1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Ehrlichkeit im Alltag, wie wichtig ist euch Ehrlichkeit?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Ritter Omlett, 7 Dezember 2004.

?

wie wichtig ist Ehrlichkeit, was haltet ihr davon?

  1. Ich bin ohne wenn und aber immer ehrlich

    19 Stimme(n)
    23,2%
  2. Ich bin wie immer ehrlich bis auf eine Notlügen

    53 Stimme(n)
    64,6%
  3. zu meinem Vorteil würde ich lügen solang keine Personen Schaden dadurch erleidet

    11 Stimme(n)
    13,4%
  4. zu meinem Vorteil würde ich lügen auch wenn eine oder mehrere Personen es schadet

    1 Stimme(n)
    1,2%
  5. je nach dem Lüge oder Ehrlichkeit, dass ist mir egal, mein Vorteil steht im Mittelpunkt

    1 Stimme(n)
    1,2%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. tenshi

    tenshi Well-Known Member

    Werbung:
    es stimmt schon dass vertrauen auf ehrlichkeit basieren muss..

    die frage ist doch viel mehr wie oft belügen wir uns selbst ohne es zu merken?
     
  2. silkestaron

    silkestaron Member

    in einem meiner schulzeugnisse steht der satz "silke ist ehrlich bis zur
    selbstschädigung".
    ich habe damals als 11 jährige nicht so richtig verstanden, was mir mein lehrer,
    den ich sehr mochte, auf meine nachfrage geantwortet hat. aber er meinte ich solle froh sein
    für diese eigenschaft.
    und ich habe mir das bewusst zu herzen genommen ungeachtet der konsequenzen . und ich glaube in meinem umfeld hallt mir dieser
    ruf "die sagt genau was sie denkt" nach und das bin halt ich. manchmal
    bringts ärger aber oft auch anerkennung und ganz sicher macht ehrlichkeit einen
    zu einer persönlichkeit die man dann halt auch wenns drauf ankommt ganz
    ehrlich f r ä g t.
    auch meine kinder sind erschreckend ehrlich. sind`s vielleicht die gene?
    wahrscheinich gibts ein "ehrlichkeitsgen".
    gruß silke
     
  3. silkestaron

    silkestaron Member

    ich möchte zum thema ehrlichkeit noch etwas nettes erzählen: als mein
    sohn 10 jahre alt war kam er nachhause und sagte:"ma ich erzähl dir jetz was
    aber du musst versprechen, dass du es keinem einzigen menschen weitererzählst(jetzt nach 5 jahrn darf ichs): wir haben in der jugendgruppe
    geraucht und bier getrunken, aber sags ja niemand". ehrenwort sagte ich.
    gruß silke
     
  4. Möwe

    Möwe Active Member

    Ist Wahrheit denn noch gefragt?

    Mir wurde eingeredet, ich sollte immer bei der Wahrheit bleiben...(wenn meine Mutter auf eine Lüge draufgekommen ist, dann gab es Prügel) ..klar doch, für sie war es viel einfacher, wenn sie "gleich" wusste, worum es geht, und womit sie es zu tun hat. In unserer Familie stand die Ehrlichkeit im Mittelpunkt. Nur...es ist schwer, dieses Laster wieder loszubekommen, denn die meisten Menschen im Alltag sind eben nicht so...Deshalb finde ich Menschen, die gut Lügen können, und sich diese Lügen auch merken, damit sie sich dann bei eventuellen Rückfragen nicht blamieren um einiges intelligenter, als jene, die - so wie ich - immer bei der Wahrheit bleiben, und dadurch auch oft anecken, oder ins Fettnäpfchen steigen...
    Lg. Möwe
     
  5. silkestaron

    silkestaron Member

    Hi möwe,
    die erziehungstheorie deiner mutter ist sehr widersprüchlich:
    wie kann ich jemand zur wahrheit erziehen wenn ich ihn dann prügle,
    wenn er sie sagt"??? wahrheit kann ich doch nur fördern wenn sie ungetraft
    bleibt. dann brauch ich mir auch keine tricks einfallen lassen. wer angst hat vor konsequenzen der sollte sich vor augen halten, dass eine konsequenz
    eben nicht mehr ist als eine aktuelle konsequenz. die vergeht ja auch wieder
    und hat nur temporär bestand.
    ehrlichkeit ist mein wahres ich. so kann es ganz authentisch leben.
    gruß silke
     
  6. tenshi

    tenshi Well-Known Member

    Werbung:
    tja ich bin wahrscheinlich ein recht guter lügner.. ist in manchen situationen leider notwendig.. vor allem, wenn man nichts ins schema der gesellschaft passt..

    und bevor ihr mir kommt mit ehrlichkeit ist persönlichkeit.. erzählt mal einem physik-professor, dass du geister siehst.. ich denk dann kannst dein weiteres studium getroßt vergessen.. ich brauch auf der uni nun wirklich nicht den ruf ein kompletter spinner zu sein.. meine homepage ist outing genug.. (die kennen die meisten meiner studienkollegen, da sie auch in meiner tug-online-visitenkarte steht)
     
  7. AAtamoy AnA

    AAtamoy AnA Member

    Trau dich, vielleicht sieht dein Professor ja auch Geister und denkt so wie Du.

