1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Einsam oder spinne ich nur?

Dieses Thema im Forum "Einsamkeit" wurde erstellt von KevinderZwanzigste, 26 November 2011.

  1. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Werbung:
    Nicht dauernd resümieren, doug.
    Du ziehst damit ständig eine Negativ-Bilanz, und das fühlt sich verständlicherweise nicht gut an.
    Versuche, das "Verkopfte" rauszunehmen, das ist nämlich recht anstrengend.
    ( ... sagt eine, die selbst ständig an diesem Thema "arbeitet" ;) ...)

    Hast Du schon etwas in Erfahrung gebracht beim Coaching?
    Ich verstehe das übrigens nicht als verschleiertes Single-Börsentum, sondern als Unterstützung in
    Selbsterfahrung und in emotionaler Stärkung. Als Werkzeug, sozusagen ...

    Bin gespannt auf Deine weiteren Berichte!

    Have a nice day, too.

    LG
    Lucille
     
  2. Hi Lucille, Hey Reinfriede, und hällöchen doug82, hi Clara, und Kinny

    jetzt haste dich ja schön in meinem Thread breit gemacht doug82, geht ja wohl mal gar nicht, ging doch um mich ;-) ;-)
    Nein Scherz, ist natürlich in Ordnung. Ich hatte vor 1,2 Wochen diese Phase, dass ich in 2 Foren mal was posten musste, unter anderem hier weil es mir schon auf der Seele lag. Ich hab mich inzwischen mit einigen leuten ausgetauscht und es hat sich auch wieder viel gelegt.

    Ich will damit sagen, Wurm drin hin oder her, der lästige Wurm verschwindet irgendwann auch wieder, definitv !!!! Allerdings muss man wirklich was dafür tun, es fängt vielleicht erstmal damit an, dass man glaubt, es ist nicht alles schei... oder alle sind gut drauf bloß ich nicht !!! so läufts nicht, so isses auch nicht !!! Niemals, ich betone niemals sich selbst zu viel bemitleiden...... bringt Dir zwar aufmerksamkeit auf ne negative Art irgendwie aber letzeendlich ändert es gar nichts!!!!

    Und da ist der knackpunkt: wenn du was ändern willst, dann entspann dich und mach dich punkt für punkt ran und fang langsam an!!! Rom wurde nicht über Nacht erbaut.. Ich z.B. beschäftige mich auch ganz viel mit meienr Zukunft, und wo ich hin will, macht schon spaß, aber warum den 3. Schritt vor dem ersten machen. Erstmal etwas machen, dann kommt das nächste !!!! step by step...... nichts erwarten und sich freuen über dat wat kommt ne :)

    Wenn man das in Gesprächen so mitbekommt was ich in letzter Zeit höre, tun sich viele Leute mit den Sachen schwer, die eigentlich ganz normal sein müssten. Das ist vielleicht auh unsere Zeit. Is okay.... dann gehts dir wie vielen, wie auch mir mitunter, das beruhigt vielleicht manchmal !!!

    Wenn jjunge Menschen, die sich selbst als offen, spontan, lustig usw. einschätzen Probleme haben Leute kennenzulernen, dann stimmt doch wat nicht!! Is schon ne blöde hektische Zeit, es tut vielleicht gut Leuten mal zuzuhören, und engagement und kraft in Beziehungen zu Leuten zu investieren anstatt in die "Probleme" die man selbst hat...... glaube ich und behaupte ich jetzt mal!! Mal sehen wanns mir gut gelingt ;)

    Schönen Gruß und Danke für die Antworten
     
    Clara Clayton gefällt das.
  3.  
  4. Hallo Reinfriede, hier ist nocmal Kevin,

    ich lese mir gerade nochmal die Posts hier durch. und ja du hast natürlich recht, so eine art <riesenloch ist es, in das ich gefallen bin, mit einer schönen Depression oder ähnlichem.

    Ich frage mich nur: Wie lange hat das angehalten bei Dir reinfriede ?? Also ich habe jetz ein Ziel, ich weiß im Leben endlich worauf ich hinarbeite und ich freu mich schon und es hat sich etwas glücklichsein seit kurzem eingestellt, das auf jeden fall !! ich möchte wirtschaftspädagogik studieren !!

    Aber der Punkt mit meinem sozialleben: also, ich bin n mann und ich sehe nicht schlecht aus, bin kein superhero aber wirklich okay denk ich mal, ich möchte über mich auch nicht doll nachdenken da ich mich wohl mit mir fühle....... aber ich fühle mich mit meiner situation, wenig telenr. , keine freundin seit über 1 nem jahr (1 und 1/4 jahr schon) irgendwie .....wie soll ich sagen überfordert. Ich komme mir vor wie ein einsiedler in berlin..... und ab und zu erwische ich mich wie ich mich da so hineinversteife!!!!!!!!!!!!! was soll denn das, habe ich keine geduld? Vielleicht kennt das jemand hier im forum.

    Natürlich kann man sein "problem hier nicht mal schnell schildern", das geht nicht, und jeder hat probleme, wirklich viele ich weiß. ich habe auch schon dazugelernt, aber ich komme mir manchmal vor wie ein 15 jähriger bengel oder so der die situation nicht begreift, dass er soviel allein ist , auch viel zu tun hat und viel arbeitet und auch gut sport macht, rausgeht.........schüchtern bin ich, weiß gott warum, ich bins nun mal ein wenig, vbielleicht wirke ich auch oft arrogant (wurde mir schon gesagt), aber auch nur weil ich situationen so bewerte und verarbeite in dem moment, da mahci ch ernste miene , bin halt nicht der ewig lachende!!!!!!! deswegen bi nich doch kein mensch der niemanden braucht ??? schönen gruß an euch und danke fürs lesen. über antworten freu ich mich.

    Gruß kevin
     
  5. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Hallo Kevin!

    Mein Riesenloch endete langsam aber stetig mit der Herauskristallisation des nächsten Ziels, so einfach war das. Das war einfach eine Wirkung, wenn man sehr lange auf etwas hinarbeitet, dass man mit Erreichen des Ziels plötzlich orientierungslos sein kann und das verunsichert.

    Zu Deinem Gefühl, dass Du irgendwie alleine dastehst: Je weniger Du diesem Gefühl Raum lässt, desto schneller vergeht es wieder.

    Energie folgt der Aufmerksamkeit. Richtest Du diese auf das Problem, so verstärkt es sich, richtest Du es WEG vom Problem und HIN zu Lösungsmöglichkeiten, so wird das Problem automatisch kleiner. Und Du selbst erfolgreicher, lösungsorientiert zu arbeiten bringt immer wesentlich mehr Erfolg als problemorientert.

    Wenn Du gerne mehr unter Menschen wärest, dann musst Du dafür etwas tun, die Lösung anfokussieren und aktiv werden. Genauso wenn Du Zweisamkeit suchst. Unter die Leute gehen, Unternehmungen machen, egal was. Nur nicht über die eigene Einsamkeit grübeln, so manifestiert sie sich nur noch mehr. Sondern daran arbeiten, zu dem gewünschten Zustand zu kommen, ohne Blick nach links oder rechts.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  6. Hallo Reinfriede,

    vielen lieben Dank :). Man glaubt es kaum, wievielen es mitlerweile so geht nicht wahr ? ein schönes Stichwort: lösungsorientiert statt problemorientiert. Hat was ! Du meinst also: jammerei und reinsteigerei und selbstmitleid sind problemorientierte dinge, man beschäftigt sich nciht mit der lösung ?? ist was dran, da tu ich mich wirklich etwas schwer, bestimmt ähnlich wie doug82.

    Dieses "verharren" in einer blöden situation muss wohl überwunden werden, und das mir, der soo an konventionen und verhaltensweisen hängt wie ich :) hast aber recht, es stimmt scho...

    das sind aber ganz neue verhaltens muster mitunter die ich da erlernen muss, booah ey, das hasse ich ja!!

    Nützt nix, vielen Dank
    Gruß
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden