1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Migräne...

Dieses Thema im Forum "Frauenthemen" wurde erstellt von MarionBaccarra1, 22 Januar 2007.

  1. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Migräne...

    Ich weiß jetzt woher es bei MIR gekommen ist.
    Hat für andere keine Gültigkeit - aber ein Hinweis, wo man suchen kann, ist es :)
    Die Psyche im esoterischen Sinn ist sooo weit und hat so viel Platz Müll aufzunehmen, man möchte es kaum glauben. :)
     
  2. MarionBaccarra1

    MarionBaccarra1 Well-Known Member

    AW: Migräne...

    Hallo zusammen

    Jetzt war ich einige Zeit nicht hier aus Familjähren Gründen.

    Vieles hat sich in meinem Leben verändert. Bei einigen Dingen dachte ich das ich es nicht schaffe.

    Ich erlebte und durchlebte Migräne anfälle wie selten in meinem Leben.

    Wochen vergingen. Hilfe wurde mir angeboten, um verschiedenes zu regeln.

    Helfende Hände, und Gespräche mit Freunden halfen mir weiter und weiter.

    Immer wieder überfiel mich die Angst es nicht zu schaffen. Und irgendwann..ging es mir besser.

    Meine Migräne war nicht weg,..wurde aber seltener.

    Ich fand einen tollen Heilpraktiker, der meine Situation erkannte und mir immer wieder half.

    Durch die vielen Probleme hatte sich immer wieder mein Halswirbel verhärtet, und ich hatte sehr starke Nacken und Kopfschmerzen.

    Meine Schultern waren nach oben gezogen, als ob ich mich immer ducken wollte. Dadurch verspannte sich der gesammte Schulter und Nackenbereich.

    Unterm Strich wird ein großer Teil aller Kopfschmerzen und Migräne Anfälle
    durch Verspannungen und Problemen ausgelöst. Das ist meine Meinung.

    Denn im Endeffekt hat jeder seine Probleme im Leben. Und das die Körperhaltungs sich dadurch verändert, leuchtet mir auch ein.

    Ich mache jeden Tag meine Entspannungsübung nach Jakobsen, und einige wenige Übungen vom Heilpraktiker.

    Was für mich sehr wichtig ist, sind regelmäßige Schlafzeiten.

    Für mich persönlich passt : Abends um 22 Uhr ins Bett, und morgens um 6 Uhr aufstehen.

    Damit komme ich prima klar. Ganz wichtig, auch am Wochenende.

    So nun habe ich genug erzählt, das mag sonst niemand mehr lesen, wenns zu lang ist.

    Liebe Grüße

    Marion:liebe1:
     
  3. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    AW: Migräne...

    Hallo zusammen,

    auch ich litt Jahrelang unter Migräne.

    Ich habs geschafft*lächel

    Wie...sorry und ein Schulter zuck..ich weiß es net...

    Aber nach dem Umzug war es fast wie weggeblasen...

    die Schwangerschaften habe ich genossen, vielleicht auch dieses Gefühl, des behütet werden...*zwinker
    ich wurde angenommen, brauchte net zu kämpfen, alles war so leicht....

    keiner geht eine werdende Mutter an, keiner spielt mit den Gefühlen...
    etc...
    war es das?

    Ich weiß es net*schmunzel

    nach dem Umzug habe ich die gleichen Weichen, denn ich schere mich nimmer...
    naja,
    ich glaube es anfangs und tzummmm...ich lieg im Bett und das WC ist mein bester Freund....ich will kein Licht, keine Wärme, keine kälte, LASSSSSS mich in RUHEEEEEEEEEEEEEEE!


    Ja,

    genauso!

    Denn ich kann dann nimmer....
    alles ist zuviel, jedes Wort, gesagt,gedacht,gefühlt...

    alles!!!!


    Aber nun ist es leicht...

    alles..in mir
    um mich

    wobei...

    ich hätte es auch früher haben können,

    das entspannen in mir..das sein lassen und leben...

    ich lebe frei von Angst um die Migräne
     
  4. Silvia

    Silvia Member

    AW: Migräne...

    Also ich bin ja auch des öfteren von Migräne geplagt. Jetzt wollte ich nur mal fragen was für Medikamente ihr denn so benutzt? Habe nämlich eine Onlineapotheke gefunden und die würde ich gerne mal ausprobieren. Meine Migräne kommt immer ein wenig abhängig vom Wetter deswegen würde noch gerne jetzt für Medikamentennachschub sorgen. :)
     
  5. Lillifee

    Lillifee Member

    AW: Migräne...

    Seit ich regelmäßig Vitamin-B-Tabletten nehme, habe ich mit kopfschmerzen keinerlei Probleme mehr, und die Migräne-Attacken sind erträglich. Zusätzlich trinke ich am Tag auch viel Wasser. Das soll man sowieso als Kopfschmerzpatient.

    LG
     
  6. Erde

    Erde Guest

    Werbung:
    AW: Migräne...

    Hallo Silvia,

    habe zwar keine Migräne, aber wenn gesundheitliche Probleme auftauchen, dann versuche ich es als Erstes mit Homöopathie und Naturheilmitteln.

    Auch die Enzyme von Horvi sind wohl bei vielem hilfreich. Migräne ist in ihrer Therapieliste mitaufgeführt.

    -Krebserkrankungen unterschiedlichster Art
    -Autoimmunerkrankungen
    -Rheumatische Erkrankungen
    -Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen
    -Migräne, Kopfschmerzen
    -Entzündungen, viral oder bakteriell bedingt
    -Allergien
    -Herz- und Kreislauferkrankungen
    -Erkrankungen im Lungen- und Bronchialsystem
    -Hauterkrankungen
    -Depressionen und Angstzustände
    -Klimakterische Beschwerden
    -Augenerkrankungen

    Gruss Erde
     
  7. AW: Migräne...

    Ich habe bei meinem letzten Job etwa 2 mal im Monat Migräne gehabt. Das Gebäude war so alt, das hat schon gestunken, die Arbeit war stressig, aber vor allem waren die Kollegen die Hölle!
    Seid ich da weg bin, hab ich vielleicht mal 1 x in drei Monaten Migräne - wenn überhaupt. Jetzt helfen mir leichtere Mittel, wie z.B. Dolomin Migräne und Ruhe.
    Bin jetzt schwanger und habe große Angst, dass ich eine starke Migräneattake bekomme so lange das Baby noch ganz klein ist und viel weint. Denn Lärm führt bei mir meißt zu Ohnmacht, sobald ich eine schlimme Migräneattake hab. Und wenn dann keiner da ist? Oh Gott, wenn ich bloß daran denke, dass mein Kind dann vollkommen schutzlos ist, könnte ich anfangen zu heulen! :cry2:
     
  8. Lillifee

    Lillifee Member

    AW: Migräne...

    Migräne ist eine Art Alarmsystem des Körpers. Du merkst ja selber, je weniger Stress umso seltener Migräne.
    Setz Dich nicht jetzt zusätzlich unter Druck... Die Angst vor der Angst...

    Möglicherweise hast Du sogar durch die Hormonumstellung gar keine Migräne mehr. Sei positiv!!
     
  9. AW: Migräne...

    @ Lillifee: danke :) es ist aber mein erstes Baby und ich mache mir derzeit über alles Sorgen. Zudem bin ich noch Studentin, daher bleibt der Stress nicht aus. Nur das jobben werde ich jetzt erstmal lassen.
     
  10. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Migräne...

    Liebe Mitleidende,

    ich hatte ein paar Aha-Erlebnisse beim Sehen von Vorträgen von Dr. Dietrich Klinghardt.
    Ich möchte sie euch an´s Herz legen.
    Sie sind auf Youtube veröffentlicht. Auf Englisch und Deutsch.
    Schlagworte: Klinghardt Schwermetalle Hormone
    Alles andere ist auch sehenswert.
     
  11. MarionBaccarra1

    MarionBaccarra1 Well-Known Member

    Hallo zusammen. Ich möchte das Thema Migräne noch einmal aufgreifen aus folgendem Grund:

    Mein Arzt sagte mir vor einigen Tagen, das meine Migräne durch Verspannungen im Halswirbelbereich ausgelöst werden...und diese Verspannungen meist Gründe aus dem Privaten Leben haben. (Diese Last/ Problem liegt mir wie eine Zentnerlast auf den Schultern. Das habt ihr alle schon einmal gehört.)

    Es gilt, so meinte mein Arzt den Problemen auf die Spur zu kommen, und abzustellen.
    Leichter gesagt, als getan..oftmals auch unmöglich! Ferner meinte er Entspannungen nach Jakobsen..Bewegung..wären optimal. Das praktiziere ich bereits.

    "Aber, was tun gegen die Schmerzen..gegen diesen Migräneanfall, der meist Nacht auftaucht..der einfach stärker ist als ich..mehrmals im Monat..oftmals über Tage bleibt...was Herr Docktor..kann ich dagegen machen..Aspirin..Parazetamol...haben Null Wirkung!!"

    Tja, sagt er darauf...da weiß ich auch nicht was helfen kann.. Wenn sie Schmerzen haben kann ich ihnen eine Spritze geben.

    Ich bin kopfschüttelnd und völlig entmutigt heimgegangen. Es muss doch Medikamente geben, die man auch zu Hause einnehmen kann.

    Ich schüttel immer noch den Kopf..ratlos..hilflos..

    Marion
     
  12. vittella

    vittella Guest

    im Januar 2007 hast Du gesagt, Du hättest sie im Griff...
    Dem Problem Migräne kann man/frau schon auf den Grund gehen z.B. mit Kinesiologie.
    Was hast Du denn inzwischen auf Seelischer Ebene unternommen.?
     
    MarionBaccarra1 gefällt das.
  13. MarionBaccarra1

    MarionBaccarra1 Well-Known Member

    Hallo Vittella.

    Mir ging es auch wesentlich besser. Wodurch die Besserung eingetreten ist, weiß ich nicht.
    Für die seelische Ebene arbeite ich mit Klangschalen und wie gesagt Entspannungsübungen nach Jakobsen, und Pilates.
    Über Kinesiologie habe ich gelesen. Machen das nur Heilpraktiker?

    Liebe Grüße an dich

    Marion:))
     
  14. vittella

    vittella Guest

    Ja, Klangschalen mag ich auch sehr, aber das kommt so nicht an die Wurzeln und Entspannung hilft nur im Moment der Entspannung.
    Kinesiologie arbeitet anders, sie geht der Spur nach unterhält sich mit den Unterbewussten verdrängten
    Inhalten, geht zur Wurzel jedes Symptoms und nimmt immer nur was zu oberst liegt......

    Nee, Kinesiologen..;)
    Ein Beispiel:
    http://kinesiologie.createam.ch/kin_was_ist.html
     
    MarionBaccarra1 gefällt das.
  15. MarionBaccarra1

    MarionBaccarra1 Well-Known Member

    Hallo vittella.

    Über deine Antwort habe ich herzhaft gelacht!

    Aber deine Info ist gut. Ich werde mich mal ein bisschen schlau machen. Danke für den Link

    Marion:))
     

Diese Seite empfehlen