    mlG

    AAtamoy AnA :zauberer1
     
  8. thomasv.zuerich

    thomasv.zuerich New Member

    ehrlichkeit

    wenn ich zeitung lese und lerne, abwechslungsweise, und jemand fragt:
    lernst Du? Dann lüge ich sicher nicht, wenn ich ja sage. Wenn ein unbekannter anruft und ein Kind ist zuhause und fragt, wo die eltern sind, dann ist es heute durchaus angebracht, zu sagen: Papa ist gerade beschäftigt, er kommt nicht ans telefon. Auch wenn niemand zu hause ist. Man weiss ja nie, was alles passiert, wenn das kind ja sagt, und dann klingelt es plötzlich später vor der Türe.
    Was dann passiert, lesen wir in der Zeitung...
    Es ist zudem keine Lüge, wenn es sagt: Papa ist beschäftigt. Ist er tatsächlich. (in der Arbeit) Zudem gilt immer noch:
    Klug wie Schlangen und einfältig wie Tauben!
    Man kanns auch umgekehrt formulieren: überall sonst, wo menschen zu schaden kommen, wenn man die wahrheit sagt, kann man ja die o.a. methode anwenden und jeden Fall abwiegen. Denn jeder Fall ist anders.
    Es gibt harmlose Lügen: ich bin erst 49 (oder 94?) (Zsa Zsa Gabor)
    Erstens glaubts ihr kein Mensch und den Führerschein hat sie auch schon. Also, was solls. Menschliche Eitelkeit.
    Wenn aber jemand sagt: ich habs nicht gemacht (gestohlen,oder was auch immer) der war's , dann ist das sehr schwerwiegend, weil doppelt.
    Darum ist jeder einzelne Fall sorgfältig abzuwiegen und zu beurteilen.

    Ansonsten: Ehrlichkeit zeichnet einen Menschen aus. Sowohl im Geschäftsleben als auch privat. Eine Eigenschaft, die ich sehr schätze.
    Denn wer will schon gerne über den Tisch gezogen werden?
     
  9. tenshi

    tenshi Well-Known Member

    schön wärs ja.. würde mich jemand fragen würde ich nicht lügen.. aber verschweigen tue ich es wenn ich nicht darauf angesprochen werde.. wie gesagt es ist auf meine homepage ersichtlich dass ich mit mit esoterik beschäftige.. aber gewisse professoren würden da nicht gerade positiv reagieren, leider..
     
  10. AAtamoy AnA

    AAtamoy AnA Member

    Das ist dann aber das Problem des Professors.
    Wir leben in einer neuen Zeit und je mehr Menschen zu ihren außersinnlichen Wahrnehmungen stehen, desto besser.
    Trau´Dich und vertraue.
    So, jetzt ist "Hour of Power" bis später.

    mlG

    AAtamoy AnA :zauberer1
     
  11. marla1403

    marla1403 New Member

    Es sollte doch ganz einfach sein, generell ehrlich zu sein. Manche sind es ja nur deshalb nicht um sich zu schützen bzw. um andere mit der Wahrheit nicht zu verletzen. Doch mal ehrlich, tut es nicht mehr weh, auf eine Lüge draufzukommen als die Wahrheit zu hören, die im Moment eventuell schmerzt aber dennoch die Wahrheit ist. Ich persönlich kann damit besser umgehen.
     
  12. Lüge = Wahrheit

    Ich denke, man kann für sich selbst beschließen, immer aufrichtig und wahrhaftig zu bleiben, sollte es jedoch nicht für schlechter oder gar falsch empfinden, wenn man angelogen wird.
    Es zeigt sich in einer solchen Situation ja doch wieder nur die Wahrheit, nämlich die, daß da einer meint, lügen zu müssen.
    Das vermittelt Dir doch ein wirklich wahrhaftiges Bild dieses Menschen, seine Ängste, seine Emotionen, evtl. seine Überheblichkeit (wenn er glaubt, man würde es eh nicht merken) und so weiter und so fort.
    Wir müßten diesem Menschen doch danken, daß er "so ehrlich" zu uns ist, und uns an diesem, seinem Inneren auf solch eine Weise teilhaben läßt.

    Die Lüge IST also die Wahrheit, und zwar jene Wahrheit, "daß da Lüge ist" !

    SHIZANDRA
     
  13. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Hallo!

    Danke für eure Antworten :danke:

    Ich denke, es gibt aber niemanden, der einfach Tage und Wochen einfach nur ehrlich sein kann, bewusst oder unbewusst, zumindest einer kleinen Notlüge bedient man sich immer. Ich erlaube mir nun zu sagen, die 1.Antwort ich bin ohne wenn und aber ehrlich, gibt es nicht, das ist unmöglich. Ich frage nun schelmisch, die Leute die für die erste Antwort gestimmt haben, seid ihr euch wirklich ganz wirklich sicher, dass ihr ohne wenn und aber immer die Wahrheit sagt? :zauberer1
     
  14. DNEB

    DNEB Well-Known Member

    hallo ritter
    nun fällt mein augenmerk wieder auf dieses ding, und nachdem ich auch die erste antwort gewählt habe, will ich sagen, das auch die 3. unter meinen mauszeiger geraten ist.
    Und ja, es passt zusammen.

    Danke fürs lesen

    MFGDNEB
     
  15. nocoda

    nocoda Well-Known Member

    Ich habe die 2. Antwort angeklickt. Ist nun mal so.
    Wir sind alle Menschen und hätten wir keine Ängste und kein Gewissen, würden wir nicht lügen... ;)

    *lg
    nocoda
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden