1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Krankschreiben

Dieses Thema im Forum "Angst, Panikattacken - was tun?" wurde erstellt von Silence, 28 März 2011.

  1. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    ja, erst hab ich das auch gedacht, aber danach fand ich, dass sie in so Kategorien aufgeteilt sind, so, dass auch solche die nicht drin stehn in anderen enthalten sind.
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Vitella!

    Naja, so meinte ich das nicht. Es gibt ja inzwischen tausende von hom. Arzneimittelprüfungen, die in diversen Büchern bzw. Datenbanken zu finden sind. Das Buch behandelt leider nur die bekannteren Mittel, was auch verständlich ist, denn bei den "großen" Mitteln gibt es inzwischen auch schon genügend Prüfungsergebnisse.

    Eher unbekannte Mittel, die die Symptome vielleicht noch besser treffen bzw. abdecken könnten, gehen dadurch unter. Ist schade, allerdings eine unlösbare Problematik in der Homöopathie, die sich erst im Laufe der Jahrzehnte bessern wird.

    Klar kann man das umgehen, indem man stundenlang Repertorisierungslisten ausfüllt, aber das Buch ist halt einfach gut zu lesen.

    Darum danke für den Link, erinnert mich daran, dass ich es wiedermal durchschmökern sollte...

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. vittella

    vittella Guest

    was ich eigentlich sagen wollte ist, dass so viele gar nicht nötig sein müssen, denn soooo unterschiedlich finde ich Menschen gar nicht,
    alle haben sie dieselben Probleme, grins.......
    aber ok, ich kenne mich mit Homöopathie nicht gross aus und nach einigen Jahren der verschiedenen Versuche
    würde ich auch keine Mittel mehr einnehmen.....aber die Erfahrung möchte ich nicht missen.
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Vitella!

    Im Prinzip gebe ich Dir recht. Das Wesen der Homöopathie ist jedoch, genau auf die feinen Unterschiede zu achten, um das richtige Mittel zu finden, weil eben die Mittel alle ähnlich sind. Oft sind zig Mittel fast gleich - und genau dieses "fast" machts dann aus.[​IMG]

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo liebe Vitella und Reinfriede,

    ich finds total Klasse, daß sich hierdurch so ne tolle Diskussion entwickelt hat !

    Gerade die Naturheilkunde ist so ein faszienierendes und vielfältiges Thema, mit dem man sich ein Leben lang beschäftigen kann !

    Gerade aktuell beschäftige ich mich mit Heuschnupfen und dem dafür passenden Mittel !
    Mein Sohn hat gerade ganz stark Fließschnupfen, nießt viel und hat tränende und juckende Augen und wieder einmal schuppige Haut !

    Ich bin jetzt auf Crape Apple gestoßen , habt ihr damit Erfahrung ?


    Viele liebe Grüße,


    Silence
     
  6. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Silence!

    Wenn Du keinen Homöopathen Deines Vertrauens hast, wäre es noch eine Möglichkeit, Dich in der Apotheke beraten zu lassen. Es gibt sogenannte Komplexmittel gegen Heuschnupfen, die für kurze Zeit (d.h. wenn der Heuschnupfen nicht vom Frühjahr bis zum Herbstende anhält, sondern nur ein paar Wochen), die sehr gut helfen können. Das sind Tropfen, in die mehrere homöopathische Mittel zusammengemixt wurden und die damit viele Symptome abdecken.

    Crab Apple ist ja die Reinigungsblüte, d.h. auf diese Blüte kanns passieren, dass die Nase zuerst noch mehr fließt. Auch Hauterscheinungen können vorkommen, als Reinigungsmechanismus zu verstehen. Ob sie so kurzfristig bei Heuschnupfen helfen, kann ich deshalb nicht sagen, weil ja jeder Mensch anders reagiert - ausprobieren ist auf jeden Fall das Beste.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  7. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo liebe Reinfriede ,

    ich hatte ihm dieses Allergie - Duo Augentropfen und Nasenspray besorgt, doch das hat nicht geholfen, wir waren dann noch beim Arzt, und er hat nun etwas mit ein bisschen Cortison bekommen, ist zwar auch nicht sooo gesund, aber damit hat er wenigstens diese Nacht Linderung und kann schlafen !
    Er hatte es heute so stark, daß ich nicht mehr zum Ausprobieren komme , er muß irgendwas bekommen, was ihm hilft !

    Aber für die Zukunft werde ich mich nochmal beraten lassen!


    Viele liebe Grüße,

    Silence
     
  8. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Seretide Diskus forte für die Nacht und Berodual Dosieraerosol für die Linderung des Anfalls. Sowohl für mich als auch meinen Sohn zwei Mittel die ganz toll helfen.

    Viel Erfolg / Martin
     
  9. Silence

    Silence Well-Known Member

    Sind das Augen bzw. Nasentropfen, die man Rezeptfrei in der Apotheke bekommt ?

    Vielen Dank,

    Silence
     
  10. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Guten Morgen Silence

    Seretide Diskus forte ist in einem diskusähnlichen kleinen Portionengeber (violett) enthaltenes Pulver zum Inhalieren. Sehr praktisch! Und passt in die Hosentasche. Klar hab ja auch geschrieben "klein"
    Berodual Dosieraerosol ist ein Spray. Auch dieser ist zum Inhalieren. Auch klein. Ich kämpfe mit dem Problem seit 50 Jahren. Noch nie half mir etwas sicherer. Diese Medikamente sind rezeptpflichtig in Österreich. Wichtig ist aber ihre Wirkungsweise zu beachten. Seretide Diskus forte ist für die Langzeit und Berodual für den plötzlichen Anfall.

    Alles Gute * Martin
     
  11. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo Martin,

    ich habe mir das jetzt mal aufgeschrieben und werde mich hier kundig machen !!


    Vielen Dank !!! [​IMG]


    Und noch einen shcönen Tag,


    Silence
     

Diese Seite empfehlen