1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Ich glaube, ich habe einen sehr großen Fehler gemacht!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Klarabella, 2 Oktober 2004.

  1. timmi

    timmi Well-Known Member

    Werbung:
    Hi Albi,
    unser Quotenmann!

    Wie endete die Beziehung, in der Du eine Geliebte hattest? Vielleicht können wir ja die negative Statistik etwas aufbessern (kleiner Scherz). Es interessiert mich wirklich.

    Hallo Brigitte,
    hast Du Dir wirklich den ganzen Talk angetan?

    Liebe Grüße an alle
    bis Montag
    (ich fahre zur Probe)

    Andrea
     
  2. Brigitte

    Brigitte Member

    Hallo Timmi,

    ja ich habe mir wirklich den ganzen Talk angetan und ich bin wirklich froh das ich dies getan habe. :)

    Am Anfang hatte ich eine riesen Wut in mir, die dann wirklich in Erstaunen überging. Vor allem bewundere ich Evy, nicht jeder Mensch kann das also alle Achtung von mir. Das meine ich wirklich ernst.


    Alles Liebe Brigitte
     
  3. evy52

    evy52 Guest

    Oh.......Danke Brigitte,
    ich werde ja direkt noch Verlegenheit :tomate: ........

    Liebe Grüße :kiss3:
     
  4. Brigitte

    Brigitte Member

    Hallo Evy,

    ich denke du gest gerade durch eine sehr schwere Zeit und trotzdem meisterst du alles sehr gut. Jemanden zu Pflegen ist immer sehr schwer vorallem weil man ja auch Emotional an jemanden gebunden ist.

    Meine Oma hatte Streukrebs und als es dem Ende zu ging waren wir alle für sie da (es ging sehr schnell). Das schlimmste für sie war, das wir ihr windeln wechseln mußten wo sie das doch bei uns gemacht hat. Diesen körperlichen Verfall mit an zu sehen war das schlimmste für mich und auch heute 5 Jahre später habe ich immer noch tränen in den Augen, wenn ich nur daran denke.

    Ich muß mich jetzt verabschieden werde morgen wieder da sein.

    Noch einen schönen Abend
    Brigitte
     
  5. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Nieren

    Hallo Maike,
    du schreibst etwas weiter oben von den Nierenproblemen deiner Freundin.
    Ich hatte als Kind keine Nierenprobleme. Später 16 Jahre lang, in jeder Schwangerschaft eine dicke Nierenbeckenentzündung und immer heftige Probleme mit den Nieren. Seit ich von meinem ersten Mann getrennt bin, habe ich diese nicht mehr. Und in der letzten Schwangerschaft hatte ich diesbezüglich keine Probleme. Überhaupt - ich habe mit den Nieren keine Probleme mehr. Ich habe gelesen, daß Nierenprobleme Partnerprobleme bedeuten.
    Mein Körper hat es noch vor mir gewusst! Hätte man es mir allerdings zu dem Zeitpunkt gesagt, hätte ich es wahrscheinlich nicht geglaubt.
    LG Tarot
     
  6. Maike Gutjahr

    Maike Gutjahr Well-Known Member

    Werbung:
    liebe Tarot,

    [
    [/QUOTE]

    Ich bin erstaunt, dass das, was Du geschrieben hast, auch auf meine Freundin zutreffen kann!
    Sie hatte grosse Probleme mit ihren Mann, fast haben sie sich scheiden lassen. Er war Schuld, dass ihr geleinsamer Sohn sich zurückgezogen hat und darunter hat sie all die letzten 5 Jahre gelitten.
    Sie wollten sich scheiden lassen, weil sie aber operiert worden ist, nur noch eine Niere hat, wurde sie abhängig von ihm und hat eine seltsame Nierenkrankheit, die jede neue Niere auch zerstören wird....

    Vielleicht will sie nicht mëhr leben, unbewusst, nicht mehr leiden. Jetzt ist es zu spät, ihr das zu sagen. Sie braucht ihren Mann, der sie heute zwar pflegt, wo es geht, aber er ist die Ursache, sicher! Sie hat eine Mophiumpumpe im Körper und die muss sie bis zum Ende tragen......

    Es ist zu spät, sie hat resegniert.........

    Danke, dass Du Dir diese Worte geschickt hast, kämen sie zwei Jahre eher, hätte ich ihr das erzählt, aber nun???

    LG
    Maike
     
  7. Urajup

    Urajup Member


    Liebe Klarabella,

    vergiss das Schwein und breche lieber selber ein paar Herzen....
    In ein paar Jahren verstehst Du gar nicht mehr, wie Du auf "so etwas" reinfallen konntest.
    Hefte diese Episode unter "Erfahrungen" ab und lebe Dein Leben!!!!!!!


    Gruß Urajup
     
  8. marple

    marple New Member

    klarabella

    Ich finde Frauen die eine Familie zerstören wollen sind miese schlampen.
    Akzeptiere seine entscheidung,warst halt nur ein Objekt um seine spannungen los zu werden.Geschieht dir recht. :banane:
     
  9. Albi Genser

    Albi Genser Well-Known Member

    1) Interessant wäre es die Ressonanz/Spiegelhaftigkeit aus diesem Statement evtl zu analysieren ...
    (nicht unbedingt fremdgehereit-echnisch, sondern : )

    2) hier geht es wohl nun um Macht ... , ... oder doch wieder um Besitz ?


    PS: vor allem die Aussage "Frauen, die eine Familie zerstören wollen" ist sowas von unkompentent, sowas unlogisches hab ich schon lange nicht mehr gehört ...
    -> Phaszinierend.
    aber wahrscheinlcih, bin ich blöde :mad2: , .. genau das ist deren Plan/Ziel/Wunsch/Intuition ...
    ... und nix anderes ...
     
  10. Maike Gutjahr

    Maike Gutjahr Well-Known Member

    guten tag marple,

    Zitat von Marple:

    Was bist Du denn für eine/ein Verklemmter/e????

    Hast Du Dich verlaufen hier??????????? :mad:

    LG
    Maike
     
  11. Shania

    Shania New Member

    QUOTE=marple]Ich finde Frauen die eine Familie zerstören wollen sind miese schlampen.
    Akzeptiere seine entscheidung,warst halt nur ein Objekt um seine spannungen los zu werden.Geschieht dir recht. :banane:[/QUOTE]

    Hmmm....

    Marple, wie würdest Du Männer bezeichnen, die eine (nämlich ihre EIGENE) Familie zerstören wollen?
    Schlamper ...? Schlampf... ? Herr Schlamp...? :rolleyes:
    .............jetzt weiß ich es: schlampig!!!!!


    Aber ernsthaft:

    Du bist sehr voreilig mit Deiner Meinung. Ich denke, aus den Postings hier ist schon sehr deutlich hervorgegangen, dass Frauen (und auch Männer) das nicht mit Absicht machen, es passiert, wie so viele Dinge im Leben passieren. Also kann da von "wollen" keine Rede sein.
    Es ist ja schön, wenn Mensch gewisse Grundsätze hat und auch danach lebt, aber wer kann schon für sich selber die Hand ins Feuer legen?

    (Das wäre übrigens ein interessantes Thema für eine Diskussion)

    Also Marple, in diesem Sinne: Bleib brav und anständig!
     
  12. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter


    Hallo Marple!

    Ein paar Fragen hätte ich an dich!

    Glaubst du an eine glückliche Beziehung?
    Glaubst du daran das wenn man sich liebt das man dann jedes Problem gemeinsam lösen kann?
    Glaubst du, wenn eine Beziehung schon unter ein paar Schicksalschläge gelitten hatte, aber die Partner immer noch zueinander stehn, immer noch das kribbeln im bauch fühlen wenn sie sich ansehen, immer noch verliebt sind wie am ersten Tag, denkst du irgendeine Frau, oder ein Mann könnte sich dann zwischen diesen Liebenden drängen?

    Ich glaube wenn die Beziehung in Ordnung ist wenn man sich liebt, könnte niemand die Beziehung auseinander bringen.
    Wenn allerdings die Beziehung schon kaputt ist, und man sich eigentlich heimlich eh schon denkt das es nicht mehr so läuft dann kann die Person die sich deiner meinung nach "dazwischen drängt" nichts dafür wenn sie sich verliebt und der Partner auch sich in die neue Person verliebt.

    Ich hoffe du verstehst was ich meine ;)
    ich schreibe manchmal ziemlich wirr ;)

    LG
    Mag
     
  13. Maike Gutjahr

    Maike Gutjahr Well-Known Member

    Liebe Mag200,

    Mein Chef in Deutschland hatte einmal etwas sehr nachdenkliches zu mir gesagt:

    "Wenn in einer Ehe oder Beziehung das Fundament in Ordnung ist, dann kann eigentlich nichts passieren, was diese Beziehung auseinanderbringt...."

    Wie wahr, nicht wahr???

    Ich stimme daher Deiner Meinung auch zu!

    LG
    Maike
     
  14. Alexander

    Alexander Active Member

    Hi Klarabella,
    Als erstes: Ich habe mir deinen Text durchgelesen und ich find es total mutig, dass du das aussprichst und nach Rat suchst.
    Ich hab mir ehrlich gesagt dann nur deine Sachen durchgelesen hier und den Rest überflogen, dabei bin ich auf folgendes von meinem Namensvetter Alex gestoßen:

    Um gleich Missverständnisse zu vermeiden, ich bin nicht hier um dich fertig zu machen. Nein, ich möchte dir zeigen, wie du diese Schuld all für alle mal los bekommst.

    Alex hat meiner Meinung nach sehr gut erkannt worum es geht, es ist die Schuld, die in dir sitzt und dich fertig macht. Doch eines hat er nicht verstanden, du kannst diese Schuld nicht loslassen. Sie ist in dir, tief drinnen, du kannst dich ermutigt fühlen, du kannst sie in eine Ecke drängen, *aber du wirst sie nicht los!* Du wirst sie immer mit dir tragen, wenn du an diesen Mann denkst, dann werden sie wieder hochkommen, du kannst dir einreden: "Naja, es ist vorbei" oder "Es ist alles gut jetzt" aber das ist nicht! Du hast Schuld auf dich geladen gegenüber ihn und seiner Frau. Denkst du die Frau wird dir verzeihen? Sie kann es aus Liebe zu ihrem Mann verdrängen, sie kann sich sagen: "Ich liebe ihn, da kann man ihn einen Fehler vergessen." Wo keine Vergebung ist, wahre Vergebung, so dass du dir sogar vorstellen könntest mit dieser Frau Freundschaft zu beginnen oder eine bessere Bekanntschaft und nichts mehr zwischen euch stehen würde,... denkst du diese Vergebung wirst du finden? Wo keine Vergebung ist, dort ist Schuld.

    Ich weiß, das sind harte Worte, aber lies noch ein Stück weiter, bevor du mich als aggressiven Typen abstempelst... denn ich sitz hier und fühle mit dir, ich verstehe deine Liebe zu diesen Mann, warum du es getan hast und ich will dir helfen und dich ermutigen. Aber ich gebe nicht so simple Ratschläge wie: Lass los - vergiss es - du bist nicht schuld, du hast das richtige getan. Ganz im ernst, könntest du los lassen und vergessen, wärst du dann hier? Wärst hier wenn du denkst du hättest das Richtige getan?

    Schuld, das Wort verbirgt so viel. Es trennt nämlich nicht nur dich jetzt von diesem Mann und dieser Frau, es trennt dich auch von Gott. Du sagtest öfters in deinen Sätzen "Gott sei Dank"! Ich finde das echt super, das du erkannt hast, das es einen Gott gibt, der gute Dinge macht und dem man danken kann. Aber weißt du was das größte ist, was er für uns Menschen machte und heute noch macht: Er nimmt Schuld auf sich. Schuld hat jeder in uns, jeden Tag laden wir Schuld auf uns. Die meisten Menschen haben dieses Gefühl für Schuld nicht mehr, sie denken wie Alex das muss man irgendwie loswerden, irgendwie abschütteln, es macht uns fertig, so wie es dich fertig macht. Das hat Alex super erkannt, aber Schuld... Schuld ist Sondermüll. Sondermüll wird man nicht los bis man nicht einen besonderen Platz gefunden hat wo man sie loswerden kann *und es gibt nur einen Platz wo ich Schuld loswerden kann, bei Jesus Christus!!*

    Jesus kam auf die Erde und hat schon damals Schuld vergeben. So wie diese Schuld dich von den beiden Menschen hier trennt, so trennt es dich von Gott und das hat Gott erkannt und weil er dich und jeden hier so liebt, hat er seinen Sohn geschickt, damit der alles Schuld auf sich nimmt. Und Jesus nimmt nicht nur die Schuld auf sich, die dich von Gott trennt, sondern vergibt dir auch die Schuld, die du anderen getan hast. Das ist einzigartig, das kann sonst niemand, oder hast du jemanden getroffen, der dir sagte: "Du hast diesen Menschen verletzt, ich vergebe dir"? Du kannst auch dir selbst vergeben, ich kenn ein schönes Lied von Delirious, da singt Martin Smith: I am forgiven, so that I can forgive. Du kannst diesem Mann dann vergeben, er wird dich vielleicht immer noch ansehen als wenn du schuldig bist, aber in dir wird dieses Schuldgefühl nicht mehr existieren, denn es ist bei Gott und der wirft diese ganze verdammte Sünde ins tiefste Meer und dort kommt sie nie wieder an die Oberfläche.

    Wir Christen nennen das unverdiente Gnade. Und weil du sie dir nicht verdienen musst, nicht irgendwelche Praktiken anwenden musst um irgendwie rein zu werden kannst du diese Gnade jetzt, sofort, hier wenn du das liest erlangen. Wenn dein Herz sagt: "Ja, danach sehne ich mich, weg mit diesem Müll mit meinem Herzen, Jesus ich gib dir das.", dann wird das passieren. Es ist diese Sehnsucht, die wir haben, nach Reinheit und Gott. Nichts hat Gott lieber als einen Menschen rein zu machen, damit er mit diesem Menschen endlich in Verbindung treten kann, dass da nichts mehr ist was dich trennen kann von Gott. This is the Message oft the Cross, that we can be free! Er seeeehnt sich doch auch so sehr nach einer Liebesbeziehung mit dir. Ich könnte dir noch viel erzählen, aber es benötigt nicht nach viel Gesagtem.

    Wenn du interessiert bist diese Schuld loszuwerden, dann sprich einfach folgendes Gebet. Keine Praktiken um Reinheit zu erlangen, du musst auch ned religiös werden, dieses: "Ich muss TUN um Gnade zu erlangen, um disen Gott irgendwie gefällig zu erscheinen", kannst in die Tonne treten. Du hast einen Mann zum Ehebruch verleitet und große Schuld auf dich geladen, diese Schuld spürst du, aber Gott mag dich dafür nicht verurteilen und nicht schlecht sehen, er wartet nur, bis du ihm diese Schuld abgibst, damit du ein Kind Gottes werden kannst, ganz rein, ohne Sünde. Wenige Sätze und es ist vollbracht, Jesus wird dich dann ganz neu machen, dir neues Leben schenken, frei von Schuld.

    Wenn du ein Kind Gottes jetzt werden willst, dann sprich jetzt einfach zu Jesus: "Jesus, ich hab jetzt ein wenig von dir gelesen und mag gleich auf den Punkt kommen, der mich so stark beschäftigt: Ich fühle mich schuldig und ich werde es nicht los. Tief in mir spüre ich die Schuld und sie zieht mich hinunter, macht mich klein und trennt mich von einem Menschen den ich liebe. Ich weiß jetzt, Jesus, diese Schuld kann ich nicht von alleine loswerden, aber ich kann sie dir geben. Oh bitte Jesus, nimm diese Schuld jetzt von mir, jetzt in diesem Moment, befrei mich von der Sünde und all den Dingen die mich belasten. Befrei mich auch von allen Sünden die zwischen dir und mir stehen, damit ich ein Kind Gottes werden kann. Mach mich ganz neu, rein und frei. Bitte. Greif ein in mein Leben, ich will es dir geben, damit du all diese guten Dinge machen kannst in mir. Danke Jesus.

    Vielleicht, falls du dieses Angebot, dieses Geschenk namens Gnade angenommen hast, fühlst du dich jetzt gleich frei, vielleicht ein zwei Wochen später. Aber er wird dich frei machen, denn wenn dich der Sohn frei macht, dann bist du wirklich frei.

    Viel Segen Klarabella, ich halte dich in meinem Herzen, damit ich für dich beten kann.
     
  15. Albi Genser

    Albi Genser Well-Known Member

    :lachen:

    ... Die alte "du bist Schuld und wirst sie niemals nicht los , nur ich kann Dir helfen" - Klamotte .....

    ABER:

    ich habe diesen Text (Alexander) aufmerksam gelesen ..
    und ich möchte sagen:

    :firedevil

    Es ist ein Seelen-Verkaufs-Vertrag ...
    .... Es ist eine Art und Weise, die ansich immer dem Teufel zugesprochen wird .

    Marketing-Strategie:

    1) Du bist Schuld
    2) Du bist und bleibst schuldig
    3) nur einer kann dir helfen
    4) Du gibst Dich (Deine Seele) jemanden (Jesus, Gott, blabla)

    äj, .. sorry, .. :angry2: DEUTLICHER geht es ja wohl nicht !

    -> Das ist: Seele jemandem anderen umschreiben ....

    Ach, seufz, wie freu ich mich doch endlich wenn der Antichrist kommt (2009), und dieses verlogene Christen-Pak endlich verschwindet.

    Liebe Grüße. :)

    T Albi (G) GII zu K :morgen:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden