1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Was tun nach einer Schlägerei?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von DavidM, 17 Dezember 2004.

  1. LoveIsJoy

    LoveIsJoy Member

    Werbung:
    Warum zum Teufel lässt du dich in sowas verwickeln, DavidM ???
    Glaubst du, dass man die Ehre mithilfe von Gewalt aufrecht halten kann ?
    Wo ist dann deine Ehre ? Für mich haben "Typen" wie Jesus und Ghandi Ehre, weil sie revolutionär waren und zu ihrer Überzeugung der Gewaltlosigkeit kompromisslos gestanden sind.. selbst dann, wenn es für sie alles andere als gut ausging.. Ghandi liess sich mehrere Male von Polizisten des British Empire niederknüppeln (tut verdammt weh) und wurde schliesslich - nachdem er zu wahrem Ruhm und Ehre gekommen ist - von einem Fanatiker erschossen...
    Jesus predigte seine Philosophie der absolut bedingungslosen Liebe auch dann, wenn er denn etablierten Religionen und Herrschern (Phärisäern) damit vor den Kopf stiess. Er liess nicht davon ab und ging nicht den Weg des geringsten Widerstandes. Schliesslich liess er sich verspotten und wurde verurteilt, obwohl er absolut unschuldig war... Er bezahlte sein Tätigkeit als ehrenamtlicher spiritueller Lehrer schliesslich mit seinem Leben... Er wurde gekreuzigt (was eine äusserst qualvolle und wohl die demütigendste Art und Weise zu sterben ist)...

    Ich an deiner Stelle wäre geflüchtet... Abgehauen.. Du hast die Welt keinen Deut besser gemacht... ok, vielleicht war das auch nicht deine Absicht..

    Irgendwie versuche einfach immer noch zu verstehen, was deine Hang zu Schlägereien und dein Faible für spirituelle Themen mit einander gemeinsam haben ... Das ist so ein riesiger Unterschied.. Gewalt (welche für mich immer eine Form des Hasses und der Verachtung ist) auf der einen Seite und Spiritualität auf der andern... vielleicht bin ich ganz einfach im falschen Film und Spiritualität hat gar nichts mit Liebe zu tun... ist ja möglich..
     
  2. Lightmerlin

    Lightmerlin Member

    #76 Heute, 00:06
    LoveIsJoy
    Fragend Registrierungsdatum: Dec 2004
    Ort: Solothurn, CH
    Beiträge: 62



    Warum zum Teufel lässt du dich in sowas verwickeln, DavidM ???


    * Ja warum ? warum is die Banane krumm? Kannst Du die Situation beurteilen ?
    Hast Du jetz diese Türken( Menschen ) erlebt oder David?
    David hat richtig gehandelt und ist jetz eine Erfahrung reicher. Warum sollte er sich so verhalten ,wie Du das gerne sehen würdest? Drückst Du jedem Deine Moralvorstellungen gewaltsam auf? Ist auch eine Form von Gewalt.


    Glaubst du, dass man die Ehre mithilfe von Gewalt aufrecht halten kann ?

    * Ach komm ,da spricht doch jemand ohne Ahnung zu haben .Du warst nicht in dieser Situation.Der Begriff : Ehre ist ein weites Feld. Es gab z.b die Samurai mit ihrer Ehre. Es muss jeder selber entscheiden ,wie er zu dem Begriff Ehre steht.Da gibt es keine Vorschriften .
    Wie schon gesagt,David hat richtig gehandelt.



    Wo ist dann deine Ehre ? Für mich haben "Typen" wie Jesus und Ghandi Ehre, weil sie revolutionär waren und zu ihrer Überzeugung der Gewaltlosigkeit kompromisslos gestanden sind.. selbst dann, wenn es für sie alles andere als gut ausging..


    * Ja das is doch dein Problem.


    Ghandi liess sich mehrere Male von Polizisten des British Empire niederknüppeln (tut verdammt weh) und wurde schliesslich - nachdem er zu wahrem Ruhm und Ehre gekommen ist - von einem Fanatiker erschossen...


