1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Probleme,Probleme...

Dieses Thema im Forum "Untreue, Fremdgehen,Seitensprung,Dreiecksbeziehung" wurde erstellt von minimalismusboho, 18 Dezember 2017.

  1. Werbung:
    Hallo,
    folgendes in Kurzfassung:
    Er mochte die Frau sehr, aber für ihn war es bis Sommer letzten Jahres rein Freundschaftlich.
    Als sie sich dann verliebte, gab sie Gas und ich merkte wie mein Mann sich veränderte.
    Mein Mann ist im letzten Jahr mit seiner damals besten Freundin fremdgegangen, als es zuvor bei uns gekriselt hat und ich ihn rausschmiss, weil es wegen dieser Frau immer Streit zwischen uns gab. Ich war eifersüchtig auf sie.
    Danach bin ich für drei Monate ausgezogen.
    Dann Versöhnung. Ich zog wieder zurück.
    Wir sind 20 Jahre verheiratet.
    Mein Mann ist sehr bodenständig und nicht der typische Lebemann.
    Ich habe ihm eigentlich verziehe, verstehe ihn auch, warum es dazu kam usw.
    Aber dennoch haben wir beide Probleme.
    Ich habe seit April Burnout, er ist auch depressiv, hat Schuldgefühle und geht jeglicher körperlichen Nähe aus dem Weg. Er sagt, dass hätte ihn alles so mitgenommen, er hätte absolut keine Lust.
    Mit der Frau hat er schon seit Oktober
    keinen Kontakt mehr, dass weiß ich genau.
    Warum fällt es uns so schwer glücklich zu sein.
    Wir haben noch Gefühle für einander?

    Danke Euch schonmal vorab!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Dezember 2017
  2. Oktober 2016!!!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Dezember 2017
  3. stillewasser

    stillewasser Well-Known Member

    Guten Morgen und vielen Dank für deine Rückmeldung im Vorstellungsthread !

    Wenn Dir deine berufliche Wiedereingliederung schon so viel Stress verursacht, vermute ich ,dass es nicht die richtige Entscheidung ist. Wer hat entschieden dass du ab Januar wieder arbeiten musst du oder der Arzt ?!? bist du also quasi ab Januar "gesundgeschrieben" ?!?

    Kannst du nicht die "alte" Arbeit kündigen und dir eine neue suchen, notfalls auch übers Jobcenter ?

    Und ich vermute, dass ihr eure Beziehung , ohne Paartherapie, nicht mehr "retten" könnt ..!
    So wie es momentan abläuft, ist sie zum scheitern verurteilt .. !
    Beide Seiten haben Verletzungen und Blockaden, davon getragen, die es unmöglich machen zur "Normalität" zurückzukehren .. !
    Er schämt sich und du kannst nicht vergessen (vielleicht hat dein Unterbewusstsein (Stolz), ihm nicht verziehen !!). Ihr müsst beide lernen zu verzeihen und mit dem Thema (endgültig) abzuschließen, damit ein Neustart. überhaupt ein Hauch von einer Chance hat .. !!!

    Ihr sollt nicht vergessen, sondern das Geschehene verarbeiten (und endgültig abhaken) !

    Wenn ihr euch beide noch sehr liebt, musst ihr euch, mMn, eine Chance geben und mit Hilfe einer Therapie, es versuchen ..

    Ich drücke Euch die Daumen und wünsche viele gute Entscheidungen im 2018 !

    [​IMG]
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo liebe Minimalismusboho,

    weißt du, wenn ihr euch noch liebt, sehe ich keinen Grund, warum ihr nicht wieder zusammen eine gute und zufriedenstellende Beziehung führen könnt. Wenn ihr noch Gefühle füreinander habt, ist doch die Basis vorhanden. Es braucht halt viel Zeit und Kraft.

    Eines muss aber als Grundsäule bei einem Neuanfang ganz fest stehen: Das Verzeihen. Das Vergessen ist nicht nötig und auch nicht hilfreich, denn durch Vergessen lernt niemand etwas. Aber ein Neuanfang wird euch nur gelingen, wenn ihr auch 'neu anfangt'.

    Natürlich wäre da eine Paarberatung u. U. hilfreich. Doch es ist kein Muss. Wenn aber dein Mann hauptsächlich mit sich selber und seinem schlechten Gewissen beschäftigt ist, so wie du dich gerade um dich kümmern musst, weil du krank bist, dann sehe ich da keine große Zukunft für euch. Ihr müsst lernen das Alte los zu lassen. Sonst dreht ihr euch nur im Kreis. So wie du es beschreibst, klingt es, als sei dein Mann nicht nur von Schuldgefühlen dir gegenüber zerfressen, sondern auch sehr mit seinem Selbstmitleid beschäftigt. Das ist natürlich Blödsinn und bringt nichts. Damit kränkt er hauptsächlich dich, z. B. wenn er keine körperliche Nähe mehr zulässt.

    Ihr solltet ehrlich zueinander sein. Werdet euch klar was ihr eigentlich wollt. Eine Aussprache wäre wichtig. Könnt ihr noch miteinander sprechen?

    Wenn dein Mann nicht zu einer Paarberatung will, könntest du dir doch zumindest eine Beratung holen. Es gibt da viele Möglichkeiten bei den unterschiedlichsten Beratungsstellen. Auch eine Selbsthilfegruppe möchte ich dir gerne empfehlen.

    Gerade weil du da auch noch eine gesundheitliche "Baustelle" hast, brauchst du nun viel Unterstützung und Zuspruch, denke ich.
    Was hindert dich eigentlich daran, dir nach deiner Wiedereingliederung einen andere Arbeit zu suchen? Hast du dich dahingehend schon einmal beraten lassen? Gerade bei Burn-Out-Erkrankungen ist es doch oft so, dass nach kurzer Zeit bei den Betroffenen dieselben Symptome wieder zurückkehren, wenn sich im beruflichen Bereich nichts ändert.

    Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe du bist stark genug deinen Weg zu finden.

    Alles Liebe für dich!

    Clara
     
  5. Vielen Dank :)
    Ich werde mir das alles mal durch den Kopf gehen lassen.
    Das mit dem Selbstmitleid könnte stimmen,ja.
    Wollen wir hoffen, dass wir das hinbekommen und Euch auch alles Gute für 2018.
     
  6. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ja, lass es dir mal durch den Kopf gehen.

    Vielleicht bekommt ihr es ja hin.

    Alles Gute.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden