1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von schnuggelchen, 2 März 2010.

  1. adfontem

    adfontem New Member

    Werbung:
    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Hallo liebe Leidensgenossin- wenn ich von meinem Leben auf deines übertragen sollte- wenn du eine Grenze zu ihren Problemen und unflätigen Verhaltensweisen ziehen kannst und sie dich nimmer trifft mit dem ja schon längst erkannten und bekannten Bösartigkeiten- dann kannst du auch wieder in direkte Konfrontation treten... vorher laß den Raum die Trennung vollziehen- sprich, wenn du deinen Herzensfrieden hast, dann erst triff dich mit ihr wieder...und zwar erst neutraler Boden und kurz... - und laß die andren Beteiligten weg- sie will augenscheinlich nicht ein gesundes Familiensystem.

    lg
     
  2. cosmoxel

    cosmoxel New Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Hallo Ihr Lieben,

    erst mal hallo, ich bin neu hier....

    was hier geschrieben wurde hat mich tief berührt. Ich stehe auch vor der Entscheidung den Kontakt abzubrechen zu meiner Mutter, zumindest für eine gewisse Zeit lang.... mein Bruder hat das ganze schon hinter sich (2 extreme Jahre)... und beide können jetzt liebevoll und respektvoll ohne die alten Verletzungen miteinander umgehen. In der Vergangenheit ist sehr sehr viel passiert... das zu erklären würde hier den Rahmen sprengen.

    Fakt ist, meine Mutter tut mir nicht gut, es tut so weh mir das einzugestehen, aber es ist immer wieder so. Jahrelang hatte ich eine schonzeit, da ich eine sehr schwere Essstörung hatte. Aber ich habe für mich gekämpft und bin inzwischen sehr stabil und gesund und jetzt poppen all die Probleme wieder auf von früher. Nur mit dem Unterschied, dass ich mich jetzt nicht mehr verbiegen kann bzw. will. Und ohne dass kommt es immer wieder zum Drama zwischen uns. Ich würde mir so wünschen vernünftig mit ihr reden zu können, aber das geht nicht, so sehr ich das schon versucht habe....sie lebt in ihrer eigenen Welt in ihrem realitätsfernen Konstrukt und alle anderen sind schuld usw....

    Ich bin jetzt an dem Punkt den Kontakt abzubrechen, aber ich habe verfickte Angst davor!!! WEIL ich habe das ganze schon mal als junges Mädchen miterlebt, als mein Bruder den Kontakt abgebrochen hat. Sie hat mit Selbstmord gedroht usw. und vor allem die Aussage, wenn sie MICH nimmer hätte dann würde sie nicht mehr Leben...das lastet heute noch auf mir. Ich hab irgendwo tief in mir drin Angst, was passiert wenn ich wirklich den Kontakt abbreche. Ich habe nicht das Gefühl, dass sie über genügend Kraft und Liebe zu sich verfügt um das Ganze noch mal mitzumachen. Ich hab genau davor Angst, dass sie plötzlich stirbt und plötzlich nicht mehr da ist..... Aber ich habe keine Wahl, ich will und kann mich nicht wieder selbst verlieren.... ach es könnte alles so schön sein... weil eigentlich geht es uns so gut im Leben....

    Alles liebe
    Simone
     
  3. harmony

    harmony Well-Known Member

    AW: Keinen Kontakt mehr zur Mutter?

    Liebe Simone,

    deine Situation hört sich schwierig an.

    Ich selbst habe auch schon mal den Kontakt zu meinen Großeltern für ein Jahr beendet und da war es wie bei deinem Bruder, dass der Umgang danach wesentlich besser war.

    Ich kann einerseits deine Sorgen verstehen, anderseits solltest du dir wohl selbst wichtiger sein. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute, die immer nur ankündigen sich umzubringen, es nicht wirklich tun, sondern es nur als Druckmittel benutzen.

    Andererseits... siehst du keine Möglichkeit den Kontaktabbruch zu vermeiden? könntest du ihr sagen was in dir vorgeht und wie sehr es dich belastet? Wie ist denn dein Verhältnis zu deinem Bruder? Im Notfall kann er ja für sie da sein.

    Wie war das, als du deine Essstörung überwunden hast und dich selbst gefunden hast.. hattest du damals Kontakt zu deiner Mutter oder bist du damals auch mehr auf Abstand gegangen? war ihr Verhalten dir gegenüber damals anders?

    Ziemlich viele Fragen, ich weiß.. aber vielleicht hilft dir mein Beitrag ja trotzdem ein bisschen!

    Alles Liebe,
    Stephanie
     
  4. dirk k

    dirk k Member

    hallo schnuggelchen,

    ich kann dir nur den rat geben trenne dich vor ihr so schnell es für dich machbar ist. solche (menschen) ist eigentlich das falsche wort machen kaputt.
    das kenne ich. aus dir wird nix. oh gott dein arbeitgeber muss dich auch noch auf eine weiterbildung schicken. sie saß 20 jahre vor dem fernseher hat nie mit mir geredet, keine fragen beantwortet. aber sie ist meine mutter und hat mich ja gut! erzogen. und immer diese notlügen.

    ich habe viel haß ausgestrahlt. einmal war jemand vom amt da. ich sollte in's heim. ich wurde gefragt, ob ich bei meiner mutter bleiben möchte oder ob ich weg will. meine antwort: sie können mir auch nicht helfen. das war vielleicht die falsche antwort.

    zu ihrer beerdigung bin ich nicht gegangen. laufe aber nicht blind in irgendeine beziehung und sieh zu das du deinen frieden bekommst.

    liebe grüße
    dirk
     
  5. NurIch

    NurIch Active Member

    @Reinfriede:
    Ich habe mich auch zunächst gefragt, ob man ihr das nicht so erklären sollte, wie du.
    Dann habe ich gedacht: "Naja, was für Artikel stehen denn überhaupt in diesen Klatsch-Zeitungen für Leute mit zu viel Zeit?"
    Und dann habe ich gedacht: "Ah, ok. Erklärungen sind verschwendete Zeit."
    Aber ETWAS musste ich trotzdem dazu sagen.

    @katha:
    Ich bin derselben Ansicht.
    Eine Darstellung und die dazugehörige Gegendarstellung macht nur Sinn, wenn es sich um die gleiche Geschichte handelt.
    Zwei verschiedene Geschichten wären sonst jeweils nur zwei halbe Geschichten.
     
    Gwendolyn, Spätzin, Lucille und 2 anderen gefällt das.
  6. Soraya

    Soraya Guest

    Werbung:
    SALÜ schnuggelchen also bei meiner Tochter ist der Kontakt zum Erzeuger tabu:-( Er kümmert sich seit sie lebt und nun schon 14J nie um sie auch nicht finanziell von daher möchte sie ihn auch nie mehr sehen kann ich ihr auch nicht übel nehmen.Als er sie mal in der Stadt sah ging sie einfach an Ihm vorbei worauf er auch nichts tat von daher traurig aber so ist es eben
     
  7. Hemigirl

    Hemigirl New Member

    Hallo zusammen,
    mier geht es auch so meine Mutter hat mich und meinen Freund und gemeinsame Tochter im Dezember 2013 rausgeschmissen ... und ich habe seit dem 23. Dezember 2013 kein kontakt mehr. Sie hat uns das Leben zur Hölle gemacht!!!! ich weiss nicht ob das nee gute Entscheidung wahr den Kontakt komplett abzubrechen??? es geht mir auch besser wenn ich mit Ihr kein Kontakt habe...

    Währe Super eure Meinung zu Hören!! :)
     
  8. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Hallo Hemigirl,

    mich interessiert, warum hast Du mit Deinem Freund und Deiner Tochter noch bei Deiner Mutter gelebt?
     
  9. Hemigirl

    Hemigirl New Member

    Wir wollten nur ein halbes jahr da bleiben das sie mir ein bisschen helfen wollte mit dem Kind ... Und dann hat sie uns in die Schulden gebracht hat uns die Briefe nicht abgegeben!!! Und weil wir uns gewehrt haben ist sie aus geflipt
     
  10. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Sie hat euch in die Schulden gebracht?

    Heißt das, sie hat in eurem Namen Schulden gemacht? Die Briefe, die sie euch nicht gab, waren das Mahnungen, Gerichtsbescheide usw.?

    Wie habt ihr euch gegen deine Mutter gewehrt?

    Wenn sie euch das Leben zur Hölle gemacht hat, erscheint ein Kontaktabbruch doch wohl das Sinnvollste zu sein.
     
  11. Hemigirl

    Hemigirl New Member

    Sie hat uns einfach die Rechnungen Mahnungen nicht gegeben ... Und was machen konnten wir auch nichts weil Mann muss das beweisen können das sie das gemacht hat, sie kann sich sehr gut rausreden das sie nie was gewesen ist und das schlimme dran mein elteste Bruder hilft ihr dabei
     
  12. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Also seid ihr es, die die Schulden angesammelt habt - und deine Mutter hat euch die Rechnungen und Mahnungen nicht weitergegeben. Wobei hat dein ältester Bruder geholfen?

    Habt ihr euch schon bei einer Schuldnerberatung informiert? Arbeitetest du? Wie sieht es mit deinem Partner aus?

    Falls ihr arbeitet, rate ich euch schleunigst eine Schuldnerberatung aufzusuchen. Schon alleine aus dem Grunde, weil euch eine Lohnpfändung ins Haus stehen könnte. Die gibt es z. B. kostenlos von der Diakonie, Caritas o. ä. Die haben zwar lange Wartezeiten, können euch aber am besten weiterhelfen. Geht mal zu eurer Stadtverwaltung und informiert euch! Geht um Himmelswillen keiner kostenpflichtigen Beratung auf dem Leim. Die sind teuer und bringen nichts als noch mehr Schulden!

    Auch im Interesse eures Kindes solltet ihr euch umgehend kümmern!
     
    Hortensie gefällt das.

Diese Seite empfehlen