    * Tja .Das ist Ghandis Problem. Ghandi lebte in einem absoluten Extrem von Gewaltlosigkeit,absoluter Besitzlosigkeit,Keuschheit und und und. Wer sich so geisselt ,der ist bereits extrem gewalttätig. Und zwar Gewalttätig gegen sich selbst und der zieht dann auch irgendwann Gewalt an. Resonanz/ Wie innen so aussen.Bei Ghandi trifft das zu.

    Buddha lehrte die Mitte.Urgesetz ist der Mittlere Weg.Ghandi lebte ganz sicher nicht in der Mitte sondern total in einem Extrem von jeglicher Entsagung.
    Das ist bereits totale Gewalt ,gegen seine Bedürfnisse,gegen den Körper,gegen alles eben und gegen das Leben selbst. Und irgendwann zieht er dann diese Gewalt im Aussen an. Punkt. Ghandi war krank und nur ein Intelektueller. Niemals war er erleuchtet. Er setzte der Armut in Indien und alles was damit zusammenhängt ,noch die Krone auf.Viele folgten ihm. Armut ist KRANKHEIT





    Jesus predigte seine Philosophie der absolut bedingungslosen Liebe auch dann, wenn er denn etablierten Religionen und Herrschern (Phärisäern) damit vor den Kopf stiess.


    * Ja dann halt du dich doch dran aber dränge es anderen nicht auf. Wenn Du so leben magst,dann lebe so. Aber warum regst Du Dich über das Verhalten von David so auf. David braucht sich vor dir ganz sicher nicht zu Rechtfertigen.Vor Dir nicht ,vor Ghandi nicht und auch vor Jesus nicht.


    Er liess nicht davon ab und ging nicht den Weg des geringsten Widerstandes.

    * So ein Unsinn




    Schliesslich liess er sich verspotten und wurde verurteilt, obwohl er absolut unschuldig war... Er bezahlte sein Tätigkeit als ehrenamtlicher spiritueller Lehrer schliesslich mit seinem Leben... Er wurde gekreuzigt (was eine äusserst qualvolle und wohl die demütigendste Art und Weise zu sterben ist)...



    * Ja und du würdest das genau so tun? Ja dann is ja gut aber lasse anderen bitte ihre Erfahrungen machen.
    Und demütig ist das ganze auch nicht. Ich denke Du bist genau so Krank wie Ghandi . Jesus war sicherlich nicht einverstanden mit seiner Hinrichtung.
    Und es gibt ja noch Aussagen,dass Jesus nicht gestorben ist ,sondern die Kreuzigung überlebt hat. Solche Channelings gibt es auch.

    Die Evangelien sind keine Historik sondern Mataphern und Gleichnisse/Symbolik.
    Die wurden 100 Jahre nach Jesus verfasst.Es ist nicht die Lebensgeschichte von Jesus,denn die kennt in Wirklichkeit keiner.



    Ich an deiner Stelle wäre geflüchtet... Abgehauen.. Du hast die Welt keinen Deut besser gemacht... ok, vielleicht war das auch nicht deine Absicht.


    * Sicher ,sicher ,or jedem wegrennen. Kein Rückrad besitzen.
    Was wenn die hinterhergerannt währen? was dann????? Sicherlich hätten sie ihn dann noch mehr verpügelt.
    Ich denke mal Du hast keine Selbstachtung und keinen Respekt vor Dir selber.

    .

    Irgendwie versuche einfach immer noch zu verstehen, was deine Hang zu Schlägereien und dein Faible für spirituelle Themen mit einander gemeinsam haben ...

    * Da trennt jemand vom weltlichem und Geistigen. Gehört jedoch beides zusammen. Es hat sehr viel miteinander zu tun weil es zum leben gehört.
    Und der Hang zu Schlägereien. Spinnst Du oder wie? David hat nicht angefangen. Es währe zu keiner Schlägerei gekommen ,wenn ihm die Türken nicht begegnet währen. Sag das diesen Türken und beschuldige nicht Menschen ,die keinen Ärger gesucht haben ,sondern sich nur gegen einen Angriff verteidigten.Das ist jedermans Recht! Auf welcher Seite bist Du eigentlich? Auf der Seite der Türken? Ausserdem waren es dann noch 3 und David musste viel einstecken.Warscheinlich am meisten.

    Da Du diese Dinge aber trennst ,hast Du warscheinlich überhaupt keine Ahnung
    Solche Moralapostel wie Du habe ich eigentlich schon immer gefressen. Viel Moral rumposaunen aber von der Wirklichkeit und Realität keine Ahnung haben.




    Das ist so ein riesiger Unterschied.. Gewalt (welche für mich immer eine Form des Hasses und der Verachtung ist) auf der einen Seite und Spiritualität auf der andern... vielleicht bin ich ganz einfach im falschen Film und Spiritualität hat gar nichts mit Liebe zu tun... ist ja möglich..

    * Ne Du trennst und dabei gehört alles zsammen. Polarität - verstehst?
    Ist alles EINZ. Erfahrung machen in der Polarität ist spirituel und gehört zur Entwicklung des Menschen.

    bye
     
  3. LoveIsJoy

    LoveIsJoy Member

    OK, im Falle von David ist es wirklich SEIN problem... David hätte die Möglichkeit gehabt, sich davonzumachen, doch bitte.. wenn einer sich partout freiwillig von 3 anderen personen verprügeln lassen will..
     
  4. Aktivist

    Aktivist Guest

    Osho schlägt hier jemanden, den man nicht schlagen kann: Jesus. Toller Gegner, was Osho? :D

    sorry, war mal ein wenig offtopic. Was den Fall angeht:

    Danke Gott, dass sie nur zu dritt waren bzw. sollten sie Gott danken, dass Du alleine warst. Frage Gott aber demnächst, wie Du solchen Streitereien aus dem Weg gehen kannst.

    Ausserdem kannst Du mit Anzeige drohen - bzw Dein Handy zücken (hat ja so ziemlich jeder Erdenbürger mind. eines davon) und die Polizei rufen, wenn irgendwas nicht passt.
    Ist es denn schon zu einer Anzeige deinerseits gekommen? Straftat bleibt Straftat.

    Greets
    Marcus
     
  5. Lightmerlin

    Lightmerlin Member

    Osho schlägt hier überhaupt niemandem !!!!!Hats hier nur Schizuphrene?
    Der Kern von Oshos Aussage lautet: Füge Niemals jemandem Gewalt zu aber erlaube auch niemandem es Dir anzutun.

    Also hier hats nur Geisteskranke,Abgehobene,Schizuphrene.
    Wo steht ,das Osho jemandem schlägt? Osho hat noch niemanden geschlagen und schon gar nicht Jesus . Ist auch gar nicht möglich ,da Jesus in einem anderen Jahrtausend lebte. Also solche Phantasien können nur von Schizuphrenen kommen.Hast Du ausserdem noch gewaltätige Phantasien?


    Und Du führst ja Selbstgespräche mit Gott nicht wahr? Frag Gott jenes,frag Gott dieses. Schizuphren eben.


    Und noch was. Kryon sagt,das man das mit der rechten Wange nicht Wörtlich verstehen soll. Das sagt auch Channel Oris,von dem ich ein Beispiel brachte. Es sind Methapern und Gleichnnisse .Und sommit hat natürlich auch Osho recht.
    Aber ihr lasst euch ja alle gerne verprügeln . Oder ihr seid bis heute noch nicht in diese Situation gekommen.
    Alles Sesselfurzerhelden und dazu noch Schizuphren.
    Naja
     
  6. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Werbung:
    Hallo Lightmerlin!

    Bitte bleib sachlich!!!


    Danke
    LG
    Mag
     
  7. LoveIsJoy

    LoveIsJoy Member

    Noch eine kleine Anmerkung für DavidM : ehrlich gesagt habe ich schon etwas Respekt vor jemandem der sich freiwillig von 3 Türken, die wohl in jeder Hinsicht überlegen sind (zumindest sind sie in der Überzahl) um seiner Ehre willen einfach so verprügeln lässt... jedenfalls ist das fair.. Einer gegen Drei...

    Ich könnte das nicht ! Da wäre ich viel zu feige ... :)
     
  8. Drachenherz

    Drachenherz Member

    ...sehr spannend diese sechs Seiten Diskussion zu lesen...

    Und so geht dieser Kampf wohl weiter. So geht wohl der Kampf wohl schon seit Menschengedenken weiter...

    Was war zuerst da?
    Die Henne oder das Ei?
    Die Wikinger? Die Indianer? Die Spanier? Die Iren? Die Deutschen? Die Türken?
    Der provokante Blick? Oder die Erinnerung an die Schläge von früher?
    Der Mut mich zu wehren oder der Hass mich zu rächen?
    Gewalttätigkeit oder Gewaltlosigkeit?

    Alles was wir schreiben ist eine Fortsetzung dieses unendlich lang andauernden Kampfes, und Dein Kampf DavidM nur ein Kapitel davon. Und unsere Ratschläge auch nur Schläge, die Dich erneut verletzten.

    Es ist unser Kampf ums Überleben. Schon seit jeher.

    Und wir führen ihn mit blanken Fäusten, spitzer Feder, verletzenden Worten.
    Wir wehren uns. Jeder auf seine oder ihre Art.
    Wir wissen oft gar nicht mehr gegen wen.
    Aber wir wehren uns.
    Gegen Schläge. Gegen einen Blick, Gegen Worte.
    Aber vor allem gegen diese tiefe Angst in uns letztlich machtlos zu sein.

    Es gibt immer einen Stärkeren. Einen Intelligenteren. Einen Gemeineren.
    Einen Fremderen. Einen Anderen.

    Und es gibt immer einen Ängstlicheren und das sind immer wir.
    Solange wir glauben siegen zu können.

    Aber das werden wir niemals tun solange wir kämpfen.


    Ich hätte gerne soviel Mut wie Du DavidM.
    Ich würde gerne so kämpfen können wie scheinbar Du, Rocco.

    Ich wäre gerne unbesiegbar und in jedem Kampf überlegen.
    Ich hätte gerne keine Angst vor Gewalt.
    Und ich wäre gerne nicht so machtlos, wie ich mich in gefährlichen Situationen oft fühle.

    Aber ich würde auch gerne das Gefühl haben nie wieder kämpfen zu müssen.
    Nicht mit Fäusten und nicht mit Worten.
    Aber eben nur auch.

    Und ich habe den Verdacht, dass es zumindest in meinem Leben eben weiterhin auch beides geben wird.

    "Wenn Du einen Kampf willst, wirst Du einen Kampf bekommen".

    Du, Rocco, sagst es ganz direkt:...da ich das Kämpfen und den Kampf wirklich liebe".

    Vielleicht liebst Du ja den Kampf genauso, DavidM. Du läufst ihm ja sogar noch mit einer blutigen Nase nach.
    Und wenn dem so ist, dann hör doch auf Dich über diese Diskussion und über sämtliche sich daraus ergebende Mißverständnisse zu beklagen. Mißverständnisse sind doch die Väter aller Kämpfe. Manchmal reicht ja schon ein Blick, um eine auf die Nase zu kriegen.
    Vielleicht ist es bei Dir an der Zeit zu sagen: Ja, ich gebe gerne jemandem eins auf die Nase. Diesmal hats halt mich erwischt. Das nächste mal sind es die anderen.
    Das gehört bei diesem Spiel eben dazu.

    Oder Du sagst: Nein mir reichts, ich hör auf damit.

    Wie auch immer, so oder so könntest Du beginnen die Verantwortung für das was Du tust, zu übernehmen. Bis jetzt beschwerst Du Dich nämlich nur.

    Das wäre aus meiner Sicht nämlich noch mutiger, als Du offenbar eh schon bist.

    ...spannend wie alle Kämpfe immer weiter gehen...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden