1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von schnuggelchen, 2 März 2010.

  1. schnuggelchen

    schnuggelchen Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Liebe Spätzin

    wie sieht dein Ritual aus? Momentan ist es so bei mir,das ich sie nicht mehr "sehe".Sie entschuldigt sich nie bei mir,darauf kommt Sie,gar nicht. Was ich ,für mich schlimm finde ist der Punkt,ich lebe ohne Sie freier ,besser, losgelöster.einfach richtig richtig gut.Und Sie,interessiert mich nicht mehr. Ich,finde den Punkt für mich immer noch schlimm,´Sie,ist ein Mensch mit dem ich verwandt bin,für den ich,aber nix mehr übrig habe. Ich ,lebe schon lange mein leben ohne das Sie,irgendeinen Inhalt füllt.Sie,war ja nie da und wird auch nie da sein, nur wenn ich etwas erreicht habe ist Sie,da. das weiss ich jetzt schon wieder. Dann schmückt Sie,sich mit fremden Federn und stellt dar was Sie doch für eine Klasse Mutter ist. Ich bin die ganze Zeit am überlegen, wie ich es anstellen könnte ,keinen Kontakt mehr zun Ihr ,zu haben, wenn Sie,Kontakt herstellt dann immer über schlimme Verletzungen meiner seites ,ich möchte das nicht mehr. ich will in ruhe und frieden leben.
     
  2. schnuggelchen

    schnuggelchen Well-Known Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Es fühlt sich gut an für mich darüber zu reden und es ist eine erleichterung für mich ohne ende.dankeschön.
     
  3. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Liebe Schnuggelchen,

    ich hatte mal zeitweise keinen Kontakt zu meinen Eltern. Das war gut für mich.

    Sie ist zwar Deine Mutter, aber wenn sie Dir nicht gut tut und Du es weisst, musst Du natürlich auf Deinen eigenen Willen achten.
    Manche Menschen (Deine Mutter gehört vielleicht dazu) hängen dermaßen in ihrer eigenen Schleife drin, dass sie dort nicht rauskommen (wollen oder können). Die Familie dieser Menschen haben es Anfangs wahrscheinlich schwerer, ihren eigenen Weg zu gehen. Doch wenn Du Dir selbst treu bleibst, an Dir arbeitest und Dich aus diese Energie freikämpfst, kannst Du Dich sehr weit entwickeln, vielleicht weiter als wenn Du nicht diese Blockaden gehabt hättest. Ist vielleicht noch nicht der Zeitpunkt für Dich, darüber nachzudenken, ich will Dir nur Mut machen, Deinen eigenen Weg zu gehen.

    Einen lieben Gruss
    Ahorn
     
  4. schnuggelchen

    schnuggelchen Well-Known Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Lieber Ahorn

    Meinen eigenen Weg musste ich schon immer alleine ,gehen Sie,hat mich nie unterstützt oder mir geholfen.ich,denke die ganze Zeit darüber nach den Kontakt abzubrechen, grade weil es auch für mich so befreiend wirkt. Alleine der Gedanke daran ist so unglaublich beseelt und wirkt befreiend,das glabt man gar nicht. Ich ,werde, den Kontakt abbrechen in der Hoffnung das Sie,vielleicht irgendwann daraus lernt(Was ich nicht glaube) .Und ändern wird Sie,sich auch nicht.
     
  5. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Hi schnuggelchen,
    das ist echt schade für dich.
    Du kannst sie nicht ändern, das wäre der falsche Weg. Sie müsste es schon selber merken..... Du musst den besten Weg für dich finden um damit klar zu kommen. Wenn der des Kontaktabbruches der Beste für dich ist, dann gehe ihn.
    AL Eberesche
     
  6. schnuggelchen

    schnuggelchen Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Hy Eberesche

    Das verhalten hat mich stark gemacht,mich wachsen lassen und ich,denke das ist nicht das schlechteste. jeder Versuch mit ihr zu reden misslingt,heute ist abgehauen. Sie hat noch nichtmal courage,das grosse Maul nix dahinter feige wie Nachbar"s Lumpi.Das bin nicht ich.Das mag ich nicht.Ich weiss das Sie wieder ankommt so lapidar als wäre nix gewesen,doch diesmal wird es etwas sein.Ich geh da meinen eignen Weg.Meine Freundin,meinte schon im letzten Jahr ganz im ernst das Sie mich adoptieren will. Sie ist älter als ich und hat schon 3 erwachsene Kinder , tja nun ich geh den weg ,ich habe ja noch Familie.-)Eine andere sehr tolle ,warme weiche Familie.das was ich mir gewünscht habe.
     
  7. Sonnenblume

    Sonnenblume Active Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Liebe alle, insbesondere natürlich schnuggelchen, dein beitrag könnte von mir sein ;-))
    Lese eure nachfolgenden beiträge dazu mit großem interesse und habe endlich zeit und mut, mich dazu einzubringen.
    seit langem schon und in immer wiederkehrenden, nun schon kürzeren abständen erlebe ich genauso: ich fühle mich einfach viel freier, wenn ich den kontakt zu meiner mutter (schon alleine das wort mutter ist für mich unangenehm) abbreche. Wenn ich sie eine zeitlang nicht höre, geschweige denn, sehe. Du hast zwischendurch geschrieben, eltern haben sowas heiliges an sich und sich davon zu trennen ist schlecht. Genau das ist der punkt, an dem ich immer wieder steckenbleibe und dann wieder den kontakt aufnehme.
    Wenn der kontakt wieder mal auf null ist, fühle ich mich frei und lebendig. Wenn der kontakt dann wieder da ist (teilweise von mir, teilweise von ihr herbeigeführt), dann fühle ich mich kontrolliert, klein, handlungsunfähig, beobachtet, einfach schrecklich. Ich gehe gar nicht in einer beschreibung auf sie als mensch ein, jedoch vermute ich daß ich von ihr eine entschuldigung erwarte, für etwas, was sie mir und meiner schwester als kind angetan hat. Vorsichtige versuche, sie darauf anzusprechen endeten in lautstarker diskussion. Sie verhält sich so, daß sie eine herrschsüchtige, allwissende frau ist, wir als ihre kinder müssen ihr ewig dankbar sein. Kinder…ich bin 42 und meine schwester 44;-))
    Wie seht ihr das (obwohl der beitrag ja schon durchgeschrieben ist, sorry also fürs wieder aufnehmen). Ist eine selbst herbeigeführte trennung von den eltern etwas falsches? Sakrileg-das wort kenne ich nicht, hab im netz danach gesucht, gotteslästerung, in diese richtung.
    darf man sich als kind von der mutter trennen?
    Ich hoffe, ihr kennt euch bei meinem geschreibsel aus ;-))
    Bin schon gespannt auf eure meinungen dazu.
    Mit allerbesten grüßen
    Eure sonnenblume
     
  8. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Guten Morgen...
    ...du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.....
    Nett gesagt und im Normal-Fall sicherlich auch anwendbar.
    Doch es gibt auch Eltern/Mütter, die ihren Kindern schaden.
    Ich habe vor ein paar Jahren mal eine FA mitgemacht. Dort ging es auch um einen Mutter-Tochter-Konflikt. Die Tochter litt sehr darunter. Ich mache es mal kurz: Die Mutter hatte kein Interesse, sie war total kalt und abweisend.
    In diesem Fall ist der Kontaktabbruch für die Seele der Tochter wahrscheinlich das Beste.
    Bei einer mehr oder weniger intakten Beziehung, kann man/ich schön sagen, ....aber es ist doch deine Mutter!
    Ich denke, wie ich oben schon schrieb, wenn es sich gut anfühlt, dann ist es richtig.
    Deine Mutter ist ja auch durch irgendwelche Gründe so geworden.
    Je mehr du etwas ablehnst, desto mehr näherst du dich diesem an. Vielleicht denkt ihr irgendwann einmal anders darüber und könnt eure Mutter einfach so sein lassen, wie sie ist. Wenn der Kontaktabbruch dazu gehört - okay.
    Eberesche
     
  9. schnuggelchen

    schnuggelchen Well-Known Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Liebe Sonnenblume, Liebe Eberesche


    Danke für eure zeilen und Sonnenblume,ich mach das jetzt für mich ganz langsam und sehr diszipliniert. das heisst langsamer und stetiger Rückzug , Umzug in eine neue Wohnung (ohne das die ,die adresse erfährt) ,eine neue handynummer und meine 2 Hunde und dann bin ich weg und melde mich niewieder.Ich brauch kein schlechtes gewissen zu haben,Sie,ist ein schlechter böser mensch,der nicht in mein Leben gehört und auch noch nie dazu gehört hat. Sie,hat sich zum Beispiel lustig darüber gemacht das ich vergewaltigt wurden bin,nur um mal ein beispiel zu nennen, oder hat versucht über meinen namen an einen kredit zu kommen Seitdem sie weiss ,das ich sie anzeige und meine anwältin ,da sehr couragiert ist mich und meine Seele zu schützen ,lässt sie mich weitestgehend in ruhe,ausser die bekommt es mal wieder in ihren Kopf,dann kriegt sie eine vor den Bug und dann geht es wieder. Ich,allerdings möchte für mich ich will ein freies selbstbestimmtes , leben ohne die. was ist wenn ich mal Kinder habe?ich will nicht so werden wie die,,ich habe da nagst vor und ich will mich und meinen Freunden und eventuell irgendwann mal meinen Kindern sowas nicht aussetzen,sprich,ich habe schon lange mein EIGENES LEBEN ,das ich auch so gut es geht lebe und ich brauch die nicht wirklich. Wenn du dir das einmal vor Augen führst dann lebst du shcon in die Richtige Richtung,was mir auch geholfen hat ist WeN-Do mit einem Selbstbehauptungstraining wo ich gedacht habe, he warum lässt du dir immer alles gefallen? warum lässt du dich rumschubsen etc. ? Nun nicht mehr ich las smich auch nicht mehr mobben.ich kämpfe für den Menschen der am wichtigsten ist in meinem leben,Ich.Und deshalb mache ich das langsam so,wie oben beschrieben,umzug ,hunde abholen (ich zahl zumindest die Steuern für die beiden).eine neue handykarte und dann Cut! Ohne wiederkehr nur so komme ich zum Beispiel auf einen grünen Zweig.
    ich wünsch dir ganz viel kraft dafür. Auch Töchter ,sind Menschen die etwas wert sind.Und die weiss nicht im geringsten was,ich für ein toller Mensch bin, das wissen meine Freunde und das reicht mir.
     
  10. Doscho

    Doscho Active Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Um es nicht zu einseitig werden zu lassen: Betrachte deine Mutter zum einen als die Person die dich unter großen Schmerzen auf die Welt gebracht und viel für dich getan und geopfert hat. Dafür darfst du ihr dankbar sein.

    Wenn du zum anderen deine Mutter in deiner jetzigen Lebensphase nur negativ erlebst, entferne dich und zwar gründlich. Das ist ok. Man muss nur deswegen nicht den "guten" Teil mit ausschütten. Mutter bleibt Mutter - egal wie sehr sie im Schatten lebt. Vielleicht würde sie auch gerne eine positive Sicht bekommen, schafft es aber nicht. Aber das ist ihr Leben und du musst und kannst nur deines leben.

    Wir stehen auf dem Boden den die vorige Generation bereitet hat. Aber nun leben wir unser eigenes Leben.
     
  11. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Hallo schnuggelchen,

    ich habe nach alter "Hexenart" geräuchert und das Blatt, auf dem ich die Dinge aufgeschrieben hatte welche meine Mutter betreffen, anschließend verbrannt.

    Und ich habe sie aus meinem Leben entlassen und ich habe es ihr direkt gesagt. Das war für sie natürlich nicht so gut, sie hat rumgeschrieen und geheult und ich habe gesagt, es ist mein Leben und hab sie einfach stehen gelassen und bin gegangen. Meine Schwester war auf dem gleichen Weg wie meine Mutter. Seit letztem Jahr haben wir wieder Kontakt und wir haben uns ausgsprochen und die Vergangenheit aufgearbeitet. Das ist für mich so ok. Nun ist mein Bruder mit mir beleidigt, weil ich meine Dinge mit meiner Schwester geklärt habe. Aber damit muß er leben.
     
