich es annehmen, ändern kann ich es eh nicht, also werde ich das Beste daruas machen !


    Das endgültige Ergebnis bekomme ich ja nach Karneval, dann wird es sich rausstellen !


    Bis dahin viele liebe Grüße,


    Silence
     
  12. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    Liebe Silence!

    DA frage ich mich echt, was Du vermisst.;)

    Ist doch schön, wenn frau sich mit diesen Dingen nicht mehr rumplagen muss...

    Ich habe das damals als so befreiend empfunden (ok, NACH der Trauerarbeit, dass ich keine Kinder mehr bekommen konnte) und stellte fest, wie viel Druck dabei abgefallen war.

    - keine Vorräte mehr für Monatshygiene horten müssen
    - keine Sorgen mehr um die Verhütung
    - jederzeit Schwimmen, Sauna, Sport
    - keine Schmerzen (ok, die hatt ich sowieso nie)
    - keine Probleme mehr mit der Urlaubsplanung....

    ist doch super, oder?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  13. Silence

    Silence Well-Known Member

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    Liebe Reinfriede,


    Recht hast Du , mit allem, was Du genannt hast.

    Trotzdem überkam mich eine gewisse Wehmut.
    Ich fühl mich so ein bisschen wieder woe in der Pubertät, muß mich neue orientieren !

    Ich denke, die Begeisterung wird mit der Zeit einreten !

    Und dann lasse ich wirklich die Sektkorken knallen und genieße diese Form der Freiheit ! :sekt:

    Für mich ist dieser Aspekt am wichtigsten, endlich nicht immer diese Schmerzen dabei zu erleiden !!!!!!


    Ich wünsche Dir was, nur das Beste !!!


    Silence
     
  14. vittella

    vittella Guest

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    das sein was man vorher war schon, aber es kam halt etwas dazu, was mir nicht so bdewusst war...

    ja, so meinte ich das auch, die Frau ist durchgekommen, die war ich aber vorher eben nie, ich war immer nur ne Vollglucke..:)
     
  15. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    AW: Beginn der Wechseljahre ?!

    also ich muss mich auch nochmal zu diesem Thema melden.

    Mir wurde nach einem Jahr Ehe und meiner ersten OP gesagt, dass ich keine Kinder bekommen kann. Als ich heiratete, war unser Ziel 4 Kinder ...
    Meine erste Ehe scheiterte daran, dass ich keine Kinder bekommen konnte und ich kam dann nach 8 Ops mit 35 Jahren in die Wechseljahre.

    In meiner zweiten Ehe war klar ... keine Kinder ...

    Mein Mann verstarb vor 2 Jahren.

    Nun gibt es einen neuen Mann in meinem neuen Leben und bis auf eine oder zewi Hitzewellen hab ich mit den Wechseljahren keine Probleme. Und unser Leben ist wirklich gut und ich bin glücklich und zufrieden.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden