1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Bordellbesuch

Dieses Thema im Forum "Sexualität" wurde erstellt von abendsonne, 8 April 2011.

  1. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    Dann ändere es.

    Wenn ich von diesen Männern spreche, dann meinte ich nicht, dass sie in Bordelle gehen, weil sie so eine Ausstrahlung haben, sondern dass sie diese Ausstrahlung entwickelt haben, weil sie in Bordelle gehen.

    Partnersuche ist oft nicht einfach, da bist Du sicher nicht der Einzige, der mit diesem Problem kämpft. Aber wenn Du Deinen Focus auf die Lösung richtest und nicht auf das Problem, wirst Du früher oder später Erfolg haben.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  2. sovio

    sovio Well-Known Member

    zweiter Teil...

    Und dann, das Thema "clean" und "dirty" weiterverfolgend, noch etwas interessantes: während Sex also offenbar "dirty" ist, ist eine Hochzeit dann lötzlich der Inbegriff des "clean"-seins: die sprichwörtliche "Hochzeit in weiss" mit "weiss" als inbegriff der strahlenden Reinheit (also nicht nur sauber sondern rein!)...

    Das ist freilich der Punkt wo ich die Dinge nicht mehr recht verstehe und auch nicht nachvollziehen kann. Da müssten Frauen erklären, wie es sich mit diesen Wertungen verhält und wie sie dahin kommen.

    Einerseits haben wir da das Heiraten als total positiv und glücklich und auch offen zur Schau gestellt - in dem Zusammenhang redet dann zwar niemand von Sex, aber implizit und selbstverständlich gilt da ja die sog. "eheliche Pflicht". (Ist Sex dann vielleicht deswegen akzeptiert, weil es da nur noch lustlose Pflichterfüllung ist, Lust und Ekstase also aussen vor bleiben?)

    Und am anderen ende der Skala liegt dann offenbar die Prostitution, als das verwerflichste, schmutzigste, und nur in Heimlichkeit vollzogene.

    Rätsel über Rätsel...

    Etwas bestürzend finde ich dann, wenn Clara Clayton kurzerhand behauptet, *liebhaber wäre "zu schüchtern" um eine Frau kennenzulernen. Da wird also kurzerhand auch wieder die ganze Verantwortung allein dem Mann angelastet, so wie es ja immer ist.

    Ich kann dazu soviel sagen, für mich hat sich im Leben nie eine Frau interessiert. Das ist gar keine Frage des Kennenlernens, denn kennenlernen kann ich bei passender Gelegenheit alleweil jemand, sondern der Abgrenzung: Begegnungen werden auf die Ebene von unwichtigem Smalltalk beschränkt, jedes persönliche Interesse wird abgeblockt und auf gar keine Fall erwiedert, und das einzige was es je gegeben hat waren dann stundenlange Vorträge darüber was Männer doch grundsätzlich für verachtenswerte und minderwertige Menschen sind.
    Es gab auch nie sowas wie "Teenagersex" (ich wusste gar nicht dass es das gibt), sondern als ich Teenager war, da gab es auch schon nur Vorträge, wie böse und frauenfeindlich Männer doch grundsätzlich sind - aber wer oder was *ich* bin, das hat nie ne Frau auch nur im Ansatz interessiert.

    Und es hat recht lang gedauert bis ich angefangen hab zu kapieren wie das kommt und was dahintersteckt (weil anfangs war ich nur ganz verständnislos und traurig über die Verachtung die mir entgegenschlägt, wo ich doch wirklich nichts böses wollte): offenbar unterstellen Frauen jedem Mann dass er Sex will (ohne je zu fragen ob das wirklich so ist), und haben damit einen Grund ihn zu verachten (weil Sex ist ja ganz "schmutzig").

    Ich für meinen Teil hab mich jedenfalls nicht für Sex interessiert - ich hab mir mein Leben lang vor allem menschliche Begegnung gewünscht, Gemeinschaft, Teilhabe, Miteinander. Denn ich finde es dermaßen trostlos und grauenhaft, dass man seinen ganzen Lebensinhalt darauf beschränken soll, tagein tagaus nur stereotyp und isoliert zu Funktionieren und zu Konsumieren, jeder für sich, so als wäre man ein seelenloser Roboter! Das ist total leblos und unmenschlich, und man wartet da eigentlich nur darauf, bis das Leben endlich vorbei ist.

    Und offenbar ist das Ding mit Männern und Frauen auch sowas wo man vor allem richtig funktionieren muss, um Frau dahin zu bringen, dass sie ihre Vorschuss-Verachtung sein läßt. Und keine Ahnung wie man dafür richtig funktioniert - aber wie gesagt: ich finds gräßlich dass man immer nur Funktionieren muss.

    Und da find ichs dann völlig normal und okay, dass man, wenn man das Bedürfnis nach Zuwendung und körperlicher Nähe hat (und was ich von Psychologen höre, ist das wohl ein ganz natürliches menschliches Grundbedürfnis), oder eben auch nach Sex (warum denn nicht, ist ja auch was ganz natürliches), dann eben ins Bordell geht - das ist zwar nur ein schaler Ersatz, aber eine andere Möglichkeit gibts ja oft nicht.
     
  3. sovio

    sovio Well-Known Member

    Tja, das versuche ich selber rauszufinden. Irgendwie hab ich mir leider ne psychische Überempfindlichkeit zugezogen, und vertrags nicht mehr.
    Und blöderweise kann man ja nicht zum Psychiater gehen mit der Beschwerde, dass man die Drogen nicht mehr verträgt. Ich für meinen Teil bin mir ganz sicher, dass das ein Symptom ist, dass also mit meiner Psyche was nicht mehr stimmt - und wenn das wieder heil wäre, dann täte ichs auch wieder gut vertragen. Vielleicht kommt der seelische Knacks auch einfach daher, wenn man zwanzig, dreissig Jahre lang so ganz ohne menschliches Miteinander, ohne jede Nähe, ohne seelischen Austausch und ohne Liebe leben muss?
    Aber in unserer heutigen Kultur heisst es da ganz einfach, solange man noch Funktionieren (arbeiten usw.) und Konsumieren kann, ist man gesund.

    Wahrscheinlich ja, aber das betrifft uns hier nicht so sehr. Noch nicht.

    Das mag sein, ich fand halt eine kleine Kontemplation über diese Begriffe durchaus lohnend und interessant.
     
  4. sovio

    sovio Well-Known Member

    Welche Drogen? Kaffee? Tee? Tabletten?

    Ach je, dafür brauchts doch wirklich nicht extra Bordellbesuche - dafür sorgt schon die Verachtung und der Männerhaß, der einem von Jugend an entgegenschlägt!

    Ah ja. So, jetzt pass mal auf: ich hab mal einen Job gehabt, ein Offshore-Projekt als leitender Ingenieur. Und als ich damit meine erste Million zusammenverdient hab, weisst Du was die Ladies mir dann gesagt haben: eine Million, das ist doch bloss Dreck - und ich müsste schon wenigstens Milliardär sein, wenn sich eine Frau für mich interessieren soll!
    DAS ist dann wahrscheinlich nicht indiskutabel, oder wie??

    Dieses Moralgetue ist so durchweg verlogen! Und es geht doch nur darum, dass Frau aus den Männern soviel wie möglich rausholen will, für das eigene Anspruchsdenken (wobei mir ganz wurscht ist ob es da um Geld geht, um Diamanten, oder um anderweitige Bedürftigkeiten wie Sicherheit, Bestätigung, nicht-allein-sein-wollen usw.usf.), und sie dazu eben in jeder Hinsicht möglichst kurzhält, um den Preis hochzutreiben.

    Und dann soll da natürlich dem Mann beigebracht werden, dass ganz allein er der Schuldige ist, dass alles nur von seiner eigenen Unzulänglichkeit kommt. Wenn er nämlich erstmal an Minderwertigkeitsgefühlen fast erstickt, dann lässt er sich prima dressieren.

    Da sollen sich die Frauen, die mit ihrem sorgsam gepflegten Männerhaß, ihrer Vorschuss-Verachtung, ihrer Hochnäsigkeit, ihrem sich-so-teuer-wie-möglich-verkaufen und ihrem pseudo-Keuschheitsanspruch Männer überhaupt erst ins Bordell treiben, mal hübsch ans eigene Näschen fassen - sie sind es nämlich, die damit erst die Mafia und die Zwangsprostitution hervorbringen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 November 2013
  5. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Etwas verstehe ich da nicht, Sovio.

    Warum sehnst du dich nach Zuwendung und Liebe DER Menschen, die du doch so offensichtlich verachtest?

    Wenn dir Frauen sagen, dass ihnen deine Millionen (Euro, Dollar oder was auch immer) nicht ausreichen, dann wollen sie dir damit einfach nur mitteilen, dass sie nichts von dir wollen.

    Wahrscheinlich haben sie Angst vor dir und deiner Verachtung. Schon mal überlegt?
     
    Bubble und Reinfriede gefällt das.
  6. sovio

    sovio Well-Known Member

    Werbung:
    Keine Ahnung wie Du darauf kommst. Ich sehne mich danach, lieben zu dürfen - und das setzt halt voraus, wenigstens mal als Mensch wahrgenommen und akzeptiert zu werden, und nicht bloss als funktionierender Konsument (der bezahlt und hoffentlich nicht stört und ansonsten ignoriert wird).
     
  7. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Hallo sovio,

    ich weiß ja nicht, was Du für ne Kindheit hattest .... aber die Verachtung, welche aus Deinen geschriebenen Worten rauszulesen ist, läßt meiner Meinung nach - und nur meiner Meinung nach - die Vermutung zu, dass Du nicht sehr von Deinen Eltern geliebt wurdest.

    Aber darauf zu warten, dass die Frauen auf Dich zukommen, ist Deine verlorene Lebens-Zeit. (n)

    Und auch eine Million - egal ob € oder $ - sind nichts gegen das Gefühl, einen Menschen wirklich zu lieben und wieder geliebt zu werden in einer Partnerschaft. Geld ist wirklich nicht alles! :eek:
     
  8. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Du weißt nicht wie ich darauf komme? Ich könnte dich jetzt zitieren, habe aber keine Lust dazu. Außerdem denke, ich du weißt sehr gut wovon ich spreche. Für dumm(wie du mich)halte ich dich nämlich nicht.

    Ich fragte, was du von uns Frauen willst, wenn du uns doch verachtest. Das ist doch offensichtlich - oder willst du das bestreiten?

    Im anderen Thread hast du sehr deutlich kundgetan deine Gefühle nicht öffentlich preisgeben zu wollen.

    Nun, Hass IST ein Gefühl. Ein sehr starkes sogar.

    Keine Ahnung, ob dich die Leute, die du kennst, lediglich als Konsumenten irgendwelcher Produkte(oder Drogen?) oder als funktionierendes Rädchen im Getriebe unserer Gesellschaft sehen. Keine Ahnung, ob du eine schwere Kindheit hattest. Das alles geht mich nichts an - und interessiert mich nicht weiter.

    HIER im Forum, wenn ich von dir lese, kommst du als überheblicher, nörgelnder miesgelaunter Typ `rüber, der vor allem eines will: das letzte Wort haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 November 2013
  9. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Diese Aussage kann ich nicht einordnen.
    Wer lediglich Drogen konsumiert, geht dafür nicht in den Knast.
    Und in die Psychiatrie wird man kaum gesteckt, wenn weder Selbst- noch Fremdgefährdung vorliegt.

    Die Verwendung des Wortes "Regime" in Bezug auf die BRD finde ich vielsagend.
    Implizierst Du doch damit einen Missbrauch staatlicher Gewalt, als deren Opfer Du Dich siehst.

    Ich weiß nicht, was Dir persönlich wiederfahren ist, sovio.
    Und nichts gegen nonkonformistisches Gedankengut - aber ohne eine gewisse Anpassung
    im ethischen und gesellschaftlichen Kontext stilisierst Du Dich selbst zum Außenseiter und
    vor allem zum Opfer ... und gleichzeitig "die anderen" (wer sind diese überhaupt?) zu Tätern.

    Bist Du Dir Deiner Schuldzuweisungen, die Du reihum völlig undifferenziert verteilst,
    eigentlich bewusst? Deine Anklagen ziehen sich wie ein roter Faden durch Deine Postings.
    Der Staat, die Menschen, die Frauen ... alle machen sich Dir gegenüber schuldig.

    Nachdem Deine Selbstreflektion eindeutig zu kurz kommt, ist es kein Wunder, dass
    Du hier polarisierst. Selbst wenn Deine Intention reine Provokation sein sollte - welchen
    Nutzen ziehst Du für Dich daraus?

    Auch wenn mir die Einschätzung nicht zusteht ... ich tu es trotzdem ;--).
    Ich schätze Dich als sehr intelligenten Menschen ein, dessen analytischer Verstand
    sehr ausgeprägt ist und so viel Raum einnimmt, dass dabei der EQ eindeutig zu kurz kommt.

    Im Gegensatz zum IQ, der als unveränderbar gilt, könntest Du an Deinem EQ ganz bewusst
    und gezielt arbeiten. Ich bin mir sicher, das würde Dir zu mehr Lebensqualität verhelfen.

    Äußerst unfair, alle Frauen über einen Kamm zu scheren, findest Du nicht?

    Sicher gibt es die parasitären Exemplare - allerdings gebe ich Dir zu bedenken,
    dass es dazu eines "Wirtes" bedarf, der dem Verhalten, das Du zu recht verurteilst,
    den geeigneten Nährboden bietet. Und auch hier steht ein ureigener Nutzen im
    (versteckten) Vordergrund. Letzterer lässt sich meist im Bereich der Bedürfnisse
    orten. Man[n] will geliebt, gebraucht, auf ein Podest gestellt werden ... und ist im
    Gegenzug bereit, den Preis zu bezahlen.

    Obwohl es unser aller elementarster Wunsch ist, um unserer selbst willen geliebt
    zu werden.

    Deine rigorose Einstellung wird ausschließlich in Deiner eigenen Lebenshistorie
    zu finden sein. Mutmaßungen brächten hier nicht viel, aber Du tätest gut daran, Dich
    diesem Thema intensiv zu widmen.

    Du bist schließlich die Summe Deiner Prägungen und Lebenserfahrungen, und nichts
    ist naheliegender, als dort ganz genau hinzuschauen. Du wirst auch sicher fündig
    werden, was Dein eigenes Interaktionsmuster gerade in Bezug auf Frauen betrifft.

    Quintessenz:
    das, was Du ge-lernt hast, kannst Du auch wieder ver-lernen - und durch neue
    Denkweisen ersetzen. Sicherlich ein lohnender Lernprozess.

    Ich frage mich anhand dieser Aussage gerade, unter welchen Umständen,
    und vor all warum, Du den Ladies Deinen aktuellen Vermögensstand ganz
    offen zur Kenntnis bringst ?!

    Aufgrund Deiner eigenen Aussagen nehme ich jetzt mal nicht an, dass Du
    Dich in Beziehungen zu diesen Damen befunden hast.

    Warum also derlei Offenbarungen?

    Ganz platt käme mir da Imponiergehabe in den Sinn.
    Oder aber Du provozierst gewollt Reaktionen, mit denen Du dann nicht
    angemessen umgehen kannst. Es fällt mir schwer zu glauben, dass "Deine
    Million" (toll übrigens, da selbst erarbeitet) in dem Maße abgewertet wurde,
    wie Du uns hier weißzumachen versuchst.

    Du schlägst hier so wild um Dich, lieber sovio, dass ich mich des Gefühls
    nicht erwehren kann, dass Du ein zutiefst verletzter Mensch bist. Damit
    möchte ich Dir nicht zu nahe treten ... es ist lediglich der Eindruck, den ich
    mir anhand Deiner Beiträge mache.

    LG
    Lucille
     
  10. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    frage mich, woher der magnet = mein mann, dieses insiderwissen hat. jetzt, naja, gehts mich nichts mehr an , was er macht, aber DAMALS - zum zeitpunkt des verfassens - war ich ja noch mit ihm zusammen.....
     
  11. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    krass, oder. sowas hat mein mann geschrieben, mit dem ich DAMALS noch in einem bett geschlafen hab. in der wut sagt man die wahrheit. magnet hat sicher das meiste erfunden, aber DAS hier glaub ich nicht. jetzt weiß ich, dass es schon einen sinn hatte, warum ich mir magnets damalige postings nicht aus anderer sicht zu gemüte führen wollte. einfach ekelhaft, sich seinen eigenen mann im bordell vorzustellen. bin jetzt wieder weg hier. es musste einfach sein.

    abendsonne
     
  12. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Was musste sein?
     
  13. pisces

    pisces Well-Known Member

    das ist eine echt üble sache, liebe sonne. um so besser ist es, dass du den räumlichen absprung geschafft hast. sei froh!!!
     
    abendsonne, Hortensie und Reinfriede gefällt das.
  14. pisces

    pisces Well-Known Member

    du bringst die sache auf den punkt.

    das herunterspielen ist charakteristisch für jemanden, der seine eigene Abhängigkeit negiert.
     
    Bubble und Reinfriede gefällt das.
  15. ELLA

    ELLA Well-Known Member


    Das stimmt liebe Abendsonne, deswegen frug ich ja auch nach und sagte, das ich es nicht verstehen kann.....

    Nachdem du es dann erläutert hast,
    kann ich zumindest die Beweggründe nach voll ziehen....

    Mir ist nur nicht klar, warum " kalte Suppe " aufgewärmt wird....

    Es ist halt nicht MEINE Art,
    deswegen.....

    Es ändert ja nichts an der ganzen Sache, ob er nun im Puff war, oder nicht...
    ihr seids getrennt.....

    Das es dich trifft,
    kann ich schon verstehen,
    nur das aufwärmen der alten Suppe halt nicht....

    ( möchte nicht wieder irgendetwas falsches sagen, oder das es falsch verstanden wird... es kann jeder schreiben wie und was er will... ich konnte es nur nicht nachvollziehen!!!! )
     
    Reinfriede gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden