1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Leben nach dem Tod?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Bright, 13 Juli 2012.

  1. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Werbung:
    So ist es.

    Die Mitglieder der ZJ dürfen mit ehemaligen Mitgliedern keinerlei Kontakt haben.

    Sie sollen Kontakt haben zu Nichtmitgliedern. Um diese zu "bekehren". Das ist ihre Lebensaufgabe - neben dem täglichen Studium ihrer Bibelausgabe.
     
    Spätzin und cloudlight gefällt das.
  2. cloudlight

    cloudlight Well-Known Member

    Danke Clara.

    Meine Grosseltern sind ZJ, aber nicht sektenhaft und alle ihre Kinder sind keine Zeugen. Daher kenne ich mich wenig aus. Ich weiss, dass es Aufgabe ist zu bekehren, was meine Grosseltern nicht tun, steht ja so in der Bibel und versuchen alle anderen Religionen ja auch.

    Ich kenn mich aber nicht in den Bibelversionen und auch sonst nicht aus... zwischen den Zeilen von Spaetzin kann ich herauslesen, dass es wohl sehr schlimm sein muss so richtig in der Sekte drin zu sein, aber das ist ja in allen Sektensituationen so...

    Alles Liebe
    cloudlight
     
    Spätzin gefällt das.
  3. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Die Zeugen Jehovas halten sich nicht für eine Sekte.

    Deshalb ist es auch für viele Außenstehende so schwer sie nicht als Kirche/Kirchenmitglieder zu sehen, sondern als Mitglieder einer Sekte zu sehen.

    Aber wenn man einmal hinter der Fassade dieser freundlich aussehenden Gemeinschaft blickt, kann man die Härte erkennen, die dahinter steckt.

    Warum sollten sich Menschen über Gebühr mit einem Leben nach dem Tode beschäftigen? Das ergibt doch keinen Sinn. Außer man hat Angst davor, weil man eingeredet bekommt ein Leben nach dem Tode ist nur möglich, wenn man vor dem Tode alles dafür getan hat, sprich: Zeuge Jehovas ist.

    Alle Nicht-ZJ werden nicht weiterleben. Deshalb lohnt sich ein Kontakt zu ihnen auch nur um sie zu missionieren.

    Daher sehe ich alles, was Griesi uns hier geschrieben hat sehr differenziert. Er antwortet ja leider auch nicht auf Fragen und lässt sich nicht auf eine wirkliche Diskussion ein.

    Dein Bezug zu den anderen Religionen stimmt so nicht ganz, liebe cloudlight. Ich bin noch nie von einem Vertreter der anderen Religionen (Islam, Judentum, Christen usw.) angesprochen worden ihrer Gemeinschaft beizutreten. Als ich aus der katholischen Kirche austrat, konnte ich das ganz einfach beim hiesigen Standesamt machen. Meine Tochter, die katholisch ist, redet immer noch mit mir. Sie feiert ihren Geburtstag und auch Weihnachten und ist bei ihren muslimischen Nachbarn zum Zuckerfest eingeladen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 März 2015
    cloudlight und Spätzin gefällt das.
  4. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Zj dürfen auch nicht mit ihren Nicht-ZJ-Familienmitgliedern kommunizieren ... das ist die ZJ-Nächstenliebe!
     
  5. cloudlight

    cloudlight Well-Known Member

    Dann machen meine Grosseltern schonmal alles falsch.

    Clara,
    mir tun diese Menschen leid. Sie muessen ja schon eine Heidenangst vor dem Tod haben... das kann ich schwer nachvollziehen. Das Ziel der ZJ, ewiges Leben auf der Erde erscheint mir auch wenig erstrebenswert. Die Bibel ist fuer mich auch nur ein Buch, ein sehr erfolgreiches und frueher sicherlich voller Weisheit und guten Ratschlaegen. Ich kenne aber auch den Unterschied zwischen ZJ Bibel und Normalbibel nicht.

    Liebe Gruesse
    cloudlight
     
  6. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo liebe cloudlight,

    naja, leid tun sie mir nicht. Viele machen ja den Eindruck sie sind gerne Zeugen Jehovas.

    Aber wehe, wenn sie es nicht mehr gerne sind...

    Ich kann mir vorstellen, dass der Ausstieg und der Weg in ein selbst bestimmtes Leben sehr schwer ist. Oftmals stehen diese Menschen dann ja alleine da, ohne Familie, Freunde und ohne den vermeintlichen Sinn, den ihr Leben bisher hatte.
     
    Spätzin gefällt das.
  7. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member


    Ja und viele fallen dann in ein soziales Loch weil diese verlogene Gemeinschaft der ZJ ihnen durch ihre Weigerung, weiter mit ihnen auch innerhalb einer Familie zu kommunizieren, die Nächstenliebe ausser acht lassen und denjenigen wie einen Aussätzigen behandeln.

    Und das soll die einzig wahre Religion sein??? Pfui kann ich da nur schreiben!
     
  8. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Ach ich vergaß ... die Zeit welche die ZJ nun an ihren Läppis/PCs verbringen und irgendjemandem zu schreiben, dürfen sie auf ihre Berichtszettel als Predigtdienst aufschreiben ... Sie müssen nämlich jeden Monat über ihre Predigttätgkeit einen Stundenzettel in ihrer Versammlung abgeben.
     
  9. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ein paar Bibelzitate und ein wenig Konversation am Note Book nennt sich "Predigtdienst"? Das konnte unser alter Pastor aber besser...;)
     
    Spätzin gefällt das.
  10. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Jeder ZJ muss 10 Stunden monatlich in diesem Predigtdienst verbringen und auf seinen Zettel schreiben ud abgeben. Wenn er weniger als 10 Stunden hat, wird er gemassregelt und es wir dihm gesagt, dass er für das predigtwerk nicht genug tut. Egal ob alt oder krank, da ist nichts dran zu rütteln. Es gibt aber auch "Pioniere" mit 100 Stunden und Sonderpioniere mit 150 Stunden. Allerdings wurde die Stundenzahl inzwischen auf 75 und 120 Stunden verkürzt.

    Und es gibt ein Schreiben, dass jeder ZJ monatlich 12,50 € in die gemeinschaftliche Spendenbox zu zahlen hat, mehr ist natürlich immer erwünscht ... und sie spenden fleissig ... Bei ner 4-koepfingen Familie sind dies 50,- € monatlich - für nix -.

    Bin ja gespannt, wann die ZJ mal einen Rechenschaftsberericht über die Einnahmen und Ausgaben veröffentlichen. Das haben sie bisher in den vergangenen 40 Jahren nicht getan. Und es ist nicht erwünscht, wenn jemand der ZJ nachfragt, was mit dem Geld so passiert. Dann ist der ZJ nicht gläubig genug und betet zu wenig ...
     
    cloudlight gefällt das.
  11. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Ich hoffe doch, dass Griesi hier noch ein wenig mitliest, auch wenn dazu keine Äußerung mehr kommt!
     
  12. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Predigtdienst, Predigtwerk... Was hat das denn noch mit Glauben, speziell mit einem Glauben von einem Leben nach dem Tode, zu tun? Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die ZJ mit ihrer Art des von Haus zu Haus Gehens auf viel Gegenliebe stoßen. Jedenfalls nicht in unseren Gefilden.

    Wer überprüft denn die Qualität dieser sog. Predigten? Wer kontrolliert, dass die genauen Zeiten auch eingehalten werden?
     
  13. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Die ZJ sind so geimpft dass keiner lügen würde (aber es gibt auch genügend solche unter den ZJ, welche ihren Predigtdienstbericht fälschen). Normalerweise müssen sie ja immer zu Zweit von Haus zu Haus predigen gehen, das ist die Kontrolle, jeder überwacht den anderen ... das ist da ganz normal!
    Aber dadurch, dass sie ja nun auch mit I-Pad umgehen dürfen, kann es natürlich sein, dass die WTG (Wachtturm-Bibel- und Trakatakgesellschaft) da schon eine App installiert hat, wo dies überprüft werden kann. Nicht jeder ZJ kennt sich technisch so damit aus.
     
  14. naturo

    naturo Member

    Ich glaube, dass die Antworten auf diese Fragen mit dem zusammenhängen, wie du das alles siehst. Ich persönlich glaube "frei" an Gott. Das heißt ich glaube ohne spezfischer Religion oder Glaubenslehren an Gott. Ich halte das für sinnvoller. Ich höre da lieber auf meine "Innere Stimme". Ich glaube, dass wir bei Gott geborgen sind und dass er weiß, was gut für uns ist bzw. ist Gott das Gute, Schöne und Wunderbare in uns.
     
    stillewasser gefällt das.
  15. Miranda M.

    Miranda M. Member

    nein! das ist nur religiöse Einbildung

    nein!
    aber es gibt einen: Schöpfer (das ist die Natur)

    weil das von der Natur so gemacht wurde

     

Diese Seite empfehlen