  12. dirk

    dirk New Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    huhu schnuggelchen,

    du bist auch ein mensch und menschen sollten mit respekt behandelt werden. was du schreibst kommt auch mir sehr bekannt vor.
    ein arbeitgeber hat mich zu guten schulungen geschickt. ihr kommentar: ja macht das überhaupt sinn. ich war damals 30 und da ist sind die ganzen lügenkonstrukte meiner mutter zusammengebrochen.

    du musst noch über zwei punkte nachdenken. was machst du, wenn sie im sterben liegt oder plötzlich gestorben ist?

    ich bin nicht zu ihrer beerdigung gegangen und der hass auf dieses tier ist immer noch riesig in mir. ich dachte mit dem nicht zur beerdigung gehen damit kann ich mich rächen.

    wann ich mit ihr frieden schließen kann ich weiß es nicht.

    gruss
    dirk
     
  13. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Hallo Dirk,

    Im Frühjahr 2006 lag sie mit Schlaganfall im Krankenhaus und ich bin hingefahren und habe sie zur Rede gestellt.

    Danach hatte ich mir den Fuß kompliziert gebrochen und als sie im Okltober 2006 verstarb, wollte sie anonym beerdigt werden und ich habe alles genauso für sie erledigt wie sie es wollte.
    Es gabe keine Beerdigung und kein Abschiednehmen am Grab.

    Und damit kann ich gut leben!
     
  14. NurIch

    NurIch Active Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Ich habe das auch gemacht.
    Ich habe eben die komplette Geschichte aufgeschrieben und alles wieder gelöscht. :-D

    Ich werde dir nur folgendes sagen:
    Das KANN helfen, alles neu zu ordnen, für dich selbst.
    Es kann dich aber auch dazu bringen, einfach zu blockieren und zu verdrängen, wenn du das tust, ohne auch deinen Blickwinkel zu verändern.
    Dann läuft man Gefahr, nicht wirklich "aufzuräumen" und mit SICH SELBST ins Reine zu kommen.
     
  15. NurIch

    NurIch Active Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Ja, und genau so ein Gefühl meine ich...
    Ich konnte das irgendwann.

    Das Witzige daran war: Es stimmte beides nicht.
    Nicht meine Meinung von ihr. Und ihre von sich schon gar nicht.


    Ein Beipsiel:
    Als wir keinen Kontakt hatten, hat die mir mehrfach viel Geld überwiesen.
    Ich habe es jedes Mal zurück geschickt und war tierisch wütend, weil ich dachte: "Was denkt die sich?!?! Dass es mit ihrem scheiß Geld getan ist? Dass ich käuflich bin? Um mir am Ende vorzuwerfen, wie undankbar ich bin, weil ich nicht noch auf die Knie falle, dafür, dass sie mich fast umbringt und mir dann Geld überweist. Und mir gleichzeitig sagt, sie hätte nix falsch gemacht??"

    Beim dritten Mal überweisen und zurück überweisen habe ich da angerufen und denen gesagt, dass mich ihr scheiß Spiel jedes Mal Gebühren kostet und die das lassen sollen, weil ics eh immer zurück schicken werde.
    Antwort: "Ne, sie wollten mir damit was Gutes tun."

    Hab ich nicht geglaubt, natürlich nicht. DIE MIR was gutes tun? Im Leben nicht!

    Mir hat dann jemand eine erstaunlich einfache Erklärung gesagt:
    "Naja, wahrscheinlich wissen die schon, dass sie Fehler gemacht haben. Und sie haben auch irgendwo ein schlechtes Gewissen und das Gefühl, was tun zu müssen.
    Die sehen nur keinen besseren Weg, das zu zeigen, weil die sich ihre eigenen Fehler nicht eingestehen können. Die denken gar nicht soweit sich zu fragen, wie du darüber denkst. In erster Linie wollen sie was gutmachen."


    So ging mir das bei vielen Sachen.
    War manchmal, als hätte ich jahrelang ein Brett vor´m Kopf gehabt, war total verblüfft, wie viele Sichtweisen es geben kann... :-D
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden