1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Geschlechterunterschied? Folgen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Martin44, 20 April 2011.

  1. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Reinfriede,

    auch ich kenne beide Fälle.... kann es ebenso nicht schubladisieren*schmunzel

    In meinem Bekanntenkreis zeigt sich allerdings diese " Klischehafte " Spaltung ganz deutlich

    Aber wie schon gesagt, es gibt solche und solche....
     
    Eberesche, Spätzin und Reinfriede gefällt das.
  2. magnet

    magnet Well-Known Member

    ich weiss nicht, rf, mir hauste immer gleich eine auf die birne,
    andere, die ähnliches von sich geben, schiebst du die sg samth... rein!
    ich komm mir wirklich gemobbt vor.

    ein, in tränen-ABSOLUT- aufgelöster

    magnet
     
  3. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Bitte, gerne.;)

    Andere schlagen auch nicht so schubladisierend um sich...

    Krokodilstränentrocknende Grüße
    Reinfriede
     
  4. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    jep, es kommt dir wirklich nur so vor:p
     
  5. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Also mich befriedigen die Antworten absolut. Sie stimmen auch mit meinen Erfahrungen überein. Sowohl, dass es auch mal anders sein kann, -
    als auch, dass etwa die Frau gefühlsmäßig stärker unterwegs ist. Und schlussendlich kommt es ja auf die jeweilige Situation an.

    Ich nehm es gleich vorweg, Männer sind zu allem bereit. Ihnen wird nicht nur alles zugedacht und zugemutet, sie beweisen es auch immer, dass sie zu allem fähig sind. Nicht nur innerhalb der Familie.

    Frauen wird wenig Böses zugedacht oder zugemutet. Sie nehmen, gerade wenn sie Mütter sind eine besondere Stellung ein. Und ich sehe dies nicht nur so, - sondern lehrte auch meine drei Söhne stets die Mutter als etwas ganz Besonderes anzusehn. Ich poche noch immer darauf. Söhne (Männer) sagen zum Vater sehr selten Danke, es muss ja auch nicht sein. Aber sie mögen so oft als nur möglich zur Mutter danke sagen und ihr dabei in die Augen sehn. Das bringt eine Mutter zum Lächeln. Und es gibt kaum Schöneres.

    Und doch. Wie kann es sein, dass eine Mutter ihr, wenige Wochen altes Kind in der Mikrowelle zum Tod befördert.
    Oder wie kann es kommen, dass eine Mutter ihre geistig behinderte Tochter über Jahre in einer sarggroßen Kiste unterbringt.
    Kann es sein, dass wir alle die Gefühlswelt der Frau falsch einschätzen? Dass diese Gefühle auch Einschränkungen unterliegen?
    Oder ist es einfach zu sagen. Das sind Bestien! Die gibt es auf der ganzen Welt! Bei Frauen und Männern gleichermaßen!

    Und jetzt bitte ja nicht schreiben, - der unterstellt den Frauen etwas. So ist es in keinem Fall.
    Ich kann nur den Unterschied der Gefühlswelt der beiden Geschlechter nicht ausreichend/einwandfrei erkennen.

    Trotzdem einen schönen Mittwoch
    Martin
     
  6. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    Ja. Psychisch kranke Menschen gibt es bei beiden Gruppen. Ich sehe da keinen Unterschied.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Eberesche gefällt das.
  7. magnet

    magnet Well-Known Member

    zwischen männer und frauen gibts schon nen unterschied- frauen trauen es sich leichter eizugestehen, dass sie psychische probleme haben, männer werden von ihren geschlechtsgenossen deswegen oft aufs heftigste gehänselt und fertiggemacht.
    frau versteht das in der regel- mann macht sich lustig- nat nicht alle!
    aber auch- ne mutter- war halt früher so der tenor- opfert sich auf für die kleinen, unantastbar- einfach mutter!
    heut ists- TEILWEISE- so, wie ich schon mal geschrieben hab- väter sind oft die besseren mütter!

    lg

    magnet
     
  8. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Naja, das kann man wohl so sehn - aber ich habe andere Erfahrungen. Etwa wenn Damen und Herrn am Wege zur Demenz sind. Da beschweren sich sich jene, deren Weg erst zur Hälfte gegangen ist über jene die schon angelangt sind. Und da lassen "Weibchen wie Männchen" kein gutes Haar an dem Anderen. Und allesamt sind "pumperlxund". Also von eingestehen keine Spur. Ein typischer Satz, der sehr oft verwendet wird und allgemein bekannt ist: Eine Dame (80) soll ins Pflegeheim und wehrt sich : "... was soll ich mit den alten Leuten dort".
    Fast niemand wird face to face gegenüber Fremden psychische Störungen zugeben.
    Ausgenommen in der Arztpraxis, wo es auch hingehört.

    Aber ich denke, rf wird das schon richtig sehn. Weil quasi ein "normaler Mensch" so etwas nicht macht (wie oben geschildert).

    lg Martin
     
  9. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Wenn Männerhass auf Grund eigener Unzulänglichkeit zur Religion wird.
     
    Spätzin gefällt das.
  10. pisces

    pisces Well-Known Member

    fühlst dich angegriffen, gell? nein, ich hasse nicht 'die männer', das steht nirgendwo, ganz im gegenteil. wer lesen kann, ist klar im vorteil. ich zitiere lediglich dummes und frauenfeindliches geschwafel. :)
     
    Lucille gefällt das.
  11. pisces

    pisces Well-Known Member

    und mütter die besseren manager und familienernährer.
     
  12. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    x
    wenn schon, dann "viele" oder die "allermeisten" (odgl.) Mütter.

    Denn es gab vor Kurzem eine, die ihr 8 Wochen altes Baby in die Mikrowelle gesteckt und zu Tode befördert hat?
    Und es gab vor Längerem eine, die ihre behinderte Tochter in einer sargähnlichen Kiste "vor dem Leben in der Öffentlichkeit" ansich versteckte.

    Das bedeutet aber nicht, dass auch Männern derartiges oder ähnliches vorzuwerfen ist.
    Das bedeutet auch nicht, dass Frauen ansich solche Ambitionen in sich tragen.

    Aber differenzieren sollte man halt. Oder andersrum, nicht verallgemeinern.
     
  13. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Pisces!

    Wir könnten jetzt auch dümmlichen Unfrieden stiften, indem wir tausende von Beispielen bringen, in denen Männer fürchterliche Sachen gemacht haben, ohne natürlich zu vergessen, dass wir das "viele" dazuschreiben müssen oder die Sätze, dass das eh nicht alle betrifft.Wäre - bei DER Auswahl an Verbrechen - eine Kleinigkeit.

    Aber ich denk, diese Vorgangsweise sollte bei Martin bleiben, denn genau das tut er ja gerne.

    Ein, zwei Beispiele bringen, wo Frauen etwas Grauenvolles getan haben, immer schön brav dazuschreiben, dass er SICHER NICHT alle meint und so immer wieder schön hinterrücks auf die Frauen hinhacken - schau Dir die Postings alle an, das hat Methode.

    Ich erkenne den Sinn darin nicht, ich denke, Martin wirds schon wissen, warum er das braucht.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  14. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Ich hab auch dazu geschrieben, dass Männer genauso böses tun.
    Auf diese Weise Beiträge verdrehn, beherrscht Du ganz toll.
    Einige schlagen ihre Frauen, ja bringen sie sogar um.
    Was soll dieses Weglassen von Beitragsteilen.
    Deine Vorgangsweise ist anscheinend ein Bestandteil Deines Dogmas wonach Männer grundsätzlich böse sind. Wenn ich gleichzeitig in einem anderen Thread über negative Eigenschaften von Männer schreibe, lässt du dies absichtlich weg. Dir geht es in aller erster Linie um Streit.
    Echt krankhaft. Solltest Dich in Betreuung begeben.
     
  15. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    You made my day (exceptionally). :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden