1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

20 Jahre lang kein Sex und keine Beziehung

Dieses Thema im Forum "Sexualität" wurde erstellt von Silence, 16 Februar 2012.

  1. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    Ich weiss, es ist jetzt ein wenig offtopic, aber das erinnert mich auch daran, dass so manche Frau gar nicht auf das guckt, was Männer glauben. Die Meinung der Männer ist ja, dass sie auch gewissen Schönheitsidealen (Stichwort Fitnessstudio) entsprechen müssen, um eine Frau zu ergattern.

    Nur: Das ist genauso verkehrt, wie wenn Frauen denken, sie müssten aussehen wie Models, um einem Mann zu gefallen.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Silence gefällt das.
  2. ChrisTina

    ChrisTina Well-Known Member

    Erinnert mich an einen Chat in einer Partnerbörse wo einer meinte, er müsse mir von seinen Vorzügen körperlicher Art berichten und erzählte eben auch von Fitnessstudio und so - worauf sich dann auch raus stellte, dass er davon ausging, jede Frau würde beim Anblick seines nackten Bodys schwach werden.

    Ich persönlich steh ja jetzt so gar nicht auf männliche Reize, die plump zur Schau gestellt werden - kann auch leicht verhüllten männlichen Knackä....en nicht wirklich was abgewinnen - also musste ich ihn ent.täuschen, indem ich ihm erklärte - "also wennst glaubst, dass ich nackig in Positur werfen musst, um mir zu imponieren und mich flach zu legen - dann geh ich mal eine rauchen - sag mir, wennst fertig bin, dann können wir gern weiter plaudern ;-)"
     
    Silence gefällt das.
  3. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Ich kann jetzt nur von mir selbst und dem Großteil meiner Freundinnen ausgehen: Fitnessstudio-Männer sind nicht interessant.

    Ich denke, das ist auch etwas, das wirtschaftlich gesteuert ist - das Männerbild, das die Werbung hervorbringt, um möglichst bestimmte Branchen zu unterstützen. Und wie man an den gut gefüllten Studios sehen kann, sind auch Männer inzwischen nicht mehr so immun gegen diese Manipulationen.

    Ich habe mir heute auf einer Seite (stream-search.de) einen alten Schwarzweiss-Film angeguckt (aus dem Jahr 1944), der hieß "Bees in Paradise", war ein Film über einen Frauenstaat mit dementsprechend vielen weiblichen Schauspielerinnen und Statistinnen.

    Es war interessant zu sehen, wie sich das damalige Schönheitsideal, also wie eine hübsche Schauspielerin aussehen sollte, von den heutigen Vorstellungen unterschied. :cool:

    Damals gab es aber auch noch kein Silikon, das verkauft werden musste.*grins* Ich glaube, dass diese Ideale nur deshalb so hochstilisiert werden, weil damit viel Geld zu verdienen ist. Wer mit sich selbst zufrieden ist, wird kein potentieller Kunde der Kosmetik/Schönheitschirurgie-etc.-Branche sein können.

    Somit DARF niemand (weder Männlein noch Weiblein) glauben, eh richtig zu sein. Man stelle sich mal vor, im TV, auf den Werbeplakaten wären ganz normale Figuren zu sehen - die Fitnessstudios wären wahrscheinlich konkursreif (und viele andere Branchen auch).

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Silence und Spätzin gefällt das.
  4. Silence

    Silence Well-Known Member

    Liebe Reinfriede,

    dazu fällt mir gerade ein, daß ich ein Fitnessstudio ausgewählt habe, indem man ausschießlich " Normale " :rolleyes: und durchschnittlich trainierte Körper findet.
    Die Menschen, die ich dort bisher kennengelernt habe, verfolgen ähnlich wie ich , eine Gesunderhaltung der Gelenke und des Körpers statt irgendeinem Jugend oder Fittnesswahn entgegen zu fiebern.
    Dort sind Menschen wie Du und ich, mit kleineren oder größeren Wehwehchen und das macht sie allesamt menschlich und liebenswert !
    Ich denke, die Mode wird irgendwann wieder in diese Richtung gehen, zwar körper und gesundheitsbewußt zu leben, aber seinen Körper nicht manipulieren zu müssen. Gemäß dem Motto : " Mut zur Lücke " .... !


    Viele liebe Grüße,


    Silence
     
  5. Silence

    Silence Well-Known Member



    Ja, und wie hat er darauf reagiert ??? :)
     
  6. Silence

    Silence Well-Known Member

    Werbung:
    Ja, da haben wir es schon wieder, es gibt sooooo viele Frauen, die meinen, sie müßten perfekt sein ( eine Zeitlang habe ich dazu gehört, mittlerweile schaffe ich es von Tag zu Tag ein Stückchen mehr, mich anzunehmen..... )
    Ich frage mich nur gerade, woher dieser Glaube kommt ?
     
  7. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Silence!

    Ich glaube, das ist eine Tradition, das beginnt ja schon im Kleinkindalter.

    Zu einem männlichen Baby sagt man: Mei, ist der aber stark/kräftig - zu einem weiblichen Baby sagt man: Mei, wie hübsch!

    Stell Dir das mal umgekehrt vor.:p Das sind Automatismen, dass Erwachsene bei Mädels anders reagieren. Wenn ein weibliches Kind erblickt wird, wie oft hört man da: Du bist aber hübsch in dem Kleid! Wie eine Prinzessin....

    Was denkt sich das Kind? Ich bin es nicht, es ist das Kleid...Fazit: Ich muss immer schöne Kleider anhaben, wenn ich gesehen werden will. Und das setzt sich fest und im Erwachsenenalter sehen wir eine Werbung, die uns sagt: Du bist dann richtig, wenn Du das oder das kaufst - dann bist Du "schön" - und flugs wird das Zeugs gekauft.

    Viele Mädchen definieren sich schon von klein auf über das Feedback, wie könnte sie anders? Sie werden oft so sehr über das Äußere definiert, dass sie gar nicht anders können.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Silence gefällt das.
  8. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Silence!

    Das finde ich toll, dass es auch solche Studios gibt. Ich erinnere mich mit Schrecken an die Zeiten, in denen mich Nachbarinnen verschleppt hatten zum Aerobic.:eek:

    Ich stand in einem hypermodernen Turnsaal, ganz brav in der letzten Reihe, weil ich ja die Schrittfolgen nicht konnte und blickte auf die Reihen vor mir.

    Da standen in vielen Reihen allesamt gestylte Modepuppen in ihren neonfarbenen Aerobic-Dressen, dazupassenden glänzenden, hautengen Leggings, darüber eine Art Badeanzug mit Gürtel, passendem Stirnband und ich fragte mich die halbe Zeit, wie es schaffen, mit diesen Stringdingern auch nur eine Übung machen zu können, ohne Rissquetschwunden zwischen den Pobacken zu kriegen.

    Manchmal blickten sie aber mitleidig zurück zu mir, die hilflos in Shorts und Hausfrauen-T-Shirt herumhüpfte. Ich bin mir sicher, ich war dort das Tagesgespräch.:cool:

    Als ich von der Dusche rauskam, standen sie alle vor dem Spiegel und fönten und stylten sich. Die pinkfarbenen Plastikstirnbänder wurden gegen Camouflage getauscht und ich zwängte mich möglichst unauffällig bei der Türe raus in der Hoffnung, dass ich nicht in den nächsten Tagen im TV unter dem Titel "Versteckte Kamera" auftauchen würde.

    Die einzig angenehme Erinnerung an diese Aerobicstunde war ein Poster, das an der Wand hing und das ich während der Übungen immer sehnsuchtsvoll anguckte, da stand unter einem schwitzenden Körper drauf: "After a while it will be over".


    Das fände ich eine sehr positive Aussicht, allein - mir fehlt der Glaube.:D

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Silence und Clara Clayton gefällt das.
  9. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Jetzt muß ich schmunzeln, liebe Reinfriede.

    Ich war auch mal in einem Aerobic Kurs. Das ist fast zwanzig Jahre her und wir wohnten damals noch in einem Dorf in der Nähe.

    Ich wollte mich mal wieder sportlich betätigen. Einen Aerobic-Kurs hatte ich in meiner Heimatstadt schon mal absolviert. Also kannte ich mich ein wenig aus(dachte ich).

    Was ich nicht wußte war, daß dieser sog. "Kurs" lediglich aus einer festen Gemeinschaft der Dorffrauen bestand, die jeden Neuling nach einer Weile wegmoppten.

    Da ich sportlicher und fitter war als diese dämlichen Trullas, hatte ich natürlich sofort ein Problem. Nach einer Weile hatte ich keine Lust mehr die langweiligen Übungen mitzumachen. Außerdem wurden die Übungsabende hauptsächlich zum Klönen und zur Vorbereitung der nächsten Dorfveranstaltung genutzt.

    Mir stand der Sinn auch nicht nach "Saufwochenenden" und Grillabende ohne Ehemänner, Näh - und Bastelabende für irgendwelchen schrägen Kostüme und Kuchenbacken für Gemeindefeste. Das gehörte nämlich alles zum Programm!

    Ich wollte nur ein wenig Sport machen!
     
    Silence gefällt das.
  10. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    *räusper*
    Hab ich auch gemacht, viele Jahre lang. 5 Tage die Woche, ich war regelrecht besessen.
    In den Ferien nahm ich einfach die Kinder mit, dort gab's sogar eine Spiel- und Aufpasstante.

    Die Leggings müssen hauteng sein, Reinfriede ... wegen der Aerodynamik bei den schnellen Choreographien :D
    Die Outfits (von denen ich ebenfalls besessen war ;))) waren eigentlich sehr sportlich - nix glänzend gestylt.

    Aber das war (und ist noch) ein tolles Fitnessstudio mit sehr guten Trainern.
    Demnächst werde ich dort mal Zumba in Angriff nehmen.

    Mein anderes Studio ist nicht groß, hat nur modernste Geräte, das Training wird professionell überwacht,
    und es ist super sauber dort.
    Ein Durchgang dauert exakt 25 Minuten, der Zeitaufwand hält sich also in Grenzen. Dort geh ich 3 x in der
    Woche hin ... soferne keine selbstdisziplinärer Einbruch dazwischen kommt. :rolleyes:
     
  11. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo zusammen,

    ich mußte grade sowas von lachen :LOL: !

    Mir ergings nicht viel anders, damals, als ich noch jung und schön war ( jetzt bin ich nur noch schön ;) ) LOL.
    Ohmann, was habe ich die schlanken Grazien immer beneidet, egal ob sie die Übungen nun konnten oder nicht, denn man mag es kaum für möglich halten, ich war mal richtig sportlich , auch wenn ich nie ganz schlank war.

    Diese körpernahen String-Anzüge habe ich den Leuten und vor allem mir aber espart.
    Habe mich im übrigen auch immer in die letzte Reihe angestellt , da man mich ja so nicht von hinten sehen konnte, meine Schwachstelle :eek:.


    Viele liebe Grüße,

    Silence
     
  12. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Lucille,

    die neonfarbenen Jane-Fonda-Anzüge habe ich auch ziemlich furchtbar gefunden. Ich habe meine ganz normalen Laufhosen und Shirts angehabt. Das ging ganz prima.

    Heute gibt es ganz prima Sportklamotten. Atmungsaktiv und in allen Größen. So muß sich keine Frau, die mit Aerobic gerade erst anfängt wie eine Preßwurst fühlen. Das demotiviert nur.

    Hier in der Nähe gibt es ein Fitnessstudio nur für Frauen. Dort kann frau zu günstigen Preisen trainieren. Anfängerinnen müssen nicht mit den Fortgeschrittenen zusammen sporteln. Auch gibt es Kurse für verschiedene Altersklassen. Das finde ich prima, denn ich kann mit dem Jungvolk nicht mithalten und komme mir blöd und ungelenk vor, wenn ich mich hinter irgendwelchen Sportskanonen einreihen soll.
     
  13. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Lucille!

    Na, da bin ich ja jetzt in ein schönes Fettnäpfen getreten.:LOL:

    Kannst Du mir, so ganz unter uns, :cool: das Geheimnis verraten, wie frau mit Stringtanga über den Leggings trainieren kann, ohne einen Wolf zu kriegen? Ich hab das nie kapiert.

    SO ist es richtig.(y)

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  14. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Reinfriede,

    es gab damals auch Anzüge ohne Stringtangas kann ich mich erinnern. - Mochte ich aber auch nicht anziehen.

    Und unter uns gesagt: Strings sind so bequem wie sie ausschauen;). Ich hab´s probiert.

    In meinem damaligen Kurs wäre nie eine Frau freiwillig so herumgelaufen. Selbst die Tranerin trug einen Jogginganzug. - Allerdings mit Stulpen und schickem Schweißband um den Kopf. Das mußte wohl sein.
     
  15. pisces

    pisces Well-Known Member

    irgendwie benutzt der dich, oder? was'n a....!

    kannst du dir nicht einen anderen wanderpartner suchen? glückwunsch zur abnahme! :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden