1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

ziemlich verzweifelt. Was soll ich tun??

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von DieWölfin, 27 Mai 2018.

  1. DieWölfin

    DieWölfin New Member

    Werbung:
    Hallo. Ich bin 25 Jahre alt und unglücklich verliebt...zumindest fühle ich mich diesem Mann, 3 Jahre älter, in einer langjährigen Beziehung mit 2 Kindern, sehr hingezogen. Es ist täglich eine Qual, ich weiß nicht mehr recht damit umzugehen. Das schlimmste dabei ist, wir haben uns auf meiner Arbeit kennengelernt vor etwa 7 Monaten - ich bin Erzieherin und zwar die eines seiner Kinder.

    Wir haben uns auf Anhieb verstanden, ich hab mir nie was bei gedacht, war freundlich zu ihm wie zu jedem anderen Elternteil auch. Wir hatten dann ein Elterngespräch und danach ging es gefühlt los: er holte sein Kind ab und sie brauchten zwischen 20 und 40 Minuten um weg zu kommen, weil das Kind angeblich nicht weg wollte..da kam er dann immernoch mal zu mir und redete mit mir belangloses, meist über Musik oder den Alltag. Meine Kolleginnen fanden es schon sehr lustig und meinten ich solle aufpassen, es ist schon sehr auffällig. Ich hab es versucht abzuwenden und dachte, ja es wird nichts sein, er mag mich nur so. Dann hat er mir im Social Network eine Anfrage geschickt, ich hab länger drüber nachgedacht ob ich es annehmen soll oder darf. Am Ende hab ich es angenommen und seitdem schreiben wir so gut wie täglich. Es ist schon krass, ich kann es gut von meiner erzieherischen Tätigkeit abgrenzen, bin professionell auf der Arbeit, im Umgang mit dem Kind. Privat schreiben wir über alles. Es gab schon Situationen wo er mir seine Beziehungsprobleme anvertraut hat und ich ihm versucht habe zu helfen, genauso auch andersrum.
    Zwischendurch kamen nochmal Kommentare von meinen Kollegen, die im übrigen nicht wissen das es privaten Kontakt gibt, dass es ein blinder mit nem Krückstock sieht das da doch Funken sprühen, von mittlerweile beiden Seiten etc etc Da mach ich mir natürlich auch Gedanken drum.

    Fakt ist, ich mag diesen Mann sehr. Er mag mich auch, in welcher Hinsicht - das weiß ich nicht. Seine Freundin weiß, dass wir uns verstehen - sagt nicht viel dazu, macht sich wohl aber Sorgen. In keinsterweise möchte ich diese Beziehung zerstören, schon allein der Kinder zu liebe.
    Ich versuche momentan meine Gefühle zu verdrängen, doch merke ich langsam es funktioniert nicht mehr lange. Was soll ich denn machen? Ihm aus dem Weg gehen ist schlecht, im Social Network ignorieren ist genauso merkwürdig, immerhin sehe ich ihn dann trotzdem noch täglich. Ihn direkt drauf ansprechen und ihm das sagen, damit er es verstehen könnte weshalb ich abstand nehme? - Davor hab ich auch etwas Angst.
    Bitte steinigt mich nicht..es geht mir schon schlecht genug damit.
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Guten Morgen und herzlich willkommen!

    Warum sollten wir dich 'steinigen'?

    Du schreibst in deinem Post, du möchtest die Beziehung des Mannes zu seiner Freundin nicht zerstören. Wenn du das nicht willst, solltest du den Kontakt zu ihm umgehend abbrechen. Denn eines muss dir ganz klar sein, die Beziehung zu seiner Lebensgefährtin wird auseinandergehen, wenn ihr, du und dieser Mann, zusammen kommt. Ebenso wird sich sein Verhältnis zu seinen Kindern verändern, denn ich könnte mir vorstellen, dass diese Familie nicht mehr zusammenleben wird, wenn ihr ein Paar werdet. Daraus ergeben sich natürlich viele Probleme, die auf euch zukommen. Das wirst du sicherlich wissen. Auch könnte ich mir vorstellen, dass dein jetziger Arbeitgeber nicht gerade begeistert reagiert, wenn er erfährt, was da abgeht. All das solltest du überdenken.

    Du schreibst, der Mann erzählt dir seine Beziehungsprobleme und du hilfst ihm dabei sie zu lösen und umgekehrt. Heißt das, du bist auch in einer Beziehung? Kommt es dir nicht auch etwas sonderbar vor, dass du einem Mann, in den du dich verliebt hast, bei Problemen in seiner Beziehung zu seiner Lebensgefährtin "hilfst"? Wie würdest du es finden(hypothetisch gefragt), wenn dein langjähriger Lebenspartner sich 1. in jemand anderen verliebt und 2. mit der anderen eure Probleme bespricht? Ich nenne sowas einen schlimmen Vertrauensbruch. Würdest du gerne mit so jemandem zusammen sein?

    Aber wie auch immer, du solltest ganz dringend das offene Gespräch mit dem Mann suchen, damit du endlich Klarheit hast wie seine Gefühle dir gegenüber sind. Immerhin könnte es ja schließlich sein, dass er nur auf einen Flirt aus ist, oder auf ein Nebenher-Verhältnis. Vielleicht will er auch nur eine Freundschaft. Alles, was du über ihn weißt, weißt du nur von ihm, das solltest du bedenken. Seine Freundin könnte komplett ahnungslos sein. Auch könntest du nicht die einzige Social-Media-Partnerin sein, mit der er schreibt. Sicher ist, dass in seiner Beziehung etwas nicht zu stimmen scheint, wenn er mit dir das Gespräch sucht, anstatt mit seiner Freundin zu sprechen.

    Du sagst, so wie es jetzt ist, kann es nicht mehr lange weitergehen. Daher ist mein Rat für dich ein offenes Gespräch mit ihm zu führen.

    Alles Gute für dich!

    Clara
     
    DieWölfin und stillewasser gefällt das.
  3. stillewasser

    stillewasser Well-Known Member

    Hallo Wölfin,

    im Grunde genommen, hat ja schon Clara im Posting oben, alles wesentliche geschrieben.

    Du möchtest nicht die bestehende Beziehung zerstören, das ist sehr ehrenhaft .. anderseits flirtet ein glücklich gebundener Mann nicht so wild herum, wenn seine Beziehung intakt wäre .. also würde ich direkt fragen was Sache ist .. den Was-wäre-wenn-Scenario erörtern, könnten ALLE mit den Konsequenzen leben .. ?!?

    Was ist mit dir .. ?!? bist du aktuell in einer Beziehung ? hast du dich in ihn verliebt .. ?!?

    Wo die Liebe hinfällt, aber mir persönlich würde es sehr belasten, etwas mit einem (noch gebundenen) Vater anzufangen .. vielleicht bin ich da auch zu bequem (und altmodisch) und mag es mir nicht "schwer" machen ..

    Eine private Freundschaft (oder gar Beziehung) zwischen Erzieherin und Vater empfinde ich als sehr bedenklich und problematisch .. gäbe es , ggf., berufliche Konsequenzen zu befürchten .. ?!?


    Alles Gute und LG
     
    DieWölfin gefällt das.
  4. DieWölfin

    DieWölfin New Member

    Ich danke euch, für die konstruktiven Antworten :)
    Weshalb steinigen? - selbstverständlich finde ich das alles sehr bedenklich von Beginn an als ich es wahrgenommen habe und da kommt für mich auch die Frage auf in wie fern es moralisch einfach verwerflich ist.
    Stillewasser was empfindest du zum Beispiel an einer reinen Freundschaft zwischen Erzieher-Vater bedenklich, auch im Kontext dazu ob es etwas anderes bei der Mutter wäre für dich?

    Diese ganzen Punkte: die Familie, die Verbindungen, Arbeit etc habe ich im Hinterkopf, dass alles macht es für mich umso schwerer Handeln zu können.
    Ich kann ihn nicht ignorieren/Kontakt abbrechen ohne mit ihm darüber zu reden wieso..sowas ist gegen meine Natur und dann kommt das Problem hinzu, dass ich ihn dennoch täglich sehe und mit ihm kommunizieren muss, was mir dann wahrscheinlich einfach viel schwerer fallen würde.
    Sollte ich es ansprechen? Aber wann und wie? Auf einer Seite würde ich es tatsächlich gern transparent machen, dass ich in irgendeiner Art etwas schwärme (verliebt find ich ist ein zu großes Wort). Die Konsequenzen daraus sind allerdings auch, dass ich ihn, egal was dabei raus kommt, aufjedenfall noch ein Jahr täglich sehe. Zumal ich so etwas gern persönlich sagen würde und nicht schriftlich. (auch im Hinblick, dass seine Freundin dies einfach liest, sei es Zufall oder kp, das würde auch wieder Probleme mit sich bringen, die zu Missverständnissen führen können etc pp)

    Zu der Beziehungsfrage: ich bin in keiner festen Beziehung, eher offen..was aber von meinem Partner aus geht. Da ich aber einfach merke mich zu dem anderen Mann hingezogen zu fühlen, merkt man glaube ich wohl, dass bei meinem Partner und mir nicht alles gut läuft denke ich.

    Und Clara clayton, natürlich fände ich es in der Situation seiner Freundin auch bedenklich, keine Frage. Aber wenn ich mit bekomme, dass mein Freund,gehen wir davon aus er redet auch mit ihr über deren Probleme -so weiß ich es zumindest von ihm, sich noch jemanden anvertraut der relativ neutral ist, und in dem Bezug bin ich das einfach als Erzieherin, hätte ich keinerlei Probleme. Da geh ich erstmal nicht von aus, dass die Erzieherin oder gar mein Freund Gefühle für die jeweils andere Person hegt.

    Auch so weiß ich einfach nicht was er denkt, deshalb geh ich tatsächlich nicht davon aus, dass er großes Interesse daran hätte eine Beziehung mit mir einzugehen und seine Familie dafür aufzugeben. Auch wenn er bei Problemen schon erwähnte manchmal sich zu wünschen ohne sie zu sein..

    Also zu meiner Problematik nochmal:
    Ich würde tatsächlich auch gern das offene Gespräch zu ihm suchen, einfach um es von mir los zu werden und es transparent ihm gegenüber zu machen. Allerdings fehlt mir jegliche Idee wann und wie ich das anstellen soll, denn ich finde es ist etwas privates und gehört nicht in die Kita...allerdings seh ich ihn nur dort.

    Liebe Grüße und danke nochmals für eure Hilfe!!
     
  5. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Wölfin,

    falls du hier noch einmal liest, möchte ich dir etwas mit auf dem Weg geben: Ich kann mir gut vorstellen, dass unsere Antworten für dich unbefriedigend sind, doch leider gibt es da kein Patentrezept. Und das weißt du auch, sonst hättest du dein Problem alleine lösen können. Aus deiner Antwort kann ich aber auch erlesen, dass du einen Rat von außen gar nicht so recht willst. Was du willst, so scheint mir, ist eine Bestätigung für dein Handeln.

    Ich gehe zunächst einmal auf deinen letzten Absatz ein. Du willst wissen, wie du es anstellen sollst mit dem Mann ein offenes Gespräch zu führen. Daran kann ich erkennen wie unsicher du eigentlich bist, ob er überhaupt in dich verliebt ist. Wenn du bereits mehr von ihm wüsstest- bzw. er von dir, dann würdest du ein Treffen mit ihm abmachen, außerhalb der Kita. Ihr könntet einen Kaffee trinken gehen, z. B.

    Dann möchte ich dir einmal etwas aus der Sicht der Lebensgefährtin dieses Mannes (leider fällt mir kein besserer Ausdruck für ihn ein, entschuldige) erzählen. Wenn ich wüsste, dass mein Mann mit einer anderen Frau, die noch dazu in ihn verliebt ist, unsere Eheprobleme bespricht, dann würde ich ihn umgehend zur Rede stellen. Es gibt niemand anderen(!) als mich, seiner Frau, die die erste Anlaufadresse für diese Art der Probleme ist. Wir müssen unsere Probleme miteinander klären, notfalls mit Hilfe einer Paarberatung. Denn unsere Beziehung können nur wir selber hinkriegen, niemand sonst. Wenn es nicht klappt, müssen wir uns trennen. Ein solches Verhalten meines Mannes, wäre für mich ein absoluter Vertrauensbruch.

    Und nein, du verhältst dich nicht neutral- auch nicht relativ. Woher willst du wissen, dass es dir nichts ausmachen würde, wenn dein Freund sich dir gegenüber so verhalten würde? Das kannst du gar nicht. Du magst zwar die Erzieherin der Kinder dieses Paares sein, dafür wirst du bezahlt. Aber du wirst nicht bezahlt, um Beziehungstipps abzugeben.

    Warum, wenn ich fragen darf, gibst du einem Mann, für den du schwärmst, Ratschläge in Sachen Ehe? Das ist doch kontraproduktiv, aus deiner Sicht gesehen. Ich finde es schon sonderbar, dass du einerseits der Ansicht bist, die LG des Mannes kann jederzeit eure Kommunikation lesen, andererseits möchtest du diesen Mann gerne näher kennenlernen. Denkst du, die Frau merkt das nicht?

    Sei ehrlich dir gegenüber. Das wird dich weiterbringen und du kannst nicht so leicht verletzt werden.

    Liebe Grüße und alles Gute für dich!

    Clara
     
    pisces und Spätzin gefällt das.
  6. pisces

    pisces Well-Known Member

    Hatte eine sehr gute Freundin von mir in ähnlicher Konstellation, nur noch viel, viel intensiver. Ein früherer Schulkamerad, der sie immer gern mochte, und den sie vor ein paar Jahren auf einem Klassentreffen wieder gefunden hat.

    Der Mann hatte Eheprobleme, und sich meiner Freundin ebenfalls 'offenbart' und beide tauschten sich mit der Zeit auf alleetiefster persönlicher Ebene aus, woraus eine sehr intensive Beziehung entstand, die allerdings nie wirklich körperlich wurde.

    Meine Freundin hat ihm dann auch Ratschläge erteilt und ihm geglaubt, dass er zutiefst unglücklich in seiner Beziehung wäre, obwohl er mehrmals beteuerte, sich 'aufgrund der Kinder' und der geschäftlichen Vernetzung der Ehepartner nicht trennen zu können.

    Nun ja, das ging über knapp zwei Jahre, meine Freundin hat sich tief in ihn verliebt, sich immer weiter Hoffnungen gemacht. Irgendwann bekam seine Frau dann Wind davon und hat ihm ein paar Takte erzählt.

    Was soll ich schreiben - dafür, dass er seine Frau 'nie wirklich geliebt hat, bzw. von ihr überredet wurde, die Ehe einzugehen, bzw. jeder sein Leben lebt' war die Bindung dann wohl doch derartig haltbar, dass er sich, als meine Freundin dann verständlicherweise immer ungeduldiger wurde und intensiver darauf pochte, wie es denn mit den beiden weitergehen sollte, mit Ansage zurückgezog und sie dann ernsthaft offiziell auf eine Party, welche sie als Ehepaar veranstalten wollten, einlud, damit auch seine Frau sich 'ein Bild machen' könne, dass da 'nichts war'.

    Meine Freundin ist heute noch, nach 4 Jahren, am Boden zerstört und bis jetzt keine neue Beziehung eingegangen, obwohl sie wirklich attraktiv und witzig ist und sich doch einige Männer nach ihr umdrehen.

    Das ist zwar keine ganz vergleichbare Ausgangssituation - sie war im Gegensatz zu dir Single - trotzdem wird niemand durch so eine Konstellation glücklich, ganz im Gegenteil.

    So wie du deine Situation beschreibst interpretierst du die Signale des Typen aber ebenfalls in eine grundfalsche Richtung. Wäre dieser Mann wirklich ernsthaft an dir interessiert. hätte er sich vermutlich bereits mit dir verabredet, da kennen Männer keine falsche Bescheidenheit. Vermutlich weisst du das auch, denn sonst würdest du nicht derartig zögern, was die Klärung mit ihm angeht.

    Ich vermute, dass du durch seine Aufmerksamkeit geschmeichelt bist, weil deine eigentliche Beziehung nicht richtig läuft. Deine Aufmerksamkeit wird ihm auch sicherlich auch ganz gut schmecken. Eigentlich macht es eher Sinn an dieser Baustelle ansetzen und deinen eigentlichen Partner schnellstmöglich entsorgen. Wenn der fremd geht und du das nicht erträgst macht es keinen Sinn, mit einer Retourkutsche zu liebäugeln, zumal dieser Mann aus der Kita vermutlich kein ernsthaftes Interesse an dir hat, denn seine Eheprobleme mit anderen Frauen zu besprechen, die man nicht mal richtig kennt, zeugt nicht gerade von Persönlichkeit.

    Im übrigen ist es wirklich meist so, dass man als Frau mit Ratschlägen meist schneller in die Kumpelschublade gepackt wird, als einem bewusst und lieb ist und bestenfalls noch als Pausensnack durchgeht.

    Ist aber alles allein deine Entscheidung ;)


     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juni 2018
    Spätzin, Walter und Clara Clayton gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden