1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Was soll ich nun machen? Entscheide ich richtig? (Studiumabbruch/Neustart)

Dieses Thema im Forum "Beruf und Berufung, Schule und Studium" wurde erstellt von Payback, 10 April 2018.

  1. Payback

    Payback New Member

    Werbung:
    Tag zusammen,

    ich brauche euren Rat. Hier kurz mein Lebenslauf. Im Anschluß folgt meine Frage.

    -mittlere Reife
    -FSJ (1 Jahr)
    -Ausbildung (3 Jahre)
    -Fachoberschule
    -Studium bis zum 4. Semester.(2Jahre)
    Falls ich irgendeine Norm des Forums ignorieren oder nicht befolgen sollte, soo entschuldige ich mich!
    Also zu meiner Frage jetzt :)
    Bin jetzt 25 Jahre alt und bin derzeit im 4. Semester meines Studiums. Aus familiären Gründen
    habe ich mich jetzt entschloßen komplett von der Familie mich abwenden zu lassen/wollen.
    Daher möchte ich alleine ganz für mich in einer Wohnung leben. Vorher hatte ich die Gelegenheit nicht, weil Familien-Probleme!
    Es ist nur so, dass ich wegen diesen sogenannten Problemen bereits mit dem Studium hinterher liege.
    Also offiziell bin ich im 4. Semester aber von den Prüfungen noch im 2. Semester.
    Jetzt möchte ich während des 4. Semesters.., eine Wohnung finden und mein Führerschein erledigen.
    Und im Anschluß ein neues Studium starten(Wintersemester), mit vollem Einsatz und ohne Einfluß(außerhalb). Wenn ich dann zum Wintersemester (werde ich 26Jahre alt) ein Studium starte, wäre ich mit 29 Jahren fertig mit dem Bachelor.
    Meine Frage ist.., ist es nicht zu spät mit 29 Jahren dann mich zu bewerben? Sind die 29 Jahre ein Kriterium für schlechte Jobsuche/findung?

    Vielen Dank für die Antworten!
    Falls irgendwas an meinem Text nicht gefallen sollte, soo tut es mir Leid.
    Liebe Grüße!
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Payback,

    mit 29 Jahren bist du natürlich in der Berufswelt nicht mehr der Jüngste. Ob deine Chancen eine Arbeit zu finden gut oder schlecht sind, hängt allerdings auch davon ab, was du studiert hast und wie dein Abschluss ist. Außerdem gibt es noch andere Kriterien, die u. U. sehr dazu beitragen können einen guten Arbeitsplatz zu bekommen. So z. B. ist ein längerer Auslandsaufenthalt bzw. ein Auslandssemester sehr von Vorteil.

    Du hast bereits einiges in eine adäquate Ausbildung investiert. So hast du deine Fachhochschulreife gemacht und auch bereits eine Berufsausbildung hinter dir. Das ist ein großer Pluspunkt und wird von potentiellen Arbeitgebern sicher goutiert, könnte ich mir denken.

    Ich weiß ja nicht was du studieren möchtest, doch hast du schon einmal an ein duales Studium gedacht? Dann hättest du die besten Vorrausetzungen für einen Job.

    Vielleicht überlegst du dir auch dein jetziges Studium doch noch zu beenden. Auch könntest du deiner Ausbildung mehr Zeit widmen, wenn du dich voll darauf konzentrierst und erst einmal auf deine Führerscheinprüfung verzichtest. Wenn du ohnehin von daheim wegziehen willst (mit 25 Jahren wird das ohnehin höchste Zeit, wie ich finde), könntest du in die Näher deiner Hochschule ziehen. Dann kannst du erst einmal auf deinen Führerschein verzichten.

    Ich wünsche dir alles Gute!

    Herzliche Grüße
    Clara
     
    Walter gefällt das.
  3. Payback

    Payback New Member

    Hallöchen nochmal,

    vielen Dank für die Antwort!

    Also ich werde ein Studium im Bereich Informatik anfangen.
    Duales Studium wäre auch eine Option, worüber ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht habe.

    Mein jetziges Studium fortführen zu können, müsste ich jetzt gas geben, da ich bereits wie gesagt mit den Prüfungen hinten liege (offz. 4 Semester aber Prüfungsmäßig 2. Semester).

    Daher kam mir in den Sinn, doch lieber neues Studium im Bereich Informatik (was mir übrigends sehr liegt), diesesmal aber ohne Einfluß außerhalb. So könnte ich mich voll und ganz auf das Informatik-Studium widmen.

    Und bis nächstes Semester (Wintersemester), Führerschein, Wohnung und Minijob finden.., mich darauf konzentrieren.
    Im Wintersemester dann mit dem Informatikstudium starten. Meine Wohnung wäre dann in der selben Stadt, wo dann meine zukünftige Uni auch wäre.
    Das war der Plan.
    Warum ich nicht vorher ausziehen konnte, lag ganz allein an der Familie. Ich konnte die Familie nicht hängen lassen, weil viele Probleme vorher existiert haben. Nun ist die beste Gelegenheit, mich auf mein eigenes Leben zu stürzen. Daher auch der komplette Sinneswandel.

    LG :) und vielen vielen Dank!
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Payback,

    was du schreibst, klingt fundiert und gut durchdacht. (y)

    Ich wünsche dir alles Gute für´ s Gelingen!

    Liebe Grüße
    Clara
     
  5. Payback

    Payback New Member

    Vielen vielen Dank!!
    Du warst mir eine große Hilfe!Wirklich!
    Liebe Grüße
     
    Walter gefällt das.

Diese Seite empfehlen