1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Die aktuellen globalen Geschehnisse

Dieses Thema im Forum "Sinnsuche" wurde erstellt von Stephan37, 19 Juli 2014.

  1. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Werbung:
    Lieber Sebastian,

    ich fände es sehr wichtig, wenn Leute, die Sprüche machen, ihren Sprüchen Taten folgen ließen. Es wäre wichtig, wenn sich mehr Bürger einmischen in die Politik. Die Politik kann ehrliche Menschen vertragen.

    Klar gibt es Missstände. Ich kenne solche öffentlichen Gemeindeversammlungen, in denen (vermeintlicher Weise) jeder Bürger sagen darf, was er zu sagen hat - und Gehör und Antwort findet. Leider gibt es in den Gemeinden oft die größten Machtmenschen, im schlechtesten Sinne des Wortes. Das hat nicht unbedingt etwas mit Parteipolitik zu tun, sondern mit dem Wahren der eigenen Pfründe.

    Eine gute Freundin von mir, wohnt in einem kleinen Dorf in Niedersachsen, direkt an der Grenze zu Westfalen. Dort herrscht seit vielen Jahren die große Partei, die sich das Wort "christlich" in den Namen geschrieben hat. Eines Tages war meiner Freundin danach für diese Partei in den Gemeinderat zu gehen. Eine ganze Weile erzählte sie uns gerne von ihrer Arbeit im Gemeinderat, von den Sitzungen usw. Dann kam irgendwann nichts mehr.

    Ihr Mann erzählte uns dann eines Tages, dass meine Freundin genervt das Handtuch geschmissen hatte. Sie war tief erschüttert von dem Sumpf, in dem sie sich da begeben hatte. Jeder kennt den Spruch "eine Hand wäscht die andere und immer bleibt was kleben".

    Volksbank, Schützenverein, Kirche, CDU - alle hatten sie ihre eigenen Interessen, die durchzusetzen waren. Die Parteien bzw. die Mitglieder im Gemeinderat - machten entweder mit oder wurden fertiggemacht.

    Ich habe jahrelang in einem Dorf gelebt und mich ekelt heute noch an, wie die Leute dort miteinander umgesprungen sind. Selbstherrlich wurden Entscheidungen getroffen, die sich (mit Ansage) als falsch erwiesen. Genehmigungen für ganze Neubaugebiete wurden ohne Sinn und Verstand durchgedrückt, weil Banken an faulen Krediten verdienen(und der Vorstand der Bank auch der Bürgermeister des Ortes ist). Usw. usf.

    Aber es geht auch anders und es geht auch besser. Ich schrieb ja schon ein Beispiel. Und es gibt sie auch, die guten, die ehrlichen Politiker, die angetreten sind dieses Land hier weiterzubringen, oder zumindest ein paar gute Sachen durchzusetzen. Ich könnte dir jetzt einige bekannte Namen nennen, doch ich nehme an, du kennst sie selber.

    Weißt du, mein Vater, der ein alter Gewerkschaftler war, sagte immer "Politik ist, wenn man immer wieder aufsteht und die Fäuste hoch nimmt".
     
  2. Bubble

    Bubble Well-Known Member

    Einige Erzählungen deiner Freundin finde ich sehr bezeichnend ... besonders die Sache, dass selbst die Leute aus den eigenen Reihen sich anpassen müssen.

    Während der Ratssitzung gab es zwei Abstimmungen bezüglich der Umgehungsstraße. Auf Antrag von Bündnis 90 die Grünen eine geheime Abstimmung und im Anschluss eine Abstimmung mit Handzeichen. Bei der geheimen Abstimmung waren mehr Stimmen gegen den Bau, als bei der öffentlichen :)

    Die christlichen sind sowieso "lustig". So ist es glaube ich so, dass es bei CDU/CSU die meisten Abgeordneten mit Nebenbeschäftigung gibt und so ist es meine ich auch, dass aus genau diesen Reihen die meisten Gegenstimmen zur Offenlegung der Nebeneinkünfte kommen. Wer hätte das gedacht?

    Naja, ich bin auf jeden Fall froh, dass es hier nicht so läuft wie im Irak, Afghanistan, Syrien und Ägypten. Mit Spannung beobachte ich auch die Entwicklungen in der Türkei. Dies ändert aber nichts daran, dass hier ebenfalls im gewissen Ausmaß die Freiheits- und Grundrechte angetastet werden (Stichwort: Überwachungsstaat, Vorratsdatenspeicherung, etc.).

    Es gibt bestimmte Menschen die etwas verbessern wollen, wen du damit meinst, weiß ich leider nicht. Ehrlich gesagt ist meine Allgemeinbildung eine Katastrophe :-D.

    Aber noch mal etwas am Rande:
    Am Wochenende habe ich in einem Buch gelesen, wo der Autor beschrieb, wie Machtsysteme funktionieren. Im Prinzip werden bei Anhängern "nur" Appelle an die Wünsche gerichtet, bzw. Wünsche hervorgerufen. Der Propagandist (ist das Wort richtig?) bietet die Lösung an, um diese Wünsche zu erfüllen.
    Nach Meinung des Autors haben Anhänger der linken Szene eher ein Freiheitsbedürfnis, während Anhänger der rechten Szene eher ein Schutzbedürfnis haben.
    Interessant fand ich die Aussage, dass sich in den Machtpositionen die Mittel zur Aufrechterhaltung in keinster Weise mehr unterscheiden, wie die Systeme am Leben gehalten werden sollen - egal ob linke, oder rechte Tendenzen vorhanden sind. Unterdrückung von Gegenstimmen, usw.

    Vielleicht hat dein Vater recht und man muss wirklich die Fäuste heben, was ich ehrlich gesagt nicht hoffe. Die Deutschen waren noch nie ein Volk der Aufstände.
     
  3. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    ... er hat das eher sinnbildlich gemeint.;)

    Aber du irrst dich, lieber Sebastian. Natürlich gab es auch in Deutschland Aufstände. Denke einmal an die Weimarer Republik.

    Hast du am gestrigen Abend das Interview mit Gregor Gysi gesehen im TV? Er ist, meiner Meinung nach, der absolute Prototyp eines Machtmenschen. Ich glaube nicht, dass es neben einem Mann wie Gregor Gysi viel Freiheit gibt. Er schluckt alles radikal weg, was neben ihn heran wächst. Ohne Rücksicht auf Verluste. Auf solche Politiker, egal wie charismatisch sie sind, können wir gut und gerne verzichten.

    Aber leider brauchen viele Menschen diese Anführer-Typen, die ihnen sagen wo es lang geht. Mich stoßen sie eher ab. Genauso brauchen viele die Blöd-Zeitung, die ihnen die Halbwahrheiten verklickert, die sie mitreden lässt. Leider gerne gefüttert von so manchem Politiker:confused:.

    Ja, wenn ich an Erdogan und die Türkei denke, habe ich kein gutes Gefühl... Die Massenproteste im letzten Jahr habe ich noch vor Augen. Und das was der "Herr" Putin mit der Ukraine veranstaltet ist einfach ohne Worte und ganz furchtbar.

    Ich muss oft an ein Lied von Heinz Rudolf Kunze denken. Es heißt "Aller Herren Länder" . In einer Strophe heißt es da (ungefähr) "Wenn du nicht verstehst, dass du untergehst, wie alle Menschenschänder, in aller Herren Länder."

    Bisher sind schon viele dieser Menschenschänder untergegangen. Aber es wird immer neue von ihnen geben. Hier bei uns hatten wir eine gute Demokratie als Grundlage, dass wir solche Zustände nie mehr bekommen und ertragen müssen. Und das ist gut so.
     
  4. cloudlight

    cloudlight Well-Known Member

    Da hab ich wohl einen Nerv getroffen...

    Nur ganz kurz, denn ich hab mir heute eine alte Rueckenverletzung wieder rausgeholt und mein Bauch spielt auch völlig verrückt.

    Ich hatte vor meinem Beitrag eine Reportage zu TTIP angesehen und war vom Gemuetszustand sehr deprimiert und desillusioniert.. Dadurch war meine Wortwahl etwas zu absolut. Dafür entschuldige ich mich.

    Ich bin politisch engagiert, sowohl in Deutschland als auch in Kanada, obwohl ich in keinem der beiden Ländern aktuell überhaupt wählen darf, eben weil ich denke, wie ich auch geschrieben habe, dass wir uns niemals auf den Lorbeeren ausruhen dürfen und immer fragen müssen, immer aufpassen müssen, was in unserem Land/ unseren Ländern passiert. Ich vertrete meine (politischen) Interessen so gut ich eben kann. Trotzdem oder vielleicht auch genau deshalb kommt es mir eben manchmal hoffnungslos vor und ganz ehrlich finde ich das auch durchaus legitim.

    LG
    Cloudlight
     
  5. Bubble

    Bubble Well-Known Member

    Wo lief denn die Reportage? Ich finde deine Äußerung trotzdem OK :)

    Ansonsten gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Sebastian
     
  6. Valerie Winter

    Valerie Winter Active Member

    Werbung:
    Die momentanen globalen Geschehnisse, lassen mich derzeit auch sehr unruhig schlafen, denn ich habe z.b grosse Angst vor einem Krieg hier in Europa. Bekomme ich mit, was zur zeit zwischen Holland der Türkei und DE abgeht, habe ich mehr als nur Sorgen um die jahrzehnte - lange deutsch-türkische Freundschaft. Unruhen überall auf der Welt und die Nachrichten bringen mehr schlechte Neuigkeiten, als mal gute Dinge.

    Gebärt mal eine Frau gesunde 6-Linge ist das höchstens 2 Minuten im Small-Talk wert, aber die negativen Nachrichten "überrennen" den Zuschauer nahezu. Mir fällt es schwer mich von Themen abzugrenzen, da meine sozialen Filter nicht so funktionieren, und es ist ein Kampf da Lebensfreue zu bewahren und nicht in Panik zu verfallen.

    Wo man hinsieht ist nur Hass und Gewalt und Habgier, drum schalte ich den Fernseher nicht mehr an, bekomme es aber durch meinen WG-Partner dann mit, wenn er einschaltet.

    Die globalen Geschehnisse müssten nicht so sein, aber es müsste sich sehr viel *auch in den Köpfen der Menschen* verändern, damit diese Welt so schön wäre, wie sie eigendlich ist, wenn man die Natur beobachtet. *Ausser wenn die Tiere jagen*

    Nur die Pflanzen gesehen und satte Tiere, kommt sie ja auch nahe an der Definition eines Paradieses heran, finde ich. ;)
     
  7. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Die Welt ist so wie sie ist. Es gibt sie überall, die schlimmen Zustände, die ursächlich für die schlechten Nachrichten in den Medien "verantwortlich" sind. Durch gute Nachrichten werden sich die Zustände kaum ändern.

    Aber es gibt sie doch, die positiven Nachrichten. So konnte ich in dieser Woche mit Freude vernehmen, dass unser Nachbarland Holland sich nicht hat einschüchtern lassen und bei der Wahl ihrer Regierung eine gute Entscheidung traf. Ich komme gebürtig aus der Grenzregion zu den Niederlanden. Dort sind die meisten Leute sehr froh - und auch stolz, dass dieses kleine Land dem Populismus getrotzt und ein klares Bekenntnis zur EU gegeben hat. Darüber wurde ausgiebig berichtet und es ist eine sehr gute Nachricht.

    Terror und Krieg, Not und Elend sind einfach da. Darüber muss berichtet werden. Aber es wird auch darüber berichtet, wie Menschen versuchen sich dagegen aufzulehnen und sich engagieren. Den Fernseher auszustellen, hilft nicht. Dadurch findet kein Umdenken statt.

    Es gibt so viel Gutes und Schönes auf der Welt. Ich sehe es jeden Tag und überall. Das geht aber nicht, in dem ich die Augen und die Ohren verschließen. In ständiger Angst kann ich mein Leben nicht leben. Ich lasse mich von den Populisten und Despoten dieser Welt nicht einschüchtern. Die können mich mal!
     
    Walter gefällt das.
  8. Valerie Winter

    Valerie Winter Active Member

    Hier in NRW merkt man den ganzen Leuten die angespannte Stimmung sehr an, sobald man irgendwie nach draussen geht, ist es sehbar und fühlbar. Sie reden viel drüber und meist negativ, die angespannten Blicke in ihren Augen, liegt es am Finanziellen *wird ja alles teurer*, dass dann auch andere Dinge negativ gesehen werden? es wird sehr viel in Do über Geld und die Politik geredet...
     
  9. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ob nun "alles teurer wird", wie es viele Menschen in deiner Umgebung sehen, ist sicherlich ein subjektives Empfinden.
    Wir leben in einem Land, in dem beileibe nicht paradiesische Zustände herrschen, doch wir leben sicher - und vor allen Dingen in Frieden und Freiheit. Das kann auch nicht vom größten Pessimisten klein geredet werden.

    Aber es ist schon wie du sagst, der Blick, den die Menschen auf die Welt haben, macht das Denken aus. Habe ich eine negative Grundhaltung und lass mir das gerne von meinem Umfeld bestätigen, laufe ich Gefahr den Blick für die Realität komplett zu verlieren. Dann werde ich leichte Beute für Menschen, die mich mit ihren kruden Ideologien einfangen. Und diese haben erst recht keine Lösung für meine Sorgen und Nöte - im Gegenteil.

    Heute konnte ich im Radio einen Bericht über das Ranking der glücklichsten Menschen in ihren unterschiedlichen Ländern hören. Die Norweger sind dabei ganz vorne gelandet. Die Dänen stehen auf Platz zwei. Wir Deutschen können uns auf Platz 16(!) wieder finden. Das ist schon krass. Wir nur auf Platz 16? Wir eines der reichsten und demokratischsten Länder der Welt? Unfassbar. Was ist hier zulande schlechter, als bei den Norwegern? Doch wohl gar nichts.

    Die Dänen haben einen sehr schönen Ausdruck für das besondere Vermögen einen schönen Augenblick zu genießen. Sie nennen das "Hygge". Natürlich können sie damit die derzeitige Weltlage nicht ausblenden, doch sie können ihrem Leben ein stückweit positive Energie zuführen, wenn sie achtsam mit sich umgehen und den schönen Moment genießen können.

    Viele Grüße und einen schönen Tag!

    Clara
     
    Spätzin und Walter gefällt das.
  10. Valerie Winter

    Valerie Winter Active Member

    Einen Bericht im Radio, wenn du sagst auf Platz 16, klingt das doch realistisch, ich sage nur Wochenarbeitszeit und Renten-Eintrittsalter wurde erhöht. Wieviele Plätze gab es eigendlich in dieser Rangliste, das würde mich interessieren?

    Klar, gibt es immer irgendwo Menschen denen es schlechter geht als einem selber aber das ist kein Argument, zu sagen, alles ist "gut" denn das ist es eben nicht. Ich unterhalte mich öfters z.b an der Haltestelle mit Menschen aus meinem Wohnort und die sind alles andere als zufrieden, und das sagen sie mir, ist also nicht nur mein Empfinden.

    Ja, dir auch einen schönen Tag.

    Valerie
     
  11. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Valerie,

    da müsste ich erst mal googlen wie weit die Liste geht. Aber das kannst du sicher genauso gut.:)

    Ja, mein Mann muss auch bis zu seinem 67. Lebensjahr arbeiten und er arbeitet wesentlich mehr als die üblichen 38 Stunden die Woche.

    In Norwegen sieht das übrigens ähnlich aus wie bei uns, die Arbeit betreffend.

    Ich habe nicht gesagt, dass alles gut ist. Im Gegenteil. Ich wollte nur aufzeigen, dass nicht alles schlecht ist. DAS ist der Unterschied.

    Liebe Grüße
    Clara
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 März 2017
    Spätzin gefällt das.
  12. Valerie Winter

    Valerie Winter Active Member

    @Clara Clayton

    Weisst du noch unter welchem Schlagwort du gegoogelt hast?, weil ich bin da nicht so gut im suchen, aber dann weiss ich, wonach ich suchen muss. ;)

    Ja mir ging es auch nur darum, dass nicht alles gut ist, aber ich weiss auch, dass es auch Gutes gibt, ist nichts gegen dich oder so, sollte nicht so wirken, sorry.:)

    Der Unteschied ist halt auch, dass jeder Mensch das anders sieht und Meinungen deswegen alle subjektiv sind, ausser bei Fakten wie z.b Mathematik und so.

    Liebe Grüsse: Valerie
     
  13. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Valerie,

    Wie ich schon schrieb, ich hatte einen Bericht im Radio gehört heute morgen. Aber da heute der internationale Tag des Glücks gefeiert wird, wirst du sicher schnell fündig.

    Liebe Grüße für dich!
     
  14. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hab noch mal geschaut.

    Die Liste nennt sich "World-Happiness-Report".

    Dir einen schönen Abend!
     
    Valerie Winter gefällt das.
  15. Valerie Winter

    Valerie Winter Active Member

    Danke, da werde ich mal schauen.

    Dir auch einen schönen Abend.
     
    Clara Clayton gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden