1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Meine Tochter geht ihren Weg....

Dieses Thema im Forum "Trennung, Scheidung, Verlassen werden" wurde erstellt von ELLA, 16 September 2014.

  1. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo ihr lieben!


    Danke für all Eure lieben Worte und Gedanken.....

    Mittlerweile geht es mir wieder gut.
    Mir hat das ganze sehr zugesetzt und ich habe lange gebraucht um mich mit der Situation anzufreunden.

    Beim Tischeindecken halt immer 4 Teller genommen etc und das hat dann schon gereicht,
    und die Tränen sind gelaufen....

    Gestern erst habe ich es geschafft,
    das Zimmer auszuräumen.
    Nicht das sie nun keinen Platz mehr hat bei uns,
    ganz im Gegenteil.

    Dennoch wird es Umstrukturierungen geben.
    Und nun kommt hier auch so langsam wieder Alltag rein.

    Der kleine hat sich dran gewöhnt,
    aber der große vermisst sie schrecklich!

    Ich selber muss mich zurück halten um sie nicht ständig per Handy an zu schreiben...
    denn ich will mich ihr nicht aufdrängen.

    Wenn sie mag,
    telefonieren wir,
    das war nun einmal....
    sie fehlt mir halt total und dieses " nicht am Leben teilhaben lassen " schmerzt.

    Aber da lasse ich die Zeit arbeiten,
    und nehme mich zurück.

    Angst habe ich vor nächste Woche.
    Da habe ich Geburtstag..... allein der Gedanke, das sie nicht da sein wird,
    bricht mir das Herz.....

    Das nächste Mal sehe ich sie erst zum Ende des Monats.
    War mein Wunsch,
    damit sich alle erst mal an diese neue Situation gewöhnen können,
    sich der Alltag einstellen kann,
    sie sich einleben kann etc.....


    Drück Euch lieb...
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Ella,

    als meine Tochter vor einigen Jahren ausgezogen ist, habe ich auch erst einmal "umstrukturiert". Das habe ich einfach gebraucht.

    Bei mir war es anders als bei dir. Meine Tochter war bereits erwachsen und schon längst "flügge" geworden. Sie zog auch nur einen Stadtteil weiter in eine WG. Ein blödes Gefühl war es trotzdem...

    Als sie dann ein Jahr später in eine andere Stadt zog, war das Gefühl schon nicht mehr so heftig. Obwohl sie nun ja nicht mehr einfach mal zum Kaffee oder auf einen gemütlichen Abend hereinschneien konnte.

    Inzwischen ist sie noch weiter fortgezogen und wir sehen uns nur noch hin und wieder. An Feiertagen und im Urlaub z. B.

    Aber wenn wir uns sehen, ist es einfach wunderschön. Wir stehen uns sehr nahe. Ich habe mich damit abgefunden, dass sie wohl nie wieder in meine Nähe ziehen wird (wie ihr Papi immer noch hofft;)).

    Ich glaube ganz fest daran, dass es bei dir und deiner Tochter auch so sein wird. Du machst das nämlich ganz richtig. Du gibst ihr die Zeit sich einzuleben in der neuen Umgebung. Du lässt sie erst einmal gehen, damit sie wieder gerne zurückkommen kann zu ihrer Mama. Und das wird sie, dessen bin ich mir sicher!

    Ich drück´ dich!(y)
     
    ELLA gefällt das.
  3. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Laß dich mal drücke Ella *ganzherzlicherfesterdrücker*
     
    ELLA gefällt das.
  4. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Einen wunderschönen guten Morgen zusammen

    Jahre sind ins Land gezogen.....
    Jahre mit null Kontakt!
    Mit Vorwürfen!
    Schlecht Gerede!
    Kompletter Abbruch von Ihr.....
    Ich habe sie gelassen.....
    Viele Tränen vergossen
    Immer meine Haltung gewahrt
    Immer die liebe gespürt



    Dann.... nach und nach kam sie wieder auf uns zu
    Zeigte Wärme
    Interesse
    Um dann wieder die Tür zu verschließen

    Hier ging alles weiter
    In Ruhe!
    Harmonie
    Man sortierte sich neu

    Der kleine ist mittlerweile 3 Jahre alt
    Der große 14,5
    Meine Tochter wird in 4 Wochen 16

    Die Wege gingen weiter
    Schreie des Körpers
    Selbstverletzung
    Alkohol

    Leere.....

    Unsere Hand war immer da

    Erst JETZT hat sie danach gegriffen!
    Sieht uns wieder
    Ihr weg geht weiter....
    Wieder MIT uns!!!!

    Sie sieht nicht nur die offene Tür!
    Sie tritt wieder ein!

    In 2 Wochen kommt meine Tochter zurück
    Ein neuer gemeinsamer weg....

    Losgelassen in liebe
    Damit sie in liebe zurückkommen kann
     
    Bubble, SANDY, ChrisTina und 3 anderen gefällt das.
  5. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ihr habt da eine schwere Zeit überstanden und zusammen gemeistert, liebe Ella.

    Ich freue mich, dass deine Tochter bald wieder bei euch daheim sein wird.

    Ich schicke dir eine Umarmung.

    Deine Clara(y)
     
    Spätzin und ELLA gefällt das.
  6. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Werbung:
    Ella,
    eine so lange Zeit....
    ...hat alle verändert.
    Ich wünsche euch, dass euer Zusammenleben wieder klappen wird.
    Warum hat sie so harte Zeiten hinter sich? War sie in der anderen Familie nicht gut aufgehoben?
    Ich freue mich für euch.
    Hortensie
     
  7. Bubble

    Bubble Well-Known Member

    Schön zu lesen :) ... es tut immer gut zu wissen, dass da jemand ist der einen liebt, egal was man macht. Besonders als Kind und Jugendlicher, schätze ich!

    Alles Gute für euch und besonders deine Tochter, die ja jetzt erst mal wieder auf "Spur" kommen muss. (Das las sich für mich zumindest so)
     
  8. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Guten Morgen zusammen

    Auf SPUR kommen ist schön gesagt * Lächel
    Ja
    So ist es
    Sie beginnt im mai eine neue Lehre als Spengler und Lackiererin .... nur 2 km von hier entfernt
    Daheim muss sich nun einiges neu regeln .... neu sortieren
    Wir reden viel
    Sie spricht offen über das vergangene
    was ich als wichtig erachte
    Ich stelle aber kaum Fragen, sondern lasse SIE kommen

    Nach und nach kommen unsere Regeln ins Gespräch
    Schmunzel
    Aber da bleiben wir uns treu
    GeREGELtes leben wird es immer und überall geben..... auch wenn es schwer ist das zu akzeptieren * lach
     
    stillewasser, Clara Clayton und Spätzin gefällt das.
  9. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Ich freu mich so doll für Euch!

    Umarmung dalass!
     
    Clara Clayton gefällt das.
  10. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Ella,

    vor kurzem hatte ich ein Gespräch mit unserer Tochter. Es ging darin um den Sohn ihrer Freundin, der daheim, so erzählte sie mir, 'alles darf, was er will'. Die Eltern lassen ihn gewähren, teils aus schlechtem Gewissen (Vater, weil er sich getrennt hat), teils als ernsthaftem Erziehungsansatz (Mutter, weil sie der Ansicht ist, Regeln führen zu Neurosen und unterdrücken die freie Entfaltung des Kinderwillens).

    "Und?" fragte ich unsere Tochter. "Wie macht sich der Kleine?" Einerseits ganz toll, berichtete sie. Er ist ein intelligentes, mutiges Kind, wissbegierig und beredsam. Aber es sei auch furchtbar anstrengend mit ihm. Besonders weil die freie Entfaltung seines Kinderwillens sich nicht auf die elterlichen Wohnungen begrenzt. In der vergangenen Woche war der Kleine, er ist inzwischen 4 Jahre alt, mit seiner Mama bei unserer Tochter zu Gast gewesen und versuchte mit einem herumliegenden Feuerzeug ein Sofa anzuzünden. Gottlob hat meine Tochter eingegriffen und so konnte Schlimmeres verhindert werden. Anschließend gab es Ärger mit ihrer Freundin. "Wir räumen bei uns zu Hause Dinge weg, die der Junge nicht in die Finger kriegen soll!" schimpfte die Freundin. "Bei uns zu Haus gab und gib es Regeln, da muss nichts weggeräumt werden!" antwortete meine Tochter.

    Sie haben beschlossen sich nur noch auf "neutralen Boden" zu treffen, wenn sie sich sehen wollen. Erst mal ist nichts geplant...

    "Bei uns war es ja auch eher locker", meinte meine Tochter, "doch bestimmte Regeln müssen einfach sein, damit alle miteinander klarkommen können. War eigentlich ganz cool wie es bei uns war."

    Hört, hört! Ich kann mich noch an so manchen Streit erinnern, als unsere Tochter so zwischen 13 und 16 Jahre alt war. Da gingen ihr die 'täglichen Regeln und Beschränkungen ihres Privatlebens' noch tierisch auf den Keks. ;)

    Das fiel mir gerade ein, als ich deinen Post las, Ella.

    Ich freu mich für euch, dass deine Tochter wieder bei euch ist!

    Liebe Grüße aus dem Norden
    Clara:)
     
    Hortensie, Bubble, ELLA und 2 anderen gefällt das.
  11. stillewasser

    stillewasser Well-Known Member

    @ELLA
    Du hast 2 pubertierende Kinder und die sind, weiß Gott, in dem Alter mehr als nur anstrengend .. ich dachte ich überlebe diese Zeit nicht, als es bei meiner Großen, mit 12/13 anfing .. Jeden Tag kam was Neues .. eine neue Hürde .. neue Umstände .. eine neue Steigerung .. von Schule schwänzen, Unterschriftfälschung bis hin zum Ladenklau .. wegbleiben ohne Bescheid zu sagen .. unerreichbar sein .. Alkohol, Rauchen, Joints .. "falsche" Freunde ( die waren selbst in der Pubertät und somit auch "unzurechnungsfähig .. !!! :cautious:) .. zum Glück sind mir wechselnde Freunde erspart geblieben .. bzw eine SS .. ansonsten habe ich alles durchgemacht .. Schulabbruch .. kein vernünftigen Schulabschluss .. jetzt bereut sie es bitterlich :unsure: so viel Stress kann man kaum , unbeschadet, überstehen .. nun .. dann wurde sie älter und mit 19 ,quasi über Nacht, stellte ich eine komplette Veränderung fest , als würde sie eine ganz andere Person sein .. als hätte es plötzlich "klick" gemacht und ihr Verstand hätte sich wieder eingeschaltet .. werde dich hier nicht mit Details langweilen .. was ich schreiben wollte ist, dass es Hoffnung auf Besserung gibt .. !!! (y) .. wenn die Hormone nicht mehr wüten und Ruhe geben .. dann schaltet sich das Gehirn wieder ein und eine gewisse "Normalität" kehrt wieder ein .. ;)
    Jetzt ist meine Tochter fast 21, hat seit 1 Jahr einen festen Freund und eine gut laufende Ausbildung. Ist pünktlich, zuverlässig und (wieder) empathisch .. ich drücke dir die Daumen dass du/ihr bald diese schwere Zeit, auch unbeschadet, überstehen werdet .. (y)
     
    Bubble, Walter und ELLA gefällt das.
  12. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Guten Morgen zusammen ....
    Der gedachte neue Start in eine neue Chance entpuppt sich zu einem horrortrip

    Das einzige große Ziel ist ihr 33 jähriger freund!
    Hier nur eine Zwischenlösung da wir liberaler waren wie der Vater ....
    Und als dank für alles wird man von dem Erwachsenen Freund beschimpft und von ihr bei seinen Eltern schlecht gemacht ....
    Das einzige was sie nur mehr will ist WEG HIER ....
    Und wieder holt sie den Catapilla raus!
    Wieder fährt sie alles nieder
    ....

    Am Freitag ist sie abgehauen
    Zu ihm
    Weil ich reden wollte mit ihr

    Auf die Frage wie sie sich das weiter vorstellt

    Eigene Wohnung
    Lehre fertig machen
    Mit IHM zamm ziehen
    In seiner Firma arbeiten

    Seit dem sie weiß, das ich nach all dem vergangenen nicht bereit bin ihre Wohnung zu Sponsoren ist nur mehr Hölle hier

    Kein ran kommen
    Der Rest der Familie rennt nur mehr nebenher

    Sie erklärt dann, das ihr Rad nicht mit dem Rad der Familie übereinstimmt

    Versuchte Gespräche mit dem Freund und seiner Familie erfolglos
    Sie geht die gleiche Schiene wie Jahre zuvor
    Ohhhhh Grenzen: WEG!!!!!

    Klar ist sie bei denen lieb, brav , zuvorkommend , hilfsbereit .....
    Muss sich ja den Weg frei halten

    Dann wird man nach all dem tun als Übergangslösung betitelt ....
    DAS tut weh

    Der leibliche Vater und ich sind dann nach Jahren gemeinsam auf den Plan gestiegen
    Haben sie gemeinsam am Freitag DA abgeholt ....
    Nun will sie wieder zum Amt rennen
    Es geht ihr ja so schlecht
    Sie will WEG.....
    Ich könnt nur mehr kotzen
    Sorry
     
  13. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ach, du Liebe...:(

    Das läuft ja nicht so gut bei euch gerade.

    Was ist denn das für ein merkwürdiger Freund, den deine Tochter da hat? Kann er keine Partnerin in seinem Alter finden? Schräg. Da würde ich mir auch massive Sorgen machen.

    Doch immerhin möchte deine Tochter ihre Ausbildung beenden. Das ist doch schon mal etwas. Und dass du und dein ehemaliger Mann an einem Strang zieht, sehe ich ebenfalls positiv. Bleibt dabei, auch wenn es schwer fällt.

    Habt ihr schon einmal an eine, vom Amt betreute, Wohngruppe gedacht? Vielleicht geht ihr einmal mit eurer Tochter gemeinsam zum Jugendamt und klärt das.

    Ihr solltet ihr "Spiel" nicht mitmachen. Das ist nervenaufreibend und nicht gut für alle Beteiligten. Zieht euch da raus und holt euch Beratung und Hilfe.

    Deine Tochter ist noch zu jung, um zu überblicken, was sie sich selber damit antut, wenn sie ihre Jugend an so einen "alten" Mann verschwendet, doch du wirst ihr das kaum erklären können. Also hole dir Hilfe. Wenn sie mit dem Amt droht, dann greife den Vorschlag auf und zeige ihr, dass WENN gespielt wird, du die Regeln bestimmst.

    Ich schicke dir eine Umarmung.

    Clara
     
  14. stillewasser

    stillewasser Well-Known Member

    Ich stimme Claras Vorschlag auch zu. Ich würde auch zum JA gehen und mir Rat holen .. ob deine Tochter mitkommen würde, ist ein anderes Thema .. aber ich hoffe dass sie bereit dazu ist .. ich denke auch dass ihr (Eltern), diese Problematik, nur mit Hilfe vom JA geregelt bekommt .. in eine betreute Wohngruppe bis sie volljährig ist, scheint mir die "bessere" Lösung zu sein, damit Du dich nicht so quälen musst .. du Arme .. und wer weiß .. sie macht ihre Ausbildung weiter .. sie wird älter (Teenager sind so impulsiv und kopflos .. ) und vielleicht erkennt sie irgendwann, dass ihr "Freund" nicht der Richtige für sie ist .. die Hoffnung stirbt zuletzt ..

    Ich drücke ganz fest die Daumen dass bald eine Lösung gefunden wird !

    Sei ganz lieb umarmt !
     
    ELLA und Spätzin gefällt das.
  15. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Hallo ihr lieben und DANKE!!!!!

    JA ist schon am laufen
    Die Dame kommt am Donnerstag zu uns
    Da ist dann kein auskommen
    Das Thema Wohngruppe ist nicht nur ein Thema sondern wird von UNS als Eltern angesprochen und durchgesetzt

    Ich mag gar nimmer alles hier erzählen was sie mir vorwirft ....
    Das ist so schlimm ....
    für mich das schlimmste aber ist, das man ihr die Chance gegeben hat um neu anzufangen und sie SO mit einem umgeht

    Und bis Donnerstag Abend war noch alles gut .....
    Sie war im Reiter Urlaub .... ohhhh manaaaaaa ich vermiss dich sooooo
    Ich hab dich so doll lieb
    Ich freu mich schon auf dich
    Bussi bussi

    Und von jetzt auf gleich hauts ihr so den Vogel aussa ....
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden