1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Jugendliebe, Drogen, Freunde weg und mein Leben danach

Dieses Thema im Forum "Trennung, Scheidung, Verlassen werden" wurde erstellt von Dougly, 1 April 2018.

  1. Dougly

    Dougly New Member

    Werbung:
    Hey Leute erstmal kurz zu mir, ich bin jetzt 24 Jahre alt und seit ca. 3 Jahren beschäftigt mich die Sache jeden Tag. Ich warn euch schonma vor werde gleich ne lange Geschichte tippen, versuche es kurz zu machen und ich hoffe der ein oder andere von euch hat die Zeit und die Lust sich das ganze mal durch zu lesen.

    Aaaalso, ich fang mal an als ich 13 war. Hab mich damals mit einem Mädchen aus meiner Klasse angefreundet und wir wurden relaiv schnell beste Freunde, irgentwann war ich heimlich in sie verliebt aber wie das mit 13 so is hatte ich nie die Eier ihr das zu sagen. Sie war dann mit jemand anders zusammen, darauf kam ich nicht ganz klar und unsre Freundschaft zerbrach mehr oder weniger. Waren immernoch in einer Klasse haben uns also jeden Tag gesehn und iwann mit 15/16, sie war da schon einige Zeit nichtmehr mit besagten Typ zusammen, wurden wir dann ein Paar. Damals haben meine Freunde und ich gerade angefangen immer mal wieder zu kiffen, hatte zu diesem Zeitpunkt garnicht wirklich Lust ne ernsthafte Beziehung zu führen. Wollte lieber mit meinen Kumpels abhängen un so, demensprechend schnell haben wir uns dann auch wieder getrennt. Nachdem wir die Schule abgeschlossen hatten, hatten wir immernoch regelmäßig Kontakt und hatten auch immer mal wieder bisschen was am laufen. Bis sie dann für 1 Jahr oder so weiter weg gezogen ist, wegen FSJ war das glaube ich. Naja jedenfalls war dann erstmal kein Kontakt mehr da und irgentwann als ich 20 war haben wir uns zufällig bei ner Werktstatt wieder getroffen und sofort wieder Kontakt aufgenommen.Das war anfang 2014. Jedenfalls haben wir dann mmer mal wieder was zusammen gemacht und wurden auch relativ schnell wieder ein Paar. Für mich sind damals viele Gefühle von Früher mitgeschwapppt und ich dachte ja wir haben es endlich geschafft mal eine ernsthafte Beziehung zu führen, wir waren die glücklichsten Menschen der Welt zu dem Zeitpunkt. Haben übrigens so ziemlich jeden Tag zusammen gekifft sind viel mit meinen, ab und zu auch mit ihren Freunden rumgehangen. Aufjefenfall wurde sie dann anfang 2015 ungewollt Schwanger und ich habe ihr gesagt das ich sie unterstütze egal für was sie sich entscheidet. Sie hat sich entschieden das Kind ab zu treiben und ja wie gesagt habe sie da so gut ich konnte unterstützt. Habe damals meine Freunde alle belogen, meine Familie belogen so das ich jeden Tag nur bei ihr sein konnte, sie wollte aber nicht das es jemand mitbekommt also musste ich mir immer irgentwelche Ausreden einfallen lassen. Ich glaube in dieser Zeit hat meine emotionale abhängigkeit zu ihr angefangen. Als das ganze dann durch war, dachte ich wir können alles schaffen, war eine sehr intensive Zeit und ich glaubte wir sind das beste Team der Welt und nichts kann uns aufhalten.
    Aber dann nur ein paar Wochen nachdem das alles vorbei war, habe ich zufällig auf ihr Handy geschaut weil ich dachte es hätte geklingelt, mal in whatsapp gespickt und einen Chat gesehn mit einem Typ. In dem Chat stand ein Satz von ihr den ich wohl nie vergessen werde. "Deswegen bin ich lieber alleine, da kann ich Heim kommen und machen was ich will." ....
    Sie hat zu dem Zeitpunkt übrigens bei mir und meiner Mutter gewohnt.Habe sie sofort darauf angesprochen, sie hat geweint gemeint das ihr das mega Leid tut usw, habe ihr dann "verziehen" aber vergessen konnt ich das ganze natürlich nicht. Jedenfalls war das der Anfang vom Ende, ab dem Moment wurde ich sehr misstrauisch und eifersüchtig, oft auch unberechtigt aber das Vertrauen war einfach weg. Ich habe sie aber so sehr geliebt das ich sie nicht verlassen konnte. Sie ist generell ein eher unehrlicher Mensch und das ist mir immer mehr aufgefallen, sie hat mich oft wegen kleinigkeiten belogen aber das hab ich damals einfach akzeptiert aus Liebe. Lange rede kurzer Sinn wir waren dann noch einige Monate zusammen immer mal wieder Streit wegen meiner Eifersucht und dem fehlenden Vertrauen zu ihr, hatte seit besagtem Chat auch immer wieder in ihr Handy geguckt usw, das hat natürlich auch zu Streit geführt. Ein paar Wochen vor unserer Trennung habe ich einen Brief erhalten das ich 2 screenings machen muss um meinen Führerschein zu behalten weil ich irgentwann 2014 mal mit etwas Gras von der Polizei aufgegriffen wurde. Aufjedenall und überhaupt haben wir uns dann im Streit getrennt, Gründe waren meine Eifersucht und Misstrauen, und ihre ständigen manchmal kleinere manchmal größeren Lügen. Mein Leben hat sich mit der Trennung schlagartig sehr geändert, ich war seit Jahren das erste mal über einen längeren Zeitraum clean um meinen Führerschein nicht zu verlieren und meine Freunde sind ziemlich Zeitgleich mit der Trennung nach und nach aus verschiedenen Gründen weggezogen wegen Ausbildung, Bund und solchen Sachen. Nur einer von ihnen ist mir geblieben und mit ihm bin ich seit dem auch unzertrennlich. Naja wir waren dann fast ein Jahr clean, haben angefangen zu trainieren und so, also eigentlich ging es Berg auf mit meinem Leben, aber auf die Trennugn kam ich einfach nicht klar, musste jeden Tag an sie denken und war einfach nur mega fertig mit den Nerven. Hat auch paar Monate gedauert bis wir mal wieder halbwegs normal miteinander schreiben konnten, Sachen zurückgeben usw. Habe dann fast 2 Jahre jeden Tag an sie gedacht war immernoch traurig und so und habe jeden Tag gehofft das sie sich eines Tages wieder bei mir meldet und wir vielleicht irgentwann offen und ehrlich über das alles reden können. Das sie mit der Trennung auch zu kämpfen hatte hat man übrigens auch gemerkt, sie hat sehr schnell sehr viel abgenommen und sah auf Bildern und so sehr unglücklich aus. Vor ungefähr nem Jahr dann also 2017, hatte sie mir dann mal wieder geschrieben und ich war mega happy, sie wollte dann wieder was mit mir unternehmen und so aber ich habe ihr gleich klar gemacht das wir über das alles was war mal noch reden müssten offen und ehrlich.
    Zu dem Treffen kam es nie, weil sie mir nach fast 2 Jahren getrennt sein erzählen wollte das sie seit dem mit niemand mehr rumgemacht hätte oder Sex hatte ect. ohne das ich in irgeneiner Form danach gefragt hatte. Da wir ein Dorf auseinander gewohnt haben wusste ich auch das es nicht stimmt und sie sogar mehr oder weniger mit jemand anderem zusammen war, also keine Ahnung wie sie denken konnte das ich das einfach so hinnehme... Jedenfalls hat mich das so sauer gemacht weil ich fast 2 Jahre gehofft hatte das wir mal miteinander reden und sie vielleicht einfach mal ehrlich zu mir ist und dann direkt wieder so ne schlechte Lüge, bin dann mehr oder weniger ausgerastet und habe sie per Chat wüst beschimpft weil sie mir mit dieser Lüge einmal mehr das Herz gebrochen hatte. Mein bester Kumpel und ich hatten in der zwischenzeit auch wieder angefangen hin und wieder, immer öfter zu kiffen aber ich hatte seit dem immer ein schlechtes gewissen dabei, sei es wegen Führerschen verlust, gedanken an sie oder sonst irgentwas. Aufjedenfall dachte ich das ich jetzt, da sie sich gemeldet hatte und sich kein Stück geändert hatte endlich damit abschliessen kann aber dem ist nicht so. Seit 2018 sind mein bester Kumpel und ich wieder clean alles läuft eigentlich ganz gut aber ich muss immernoch jeden Tag an sie denken, seit wir nichtmehr kiffen träume ich auch fast jeden Tag von ihr, also habe ich ihr vor ein paar Tagen mal wieder geschrieben einfach mal gefragt wie es ihr geht, aber sie antwortet nichtmehr, kann ich ihr auch nicht verübeln nachdem ich ihr so viele böse dinge an den Kopf geworfen hab nach dieser dummen Lüge von ihr.

    Lange rede kurzer Sinn, jetzt sitz ich hier und tippe seit 10 minuten die Geschichte runter. Kurz gesagt ich habe innerhalb von wenigen Monaten, mein alten Lebensstil (jeden Tag nur kiffen),viele meiner Freunde und meine erste große Liebe verloren und bis Heute komm ich vorallem auf die Trennung von ihr nicht klar sonst würd ich jetzt nicht hier sitzen und tippen. Seit diesen 2,3 Monaten bin ich mehr oder weniger depressiv kann nichtsmehr so wirklich geniesen, jedenfalls nicht so wie vor dieser Zeit und ich weiss echt nicht wie ich das ändern soll. Vor der Trennung waren schon bevor ich von der Arbeit kam 2,3 Freunde vor meiner Tür gestanden und sie war auch immer da, das war echt die schönste Zeit in meinem Leben, jetzt habe ich wie gesagt hauptsächlich noch diesen einen Freund und die andern von Früher sehe ich eher selten, wenn sie halt mal wieder in die Heimat kommen. Seit ich 13 war, habe ich sämtliche Erfahrungen was Liebe angeht nur mit ihr gemacht, klar war zwischendruch auch mal in jemand anders verliebt aber größtenteils und vorallem ne richtige Beziehung hatte ich nur mit ihr. Wenn ich mir das alles hier so durchlese verstehe ich selbst nicht wieso ich immernoch so an ihr hänge, eigentlich sollte ich langsam kapiert haben das sie so oder so nicht die richtige ist aber das viele nachdenken über sie und unsre beziehung und die Träume kann ich ja nicht einfach abstellen, Kontakt zu ihr kann ich jetzt wohl auch vergessen, habe gehofft das wir uns vielleicht doch noch mal treffen könnten und ich so eventuell mein von Liebe getrübtes Bild von ihr ändern könnte. Neu verlieben kann ich mich seit dem auch nichtmehr wirklich, warscheinlich weil sie mir immernoch im Kopf rumschwirrt.

    Vielleicht geht es ja jemand hier ähnlich oder hat ne Idee wie ich mal wieder Glücklich werden könnte.

    Danke schonmal falls sich jemand das alles hier durchliest und mir im besten Fall auch etwas weiter helfen kann.
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Dougly,

    aus meiner eigenen Erfahrung heraus kann ich dir sagen, dass es eine ganze Weile dauert, bis du deinen Kummer verarbeitest hast. Und mit dem Konsum von Drogen wirst du noch länger dafür brauchen. Damit verdrängst du im besten Fall nur, verarbeitest aber nicht. Im schlimmsten Fall wirst du immer mehr Rauschmittel benötigen, um dich einigermaßen "gut" zu fühlen.

    Deine Ex-Freundin hat einen ziemlich großen Raum in deinem Leben eingenommen. Sie hat dich über eine sehr lange Zeit deines Lebens begleitet, mehr oder weniger. Ihr habt gute und nicht so gute Zeiten miteinander erlebt. Das kannst du jetzt nicht so einfach ausblenden. Das prägt und es braucht Zeit das zu verarbeiten.

    Ganz bestimmt wirst du irgendwann nicht mehr dauernd an sie, bzw. an die Zeit mit ihr, denken. Aber das geht nicht so schnell. Und vor allen Dingen liegt es auch an dir.

    Wenn du immer den "alten" Zeiten nachhängst, wird es dir nicht besser gehen. Du kannst gegen deinen Kummer sehr viel unternehmen. Du kannst den ersten Schritt machen und deine früheren Freunde wieder treffen. Sicher hast du auch viele Interessen, wie z. B. Sport, die in der letzten Zeit ziemlich brach lagen.

    Klar es ist schwer, aber du musst jetzt dringend etwas für dich tun. Und damit meine ich nicht kiffen. Nur so wird es dir wieder besser gehen.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  3. Dougly

    Dougly New Member

    Hey Clara,
    danke schonmal für deine Antwort. Und ja das mit den "alten" Zeiten nachhängen hör ich nicht das erste mal muss ich zugeben.
    Damals war halt alles so einfach, Zuhause bei Mama gewohnt, großer Freundeskreis, sie war da und keine Gedanken um die Zukunft,Geld oder irgentwas gemacht. Sehr unbeschwerte Zeit....
    Aber du hast vollkommen Recht, das gekiffe hat die letzten Jahre echt mehr Schaden angerichtet als da es iwie geholfen hätte, seit Januar dieses Jahr bin ich auch wieder weg davon und ziehe mein training durch, den Rest muss wohl echt die Zeit regeln.
    Überlege nur ob ich ihr nochmal schreiben soll wie es mir geht oder ob ich einfach akzeptiere das sie nichtmehr antwortet.
    was meint ihr ?

    Grüße Dougly
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Well-Known Member

    Wie geht es dir denn?
    Also was würdest du ihr schreiben wollen?

    Dass du sie noch immer leibst und täglich von ihr träumst - aber ihre Lügerei hasst - und du wärst der glücklichste Mensch, wenn sie zu lügen aufhören und zu dir zurück kehren würde - am Liebsten noch, wieder zu deiner Mutter ziehen und keine Probleme mehr haben?

    Vergiss es - spielts nicht - du kannst keinen Menschen ändern - ausser dich selbst - isso - war schon immer so - und wird immer so sein.

    Also ich tendiere zu:

    und dann - gaaaaanz wichtig - beginn endlich - dein Leben zu leben - mach dich nicht länger von ihr abhängig - ver.ändere du dich - du bist der einzige Mensch, den du ändern kannst.

    Such dir ein Hobby - such dir neue Freunde - und vor allem neue Freundinnen - mache andere Erfahrungen - auch sexuelle - sie war bisher die erste und einzige - die erste große Liebe ist immer was besonderes - sie sollte nur nicht den Rest des Lebens bestimmen und vom Leben abhalten.
     
    Spätzin gefällt das.
  5. Dougly

    Dougly New Member

    Ja ne hatte nach ihr schon auch andere Erfahrungen aber das war halt nie so wie bei ihr.

    Hätte ihr halt geschrieben das ichs bereu das ich sie so angefahren hab des letzte mal als wir Kontakt hatten, aber diese dumme Lüge bzw mich verarschen wollen hat mich halt in dem Moment so wütend gemacht.

    Wie auch immer hast aufjedenfall Recht, ich kapsel mich viel zu arg ab, geb vielen Dingen garkeine Chance mehr weil ich immer nur sie im Kopf hab, aber iwie geht das auch nich weg, vielleicht weil ich auch immer wieder mit ihr oder unsrer Vergangenheit konfrontiert werde. Is halt mehr oder weniger ein gemeinsamer Freundes bzw Bekanntenkreis, erst Heute wieder durch Zufall mit Leuten zusammen gesessen die ich eig. durch sie kenne.

    Ich würde ja auch gerne einfach los lassen, so das ich da nichemhr drüber nachdenk, bzw mir egal is was ich von ihr seh oder hör, fällt mir nur iwie echt mega schwer.

    EDIT:
    Aso un ja mir gehts Phasenweise richtig scheisse, aber das werd ich ihr so nich schreiben ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 April 2018
  6. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Werbung:
    Was erhoffst du dir eigentlich, wenn du ihr schreibst? Was soll das bringen?

    LG
    Clara
     
  7. Dougly

    Dougly New Member

    Gute Frage, hab ich mich Gestern auch gefragt. Letztendlich weiss ich das es nix bringt, hab ich ja nach den ersten fast 2 Jahren warten gemerkt, das selbst wenn sie von sich aus kommt, sich nix geändert hat. Da wollt sie mir au nur Honig ums Maul schmieren und verarschen lass ich mich auch nich.

    Mein Wunsch wäre wie gesagt das sie es kapiert, dass sie einfach Ehrlich zu mir sein kann und ich sie so mag wie sie ist aber das ist Wunschdenken und das wird sie nich machen.

    Von daher lass ich das denk einfach, bevor ich mich wieder zum Affe mach, würde ihr noch bisschen was an mir liegen würde sie erstens Antworten und zweitens vielleicht auch mal einsehen das es dumm war mir son Quatsch erzählen zu wollen.

    Ich danke dir aufjedenfall das ihr euch die Zeit nehmt euch damit zu befassen, für manche von euch klingt das vielleicht alles ziemlich banal und wie als wüsst ich nich was richtige Probleme sind, aber grade dieser zwiespalt zwischen sie für diese schöne Zeit lieben aber für ihre lügereien hassen macht mich einfach fertig.
    wie auch immer danke euch, ich versuch das jetzt zu akzeptiern, sie antwortet nich mal mehr also is es so oder so vorbei und warscheinlich is es auch besser so.
     
  8. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Weißt du, ich kann sehr gut verstehen wie zwiespältig deine Gefühle sein müssen. Einerseits denkst du an die schöne Zeit mit deiner ehemaligen Freundin, andererseits bist du enttäuscht, dass sie dich belogen hat. Das muss erst einmal verarbeitet werden.

    Natürlich nehme ich das ernst.

    Ich hoffe, es geht dir bald besser. Ich wünsche es dir.

    Alles Liebe für dich!
    Clara
     
  9. Michael89

    Michael89 Member

    Lieber Dougly,

    wenn ich Deinen Beitrag durchlese fällt mir auch auf, dass Du da noch sehr an Deiner Exfreundin hängst und das auch schon sehr lange und intensiv.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es Dir helfen könnte, wenn Du Dich da mal bei einer unabhängigen psychologischen Beratungsstelle z. B. der Caritas oder der Diakonie, etc. beraten lassen würdest.

    Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass mir das sehr geholfen hat, als ich mal in einer ähnlichen Situation gesteckt habe. Oft ist das Ganze viel zu komplex, dass man als Beteiligter das irgendwie überblicken könnte und oft hängen da auf Faktoren bei den Problemen mit drinnen, an die man gar nicht gedacht hat oder sie verdrängt.

    Alles Gute,
    Michael
     
    Spätzin und Clara Clayton gefällt das.
  10. pisces

    pisces Well-Known Member

    Hallo Doughy,

    hast du das THC eigentlich selbständig entzogen? Das sowie ein intensiver Konsum bleibt mitunter nicht folgenlos für die Psyche.

    Die Ursache vieler Suchterkrankungen und Folgen eines Substanzmittelmissbrauchs und auch Substanzentzugs sind oftmals psychische Themen, z.B. Depressionen, etc..

    Deine Bindung an die junge Frau kann man ggf. auch mit einer Sucht gleichsetzen. Zumal finde ich dein geschildertes Verhalten Ihr gegenüber recht übergriffig, so z.B. die Kontrolle ihres Handys.

    Und somit nehme ich auf deine Frage Bezug - nein, es ist absolut nicht zielführend, die junge Frau zu kontaktieren, da du mit ihr immer und immer wieder die gleiche Erfahrung machen wirst - sie will nicht und das musst du nicht nur rational, sondern auch emotional begreifen.


    Insofern glaube ich ebenso wie Michael, dass es hilfreich und sogar notwendig ist, den gesamten Themenkomplex mit professioneller Hilfe zu bearbeiten.

    Wenn du offen dafür bist, kannst du sehr viel erreichen, die Vergangenheit bearbeiten und damit abschliessen, so dass du offen für Neues bist und dich dem Leben zuwenden kannst.

    Alles liebe
    P.
     
    Clara Clayton gefällt das.

Diese Seite empfehlen