1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Ich glaube, ich habe einen sehr großen Fehler gemacht!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Klarabella, 2 Oktober 2004.

  1. Maike Gutjahr

    Maike Gutjahr Well-Known Member

    Werbung:
    liebe Timmi,

     
  2. timmi

    timmi Well-Known Member

    Liebe Maike,
    ich weiß, dass es wirklich schlimme Schicksale gibt. Die habe ich auch in meinem Umfeld. Insbesondere dann, wenn es um unheilbare Krankheiten geht. Gemessen daran werden manche Probleme wirklich klein. Ich hatte mal einen Partner, der mich immer wüst beschimpft hat, dass alle meine Probleme hausgemacht seien. Das hat mir sehr geholfen. :ironie:

    Manchmal glaubte ich angesichts fremder Sorgen, dass ich eigentlich keinen Grund habe, unzufrieden zu sein. Aber das ist falsch!


    :nono:

    Meine Unzufriedenheit in vielen Lebensbereichen, das sind Gefühle, die mich stark beeinträchtigen und ihre Ursachen haben. Sie sind insoweit natürlich tatsächlich ausgemacht und haben ihre Ursachen in mir selbst und meinen unrealistischen Vorstellungen von der Wirklichkeit. Damit setze ich mich schon eine Weile auseinander und es wird so langsam gleichzeitig in allen Bereichen besser. Das ist teilweise unglaublich.

    Das, was wir Denken, bestimmt uns. Oder wir sind, was wir denken. Also denke ich hübsch weiter, z.B. daran wie ich wohl meine Beziehungskarre aus dem Dreck kriege und ob überhaupt. Und irgendwann wird hoffentlich mein Denken und mein Tun besser zusammenpassen als heute.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  3. Maike Gutjahr

    Maike Gutjahr Well-Known Member

    liebe Timmi,

    alle sind wir von Gott gemacht, so oft erkenne ich, was Männer wie Frauen doch alle gleich haben: ein Herz und einen Verstand und wir alle nur eines wollen: glücklich sein und Freude am Leben....

    Dazu gehören aber nunmal zwei: Mann und Frau. Aber warum machen wir es uns so schwer?

    ändern wir mal daran etwas.....


    LG
    Maike
     
  4. evy52

    evy52 Guest

    *kopfschüttelndmichwundern* ....wieso denkt bloss jeder, dass das Hausfrauendasein öde sein muss....also meine Zeit ist so ausgefüllt, dass sie mir oftmals zu kurz ist. Eine Hausfrau ist ja keine Strafgefangene, die nur rund um die Uhr vorm Herd zu stehen hat...natürlich gehört kochen dazu, aber das ist doch nicht alles. Ich habe ein Auto, bin also flexibel, kümmere mich um alles...man hat doch immer irgendwelche Wege zu erledigen, kann shoppen, wann ich will, am PC sitzen, lesen, schreiben (ich schreib bereits an meinem dritten Buch), spazierengehen (ich wohne am Waldrand) und Heilkräuter sammeln,diese dann verarbeiten. was immer ich tun will, kann ich tun, niemand redet mir drein(mein Mann ist ein Phlegmatiker und ausserdem geht er um 5 Uhr morgens aus dem Haus und kommt abends um sieben Uhr wieder, samstags detto......
    aber....mein grösster Vorteil...ich kann mir meine Zeit einteilen, muss nicht im allergrössten Werksverkehr mich stressen oder gar (Gott bewahre!) in der U-Bahn mich von mürrischen, schwitzenden, gestressten Menschen herumschubsen lassen, um mich dann im Büro von grantigen Vorgesetzten anschnauzen zu lassen oder gar von missgünstigen Kollegen mobben.
    Okey, ich hab jetzt übertrieben, aber das alles habe ich bereits hinter mir ....und ich geniesse mein Hausfraeundasein.....
    Soviel über das monotone Hausfrauendasein...
    Grüß dich Maike
    Evy:sekt: prösterchen....

    Wir sind doch alle erwachsen, liebe Evy......... :morgen:

    Bis danne,

    Maike[/QUOTE]
     
  5. timmi

    timmi Well-Known Member

    Liebe Evy,
    ich glaube auch nicht, dass ich mit dem Hausfrauendasein ein Problem hätte. Ich gehe nicht arbeiten, weil ich es so toll finde, sondern, weil man ohne Geld nicht leben kann. Ich wüsste mit meiner Zeit bestimmt auch so genug anzufangen. Ich mache Musik, schreibe Gedichte, bin eine leidenschaftliche Gärtnerin (kommt oft zu kurz) u.s.w.
    Meine Schwester hat irgendwann auch aufgehört zu arbeiten. Der Mann ist selbstständig und von ganz früh bis ganz spät unterwegs. Entweder im Büro oder auf seinen Baustellen. Sie haben vier Kinder, zwei von ihm (seine Frau war an Krebs gestorben), und mit zehn Jahren Abstand noch zwei gemeinsame (meine Schwester sollte ursprünglich keine Kinder haben dürfen - weil sie auch Krebs hatte, aber es kam anders). Inzwischen sind die Großen beide raus und die gemeinsamen Kinder sind 16 und 9. Da wurde es irgendwann für den Familienbetrieb zu viel, wenn Sie berufstätig war. Und es hat sich über die Steuer auch überhaupt nicht mehr gerechnet. Sie war eh nur noch halbtags. Sie hält sozusagen den Familienbetrieb aufrecht, kutscht die Kinder durch die Gegend. Der Nahverkehr auf diesem Dorf in Sachsen ist mittelalterlich. Sie kümmert sich mit Schwagern und Schwägerinnen um den pflegebedürftigen Schwiegervater - ein Dorf weiter, macht alle Besorgungen und hat auch ihr Hobby. Sie hat einen Berner Sennenhund und ist ganz aktiv im Hundesportverein im Vorstand. Also ganz sicher keine geistige Verkümmerung.
    Aber die Uhren auf dem Dort ticken trotzdem etwas langsamer als in der Stadt und die Beziehungen sind bodenständiger und dauerhafter. Ich glaube eine Beziehungskrise hatten sie noch nie.

    Ich kenne bei mir in der Straße auch die Variante "dumme Hausfrau", aber das ist in dem Fall eine reine Intelligenzfrage. Der Mann ist Versicherungsvertreter und nervt uns alle. Und mit ihr ist keine sinnvolle Unterhaltung möglich.

    Resüme`, ich müsste auch nicht arbeiten, wenn ich nicht müsste. :daisy:

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  6. Maike Gutjahr

    Maike Gutjahr Well-Known Member

    Werbung:
    hallo, Timmi und Evy,

    wie ich aus Euern Zeilen herauslese, ist vollste Sympatie auf beiden Seiten: Timmi und Evy......... :zauberer1

    Wie auch immer: dieses Thema ist doch schon wieder ausgeartet......ich gehe in ein neues Thema damit........schaut mal rein, seid herzlich willkommen..........

    Ich wünsche Euch viel Glück,
    Eure Maike
     
  7. evy52

    evy52 Guest

    Dir auch
    Evy
     
  8. Brigitte

    Brigitte Member

    Ein herzliches Hallo an alle,

    und vielen Dank für das was ich gerade eben wieder gelernt habe.

    Als ich das Thread angefangen habe zu lesen sind sehr unterschiedliche Emotionen hoch gekocht zu einem weil es am Anfang sehr heftig zu ging, dann aber wenn man sich die Mühe macht weiter zu lesen sich in den anderen rein zu versetzen, sich die Mühe macht den anderen kennenzulernen ja dann lernt man das alles gar nicht so ist wie es scheint.

    Alle haben ihre Probleme und jeder versucht damit so gut wie es geht um zugehen, jeder lernt aus seinen Handlungen.

    Dieser Thread gab mir die Erkenntnis das es sich lohnt alle ansichtsweisen an zu erkennen und daraus zu lernen.

    Liebe Grüße
    Brigitte :)
     
  9. Klarabella

    Klarabella Well-Known Member

     
  10. Klarabella

    Klarabella Well-Known Member

     
  11. evy52

    evy52 Guest

    oh, da ist mir jetzt ein Fehler unterlaufen, ich hab das zweimal geschrieben..na, doppelt hält besser...
    Grüß dich
    Evy
    ..siehe unten...
     
  12. evy52

    evy52 Guest

     
  13. Maike Gutjahr

    Maike Gutjahr Well-Known Member

    liebe Klarabella,

    ich schwimme von diesem Thread zum nächsten.......ist gar nicht so leicht nachzukommen hier...

    Wollte Dir noch sagen, dass Du noch nicht richtig zitieren tust.....

    Du gehst auf antworten oder zitieren und markierst nur den Text, den Du hervorheben willst (weil er ja von einem anderen als Dir stammt!) und dann auf das kästchen oben rechts über "erweiterte Textgestaltung, etwas rechts drüber) und erst danach, nach dem Wort: QUOTE schreibst Du Deinen Text, sonst schreibst Du ja in das Zitierte hinein....:)))


    Ist schwer zu lesen dann....

    Ihr findet Euren Weg, dessen bin ich sicher!

    Ich verabschiede mich jetzt für heute, war viel zu lange drin im Forum, aber bei der Teilnahme - kann man sich gar nicht einfach raushalten....

    LG an Euch alle

    Maike
     
  14. Albi Genser

    Albi Genser Well-Known Member

    Zu wenig Männer hier ?! ... Na gut ... :)

    ich kenne 2 Rollen
    Geliebter sein
    (da war ich noch jung, naiv und knackig :D ))
    und
    Geliebte haben
    (allerdings zumindest semi-respektiv ohne pysikalischen Kontakt
    (ähnlich wie bei Evy damals))

    und beides ist ... irgendwie .... einfach so entstanden ... wie auch jede """normale""" Beziehung halt so entsteht ...
    aus Einsamkeit ... Sehnsucht ... Liebe ...
    egal ob mit oder ohne Ehe ...

    ich glaube "einsam sein" hat nichts mit dem Gegenteil von Liebe, Ehe, Freunde oder Menschen zu tun ... Einsamkeit ist ein Gen ... oder ein Karma ... oder ein Thelema ... oder ich weiß es nicht ...

    Vielleicht lerne ich ja mal die dritte Rolle auch kennen ...
    aber inzwischen ist diesbezgl meine Denke wohl schon """esoterisch verquarkt""" ... :lachen:

    Geliebte Grüße.

    T Albi (G) GII zu K :morgen:
     
  15. Klarabella

    Klarabella Well-Known Member



    Lieben Dank für Deinen Hinweis! Ich hab auch schon gemerkt, daß da irgendwas nicht stimmt..... :rolleyes:

    Schlaf gut!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden