1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Zwänge. Persönlichkeitsstörung u. Perfektionismus

Dieses Thema im Forum "Angst, Panikattacken - was tun?" wurde erstellt von maus 866, 10 Januar 2016.

  1. Seschat

    Seschat Active Member

    Werbung:
    Hallo Maus



    Du brauchst dich nicht zu entschuldigen, es ist dein Tempo dich zu melden und das ist gut so! Dass du wieder schreibst zeigt mir, dass du dich austauschen willst. Auch wenn dir die Kraft dazu noch fehlt.

    Dass dir die Arbeit halt gibt ist ein Lichtblick, und das du das Angebot hier weiter annimmst, zu schreiben auch.

    Ich wünsche dir Kraft und dass besseren Tage kommen

    Seschat
     
    martin040 gefällt das.
  2. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    Hallo liebe Maus,

    da ich nur noch selten in diesem Forum lese, habe ich erst jetzt deine Beiträge entdeckt und möchte dir antworten - das heißt, meinen "Senf dazu geben", um dir vielleicht eine andere Sichtweise deiner Problematik zu zeigen.

    Du schreibst, die Angst sei das tiefere Gefühl für alle deine Bemühungen der Perfektion. Also ist das perfektionistische Verhalten nur eine Folge der Angst. Mir scheint, diese Konfrontation mit der Angst und deren Überwindung ist deine Lebensaufgabe. Dann ist die Perfektion nur zweitrangig und verändert sich entsprechend nach Auflösung der Angst.

    Ich könnte mir vorstellen, dass Hypnose eine Möglichkeit darstellt, das Angstgefühl positiv zu verändern. Was ich auch aus eigener Erfahrung für hilfreich fand, ist die Kinesiologie. Sie ermöglicht es, aus alten Mustern auszusteigen. Für mich sind Psychotherapien nur mentale Strategien, die zwar den Verstand erreichen, jedoch nicht in die Tiefe der Seele eindringen. Da ist die Kinesiologie schon einen Schritt weiter. Auch holotropes Atmen hilft, die Grundstruktur des Fühlens zu verändern. Es geht darum, die Substanz zu verändern, nicht das Denken.

    Ich habe eine Frau kennen gelernt. Sie lebt in der Schweiz und nennt sich "hellsichtig". Sie wird sich mit mir einen Stunde lang am Telefon unterhalten und aus der Akasha-Chronik mein Schicksal und mein Leben heraus lesen. Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis. Sie weiß lediglich meinen Namen und mein Geburtsdatum.
    Mit der Akasha-Chronik bin ich schon vor vielen Jahren in Hongkong in Berührung gekommen. Ich saß am Straßenrand, um mich auszuruhen. Ein alter Inder setzte sich zu mir, und wir kamen ins Gespräch. Er fragte nach meinem Namen und Geburtsdatum. Daraufhin zog er einige uralte Palmblätter aus seiner Tasche und suchte nach der entsprechenden Stelle, um mir dann "mein Leben zu erklären". Ich war verblüfft, wie genau alles stimmte, was er über mich sagte.

    Was ich dir sagen möchte: es gibt andere Methoden als die Psychotherapie, um an die Wurzel deines Übels zu kommen. Es geht darum, die Gefühle zu verändern, die Einstellung zu dir selbst zu verbessern nach dem Motto:
    "Ich bin unvollkommen, doch das ist die Natur des Mensch Seins. Und ich werde geliebt, ohne mich ständig verrenken zu müssen, ein vollkommener Mensch zu sein".

    Gib niemals auf, Wege zu finden, die dich befreien können!
    Alles Gute,
    Asirik.
     
    martin040 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden