1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Keine Abschlussprüfung, wie solls weiter gehen?

Dieses Thema im Forum "Beruf und Berufung, Schule und Studium" wurde erstellt von Alex7734, 29 Mai 2017.

  1. Alex7734

    Alex7734 New Member

    Werbung:
    Hallo!
    Ich bin neu hier und habe eine Frage...
    Mein Name ist Alex. Ich bin 20 Jahre alt und... ich weiß nich mal wo ich genau anfangen soll.
    Ich habe vor 4 Jahren die Ausbildung zum Zahntechniker begonnen und wiederwillig auch durchgezogen mit dem Problem, dass ich die Abschlussprüfung nicht schaffe. Das is alles eine recht komplizierte Geschichte. Aufgrund Familiärer Umstände bin ich damals in diesen Beruf geraten, obwohl ich Hanwerker zu sein hasse. Ich bin nicht talentiert für sowas und es interessiert mich auch einen Dreck. Ich durfte mir 4 Jahre lang anhören wie schlecht meine Arbeiten sind und bin vor kurzem durch die Prüfung gefallen.
    Ich will endlich aufhören mit dem Problem, dass ich nicht weiß was ich machen möchte und wie ich dazu komme. Zum einen weil man ohne Abschlussprüfung nur schwer Förderungen für irgendetwas bekommt, jedenfalls haben mir das die beim Arbeitsamt so gesagt obwohl ich eher das Gefühl habe die kennen sich nicht aus und wollen es auch nicht. Ich weiß nicht wohin oder wie und was.
    Ich hoffe grade ich habe nichts vergessen zu schreiben.

    Danke für die Hilfe im Voraus
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Alex,

    natürlich wäre es einfacher für dich, wenn du nach einer (einigermaßen) erfolgreich bestandener Abschlussprüfung umsatteln würdest in eine andere Berufsausbildung oder vielleicht auch ein Studium. Hast du denn eigentlich eine präzise Vorstellung, was du nun machen willst? Wenn du das schon genau weißt, kann man dir auf dem Arbeitsamt leichter raten.

    Was ich mich nur frage ist, warum du nicht eine Ausbildung, die dir überhaupt nicht zusagt, bis (fast) zum Ende durchgezogen hast. Es ist doch verständlich, dass man mal "daneben greift" in der Berufswahl und dann doch etwas anderes machen möchte. Das kann ich gut nachvollziehen. Wie ist denn eigentlich seinerzeit deine Zwischenprüfung gelaufen?

    Selbstverständlich kannst du aber auch jetzt noch etwas anderes machen, wenn du keine Chance siehst die Prüfung zu bestehen oder Zahntechniker einfach nicht dein Beruf ist. Schließlich stehen dir viele Möglichkeiten offen. Viele Firmen suchen händeringend Auszubildende. Auch könntest du dein Abitur nachmachen und studieren.

    Was du allerdings mit einer Förderung seitens des Arbeitsamtes meinst, verstehe ich nicht. Ich denke nicht, dass du da irgendwelche Gelder zu erwarten hättest.

    Alles Gute für dich!
    Clara
     

Diese Seite empfehlen