1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Tabuthema: Sex im Alter

Dieses Thema im Forum "Alt werden, alt sein" wurde erstellt von Walter, 25 August 2011.

  1. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    Werbung:
    Jetzt fehlt noch Vitella die sagt, ihr calvinistischer Beitrag sei von ihr auch nur mit einem Augenzwinker geschrieben worden. :rolleyes:
     
  2. SANDY

    SANDY Well-Known Member

    Ich mag Deinen Sarkasmus, aber soviel Urteilsvermögen traue ich Dir schon zu, dass Du das jetzt nicht in einen Topf wirfst.....:rolleyes:
     
    Eberesche gefällt das.
  3. vittella

    vittella Guest

    Lach...ich warte ja schon ne Weile darauf, dass Du mich ins Spiel bringst, Megalach..:D
    Aber ich kann Dich verstehn, denn solche Tage hab ich auch ..:cool: ...und ich bewundere einmal mehr die Geduld von Reinfriede..;) ...ansonsten,
    wart doch einfach bis es vorbei ist, denn das mach ich meist auch so und funktioniert sogar.
     
    Eberesche gefällt das.
  4. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hier ist keiner männerfeindlich ;) !
    Ganz im Gegenteil !

    Im übrigen war meine Aussage absichtlich etwas provokativ , hat aber nix mit Dir persönlich zu tun .....

    Viele Grüße,

    Silence
     
  5. Innere_Freiheit

    Innere_Freiheit Well-Known Member

    Hallo Silence,

    nein, ich sehe dich (oder jemand anderen hier) auch nicht als männerfeindlich an!

    Es ging einfach um die Aussage, mehrere verschiedene Männer für verschiedene Zwecke zu haben....
    Dann dachte ich: "Hey, wie wird denn hier über Männer geredet!" .... und habe dann meinen Text hierzu veröffentlicht.
    Hinterher dachte ich dann, vielleicht hätte ich lieber erst einmal ein paar vernünftige Beiträge schreiben sollen, bevor ich hier mit solchen Texten ankomme....

    Prinzipiell finde ich es schon legitim, wenn Frau mehrere Männer hat, .... und jeder Bescheid weiß woran er ist.
    Und umgekehrt auch - wenn's für alle Beteiligten stimmig ist.
    (Das mit dem Haushalt und dem Kochen streiche ich an dieser Stelle jetzt mal, denn das habe ich dann wirklich nur zum Provozieren hinzugefügt.)

    Einen lieben Gruß

    Innere Freiheit
     
    Silence gefällt das.
  6. Bachstelze

    Bachstelze Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo Freiheit,

    ich war zwar an dieser Diskussion nicht beteiligt, aber ich finde, wer hier ankommt, darf seine Meinung ruhig gleich ehrlich sagen, wenn ihn was anspringt ;)

    lg
    B.
     
    Eberesche gefällt das.
  7. ChrisTina

    ChrisTina Well-Known Member

    Weißt, was ich noch viel nachdenkenswerter empfinde - wenn jemand eine Person (des anderen Geschlechtes) für einen bestimmten Zweck hat - dies aber NICHT kommuniziert - und das ist der Großteil der Menschheit.

    Ich kenne zahlreiche "Beziehungen", die nur deshalb aufrechterhalten werden, weil Mann nicht allein leben glaut zu können - ob das fair ist der jeweiligen Partnerin gegenüber?

    Oder auch umgekehrt - Frauen, die sich ihre Männer (noch) be.halten, weil sie gutes Geld nach Hause bringen und ihnen ein schönes Leben sichern.

    Also ich finde es da schon "ehrlicher", wenn ich nen Lover hab, der fallweise anruft und fragt, ob er vorbei kommen kann - und aber auch kein Problem damit hat, wenn ich sag, du heut passts für mich nicht - und umgekehrt genauso.

    Das Problem ist vielleicht gar nicht mal so, WIE über Männer geredet wird - sondern, wie das, was gesagt wurde, verstanden wird - von jeder/jedem Einzelnen - weil auch, wenn ich etwas vorurteilsfrei schreibe - und es bei meinem Gegenüber mit Vorurteilen behaftet ist, kann ich mich jahrzehntelang erklären versuchen - es wird nix bringen - letztendlich.

    War ok so wies war - man braucht hier keine Mindestbeitragszahlen, um re.agieren zu dürfen ;-)

    Das ist jetzt auch noch so eine Aussage

    wenns für alle Beteiligten stimmig ist

    Also ich weiß in meinen aktuellen persönlichen Fällen, dass es für alle Beteiligten stimmig ist - wenn ich von den unmittelbar Beteiligten ausgeh - ob es für alle anderen "Betroffenen" stimmig ist, darum kümmere ich mich - ehrlich gesagt - auch nicht - da halt ichs wie die Autorin des ursprünglichen Threadthemas.

    Für mich muss es jetzt kein verheirateter Mann sein, damit ich mit ihm Sex habe - wobei aber bei den beiden, mit denen ich Sex habe - dies durchaus schon auch eine Rolle spielt - dass es klar ist, dass da keine wirkliche Beziehung draus werden wird und soll - aus meiner Sicht.

    Ich mag beide - sie geben mir jeweils etwas, was ich nur bei ihnen finde - und von daher ist es ok - aber Beziehung schliesse ich mit beiden aus. Allerdings schliesse ich Beziehung nicht grundsätzlich aus, nur das müsste dann ein ganz anderer sein ;-)
     
    Eberesche gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden