1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Dilemma plötzlich verliebt in Frau

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von mhmm29, 14 Januar 2018.

  1. mhmm29

    mhmm29 New Member

    Werbung:
    Liebe Alle,

    Ich erlebe gerade etwas, was ich so niemals erwartet hätte. Ich habe mich in meine "Lehrerin" verliebt. Dies so niederzuschreiben fällt mir schon schwer, weil ich jetzt eigentlich eine ganze Zeit lang versucht habe das Ganze einfach zu verdrängen. Ich bin 29 Jahre alt, single, sie ist 30 Jahre alt und vergeben. Wir haben beide keine Kinder und ich war mir bis jetzt 100% sicher heterosexuell orientiert zu sein. Ob das wirklich so ist, kann ich jetzt natürlich nicht mehr zu 100% sagen aber was ich gerade will ist nicht irgendeine Frau, sondern einfach nur sie. Ich habe versucht mich mit Männern abzulenken, hilft nichts. Ich habe versucht mir vorzustellen, wie es wäre eine andere Frau zu daten (es könnte ja auch sein dass ich mich unbewusst einfach nur für ein Abenteuer mit dem gleichen Geschlecht interessiere) aber da passiert nichts und ich will auch keine andere Frau treffen. Hätte, denke ich, eventuell sogar die Möglichkeit dazu.
    Ich sehe SIE ca.3 mal pro Woche, meistens in einer Gruppe und manchmal alleine. Was ich fühle, wenn ich sie sehe: Ich spüre sie einfach so extrem stark, bekomme sie nicht mehr aus dem Kopf, genieße jede Berührung (ist so als ob auf einmal extrem viel Energie durch meinen Körper strömen würde). Ich denke wir sind uns grundsätzlich sehr ähnlich, in dem wie wir Dinge sehen und mit dem Leben an sich umgehen aber was den Charakter betrifft gibt es auch einige Unterschiede. Wir kennen uns erst seit einem halben Jahr und ich weiß dass sie mich sehr gerne hat (hat sie selber zugegeben) und ich merke es ja irgendwie auch.
    Das ganze wäre ja grundsätzlich kein Problem, wenn es mir dabei besser gehen würde. Das ganze macht mich fix und fertig, ich stelle sooooo viel in Frage und ich halte es nicht mehr lange aus, ihr nichts zu sagen. Das Problem ist nur, dass ich einfach soooo viel von ihr lerne und die Gruppe soooo gerne habe und es mir auch das Herz zerbrechen würde, wenn ich daran nicht mehr teilhaben könnte. Denn, ich weiß ja nicht wie sie damit umgeht!!!!! Außerdem ist sie vergeben und ich würde auf keinen Fall etwas mit ihr anfangen, wenn das nicht irgendwie vorher mit ihrem Partner abgeklärt wird.
    Was denkt ihr dazu: Soll ich es ihr sagen und höchstwahrscheinlich die Gruppe und sie ganz verlieren oder soll ich den Mund halten und im Stillen weiterleiden und vergeblich versuchen, dass sich meine Gefühle ändern? Hört sich beides total beschissen an :-(

    Danke schon einmal
    Liebe Grüße
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo und willkommen hier!

    Du schreibst, die Frau, in die du dich da verliebt hast, hat einen Partner. Also gehe ich davon aus, sie ist heterosexuell.

    Sie hat 'zugegeben', dass sie dich gerne hat. Was genau meinst du mit 'zugegeben'? Davon einmal abgesehen muss es nicht heißen, dass sie in dich verliebt ist, weil sie dich gerne mag. Ich mag viele Leute sehr gerne ohne in sie verliebt zu sein. Das ist ein großer Unterschied.

    In deiner Vorstellung bist du aber eigentlich schon einen Schritt weiter. Du schreibst, du würdest nur etwas mit ihr anfangen, wenn das mit ihrem Partner abgeklärt sei. Aber um etwas mit jemanden 'anzufangen' braucht es immer zwei Leute. Du weißt ja noch nicht einmal, ob sie auch etwas von dir will. Du möchtest das nur gerne.

    Du musst dich nun selber entscheiden, ob du den Schritt wagen willst der Lehrerin deine Liebe (bzw. deine Verliebtheit) zu gestehen- oder du lässt es bei der jetzigen Situation und ersparst dir eventuell ein klares Nein von ihrer Seite.

    Du schreibst, du kannst es nicht mehr lange aushalten ihr nichts zu sagen. Warum glaubst du, es könnte eine Liebesbeziehung zwischen euch geben? Was macht dich so sicher, dass sie auch in dich verliebt ist?

    Liebe Grüße
    Clara
     
    Spätzin gefällt das.
  3. mhmm29

    mhmm29 New Member

    Hi Clara,

    Danke, dass du dir Zeit genommen hast, um zu antworten. Sowas schätze ich sehr!

    Ja sie hat einen Partner und ich gehe auch davon aus, dass sie heterosexuell ist. Sie KÖNNTE im Grunde genommen auch bisexuell sein, dass kann ich nicht wissen. Aber grundsätzlich gehe ich auch davon aus, dass sie hetero ist.

    Das Wort zugegeben habe ich blöd gewählt, denn ja sie hat überhaupt nichts zugegeben sondern einfach gesagt, dass sie mich gerne hat, was gar nichts bedeutet. Das stimmt natürlich!

    Dass ich nur etwas mit ihr anfangen würde, wenn das mit ihrem Partner abgeklärt ist, habe ich so gemeint: Falls sie, was sehr sehr unwahrscheinlich ist, auch etwas für mich empfindet (falls ich es ihr beichte), würde ich trotzdem erst dann was mit ihr anfangen, wenn das mit dem Partner geklärt ist.

    Und zu deiner letzten Frage: Warum ich es nicht mehr aushalte, ihr nichts zu sagen kann ich dir nicht beantworten. Es ist einfach so, als ob ich innerlich am zerreißen bin und das ist schwer auszuhalten. Ich bin mir nicht sicher, dass sie auch was für mich empfindet. Manchmal habe ich nur so ein Gefühl, dass da von ihrer Seite auch mehr ausgeht. Aber das ist ein Gefühl und kein Fakt! Einfach so wie sie mich ansieht, manchmal berührt usw.! Nichts besonders Aussagekräftiges!

    Ich weiß nicht weiter... mein Wunsch wäre, dass ich nicht mehr so für sie empfinde und sonst alles so bleibt wie es ist!
    Ich habe schon einmal probiert, ob es hilft, sie einfach mal 2 Wochen nicht zu sehen. Aber es ändert sich nichts!!!

    Alles Liebe
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Tja, einer Freundin habe ich vor Jahren einmal empfohlen die Zeit mit dem Mann, in den sie sich verliebt hatte, ganz einfach zu genießen. Sie hatte sich, ganz und gar aussichtslos, in ihren Orthopäden verliebt. Als sie ihre Gipsschiene wieder los war und den Arzt nur mehr selten sah, amortisierten sich diese Liebesgefühle wieder. Heute denkt sie mit einem Lächeln an diese Episode ihres Lebens zurück. Sie meint, sie war damals halt empfänglich für diese Gefühle. Er war halt da und kümmerte sich um ihre Gesundung, als sie nicht gut drauf war. Zudem sah er gut aus.

    Bei dir ist das anders. Du genießt zwar das Zusammensein mit der Frau, doch du leidest auch unter deinen Liebesgefühlen und darunter, ihr nicht sagen zu können, was du für sie empfindest.

    Deine Gefühle für sie werden nicht einfach verschwinden, wenn du sie einmal eine paar Tage nicht siehst. Sie werden aber auch nicht weggehen, wenn du erfährst, dass sie nicht verliebt in dich ist. Dann hättest du allerdings Gewissheit, könntest mit ihr abschließen und beginnen deine Gefühle zu verarbeiten. Es gibt da ja noch die Möglichkeit, dass sie auch in die verliebt ist. So, wie du es schilderst, glaube ich zwar nicht so recht daran, doch ausschließen kann ich es natürlich nicht.

    Aber, wie ich schon schrieb, du musst dich entscheiden, was du willst.

    Vielleicht würde es dir helfen dich einmal ganz unverbindlich mit ihr zu treffen, auf einen Kaffee z. B. Da könntest du sie einmal etwas näher kennenlernen und hättest Gelegenheit ein wenig über sie zu erfahren. Denn z. Z. kennst du sie ja eigentlich kaum, so wie du es schilderst. Was meinst du?

    Liebe Grüße dir!

    Clara
     
  5. mhmm29

    mhmm29 New Member

    Liebe Clara!

    Ja das stimmt, dass diese Gefühle nicht sofort verschwinden werden, wenn ich es ihr sage. Das blöde ist, dass ich dann auch die Gruppe verliere, die mir genauso wichtig ist. Also gleich zwei wichtige Sachen! Wenn die Gruppe nicht wäre, würde ich ihr sicherlich alles beichten...wahrscheinlich schriftlich. Ich hätte dann ja eigentlich nichts zu verlieren, weil ich ihr einfach aus dem Weg gehen könnte und wie du gesagt hast könnte ich meine Gefühle verarbeiten. Ich glaube sie und die Gruppe zu verlieren wäre ein bisschen zu viel auf einmal :-(. Aber es ist auch der einzige Weg GANZ damit abzuschließen, was auch wichtig ist oder nicht. Ich meine es kann ja nicht ewig so weitergehen.

    Und, wenn ich ihr nichts sage dann geht es mir zwar nicht gut aber ich habe die Gruppe und die schöne Zeit mit lieben Menschen. Werde aber nie vollkommen abschließen können.

    Naja das mit dem besser Kennenlernen ist eine gute Idee. Daran habe ich auch schon ein paar Mal gedacht. Ist aber nicht so leicht, weil ich bestimmt extrem, extrem nervös sein würde und mich höchstwahrscheinlich ziemlich unbeholfen verhalten würde. In der Gruppe habe ich da weniger Probleme und auch mit ihr alleine, weil es quasi ums Lernen geht.

    Ja es könnte eventuell sein, dass auch sie Gefühle hat. Ist aber natürlich sehr unwahrscheinlich. Schön wäre es...dann könnte auch alles so bleiben wie es ist und ich wäre diesen Klotz in meinem Bauch los.

    Das lustige ist ja, dass ich mich grundsätzlich nicht sehr leicht verliebe, extrem wählerisch bin, nie etwas mit einer Frau anfangen wollte und jetzt das. Ich habe ja extrem lange gebraucht zu verstehen, dass ich mich echt in diese Frau verliebt habe. Am Anfang war ich eher immer etwas abweisend zu ihr weil ich mich so komisch und unsicher in ihrer Anwesenheit gefühlt habe und sie hat versucht auf mich zuzugehen...freundschaftlich gesehen.

    Liebe Grüße und danke noch einmal!
     

Diese Seite empfehlen